1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayern: Handyladen-Betreiber will 5G…

Wenn LTE schneller als 5G ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: Toni32 15.09.20 - 19:13

    Hm, also 5G wird in Deutschland in permanentem Konflikt mit 4G sein ... ?

    Habe gelesen (s.u.), daß die zur Verfügung stehende Bandbreite durch das bei uns gewählte Setup für 5G weniger ausgenutzt wird als bei einem reinen 4G-Betrieb. Das hat mich sehr überrascht:

    S. Golem-Beitrag: telekom-vodafone-wenn-lte-schneller-als-5g-ist-2006-149169.html

    In anderen Ländern soll 5G schon heute besser laufen, als es bei uns so überhaupt möglich ist.

    Da frage ich mich doch, wann der Vorteil, den 5G theoretisch bietet, bei uns erreicht werden kann, und weiter, ob das ganze 5G Geraffel nicht quatsch ist. Wir müssen Zig Milliarden in den 5G Ausbau stecken, müssen 3G (UMTS) aufgeben, und werden den Nutzen von 5G weitgehend verfehlen.

  2. Re: Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: DX12forWin311 15.09.20 - 19:24

    Es kommen ja neue Frequenzen hinzu. Wir haben also die alten LTE Frequenzen und die neuen 4g/5g Kombis. Die sind zwar nicht so schnell, wie sie bei alleiniger Nutzung von 5g wären, aber sobald genug Leute 5g haben, kann einfach per Software umgestellt werden. Es wird also jetzt schneller für alle, auch mit alten 4g Smartphones, weil neue Frequenzen genutzt werden und dann in Zukunft nochmal schneller, weil dann auf reinen 5g Betrieb umgestellt wird.

    Das ist eine sehr vernünftige Vorgehensweise, bei der alle profitieren.

  3. Re: Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: NaruHina 15.09.20 - 19:46

    auch mit LTE cat16 sind bruto raten von 1gbs möglich
    LTe erlautb auhc datenratne bis 2gbs via cat20

    5G hat ledeglich marginal weniger overhead dadurch sind die altenzen etwas geringer, ansosnten sind 4G und 5G nahezu identisch was die übertragung von daten angeht, entsprechende entgeräte vorausgesetzt.

    5G ist hauptschächlich durch die nutzung von mehr frequenzen schneller, dass kann man aber auch mit 4G erreichen, durch die gleiche masnahme

  4. Re: Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: DX12forWin311 15.09.20 - 20:01

    Geht ja auch in Latenz und maximale Anzahl von clients pro Zelle.

  5. Wenn man mit dem Fahrrad schneller ist, als mit dem Auto.

    Autor: Pecker 16.09.20 - 08:57

    Toni32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, also 5G wird in Deutschland in permanentem Konflikt mit 4G sein ... ?

    Nein, bzw. ist das nichts neues. 2G, 3G und 4G könnten theoretisch alle auf der selben Frequenz funktionieren. Geht natürlich technisch nicht, weswegen jeder Technik andere Frequenzen zugeteilt sind. Es wird ja aktuell 3G abgeschalten um die freiwerdenden Frequenzen dann für 4G bzw. 5G zu nutzen. 5G hat aktuell ein sehr kleines Frequenzband. Warum sollte es auch größer sein, wenn es eh kaum Endgeräte bzw. Verträge gibt, die es nutzen können. Man fängt jetzt halt mal mit 5G an. Die Frequenzen später neu anzupassen, ist mit Software gleich passiert.

    > Habe gelesen (s.u.), daß die zur Verfügung stehende Bandbreite durch das
    > bei uns gewählte Setup für 5G weniger ausgenutzt wird als bei einem reinen
    > 4G-Betrieb. Das hat mich sehr überrascht:

    Das ist tatsächlich ein bisschen so. Aber irgendwann sollte man halt mit 5G anfangen und die Telekom hat ihr Netz schon extrem weit ausgebaut. Ich bin überrascht, wie schnell die Telekom diesmal mit dem Ausbau ist. Selbst hier auf dem Land gibts 5G. Sonst wird hinterher wieder gemeckert wie rückständig wir hier in Deutschland sind. Jetzt wird mal vorgeprescht und es ist auch wieder nicht recht.

    > S. Golem-Beitrag:
    > telekom-vodafone-wenn-lte-schneller-als-5g-ist-2006-149169.html
    >
    > In anderen Ländern soll 5G schon heute besser laufen, als es bei uns so
    > überhaupt möglich ist.

    Wie ist es denn bei uns möglich? Natürlich können wir hier 5G genau so nutzen, wie andere Länder auch. Und ja, andere Länder sind noch schneller als wir, aber die Telekom (schau dir mal die Netzabdeckung an) ist echt schon relativ weit. Es gibt also sicher auch Länder, in denen 5G weniger weit verbreitet ist.

    > Da frage ich mich doch, wann der Vorteil, den 5G theoretisch bietet, bei
    > uns erreicht werden kann, und weiter, ob das ganze 5G Geraffel nicht
    > quatsch ist. Wir müssen Zig Milliarden in den 5G Ausbau stecken, müssen 3G
    > (UMTS) aufgeben, und werden den Nutzen von 5G weitgehend verfehlen.

    Ich halte persönlich auch nicht so viel von 5G, einfach, weil 4G tatsächlich gut genug ist und ja sogar noch weiter ausgebaut werden könnte. Aber, wir haben keinen Nachteil durch 5G und dass 3G endlich abgeschalten wird, war längst überfällig.
    Ein Vorteil von 5G ist, dass pro genutztes Frequenzband der Datendurchsatz gegenüber 4G um 25% zunimmt, die Latenz weiter sinkt und die Verbindung stabiler ist. Das ist nicht viel, einfach, weil es ein Luxusproblem ist.

  6. Re: Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: HeliosQ 16.09.20 - 08:59

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch mit LTE cat16 sind bruto raten von 1gbs möglich
    > LTe erlautb auhc datenratne bis 2gbs via cat20
    >
    > 5G hat ledeglich marginal weniger overhead dadurch sind die altenzen etwas
    > geringer, ansosnten sind 4G und 5G nahezu identisch was die übertragung von
    > daten angeht, entsprechende entgeräte vorausgesetzt.
    >
    > 5G ist hauptschächlich durch die nutzung von mehr frequenzen schneller,
    > dass kann man aber auch mit 4G erreichen, durch die gleiche masnahme

    Syntax error.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.20 09:00 durch HeliosQ.

  7. Re: Wenn LTE schneller als 5G ist

    Autor: Akaruso 16.09.20 - 11:40

    Sollte 5G nicht v. A. für neue Dienste und IOT-Kommunikation wie z. B. Car to Car Kommunikation.
    Besserer und schnellerer Handyempfang war doch gar nicht das Hauptziel, sondern v. a. kürzere Latenzzeiten.
    Ich habe mich aber mit dem Thema nur oberflächlich beschäftigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden