1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Belkin: iPhone-Hüllen aus Lego

Was soll denn da hinten dran?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll denn da hinten dran?

    Autor: rafterman 14.02.13 - 09:46

    Also ich liebe Lego, aber was soll man denn an die Rückseite dauerhaft montieren wollen? Oder ist das nur Temporär gedacht um sein Smartphone in ein Lego Technik Monster zu verwandeln?

    Mir würde eine Lego Star Wars Hülle gefallen, aber das wäre viel zu dick.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 09:47 durch rafterman.

  2. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 10:04

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich liebe Lego, aber was soll man denn an die Rückseite dauerhaft
    > montieren wollen? Oder ist das nur Temporär gedacht um sein Smartphone in
    > ein Lego Technik Monster zu verwandeln?
    >
    > Mir würde eine Lego Star Wars Hülle gefallen, aber das wäre viel zu dick.

    Jetzt kannst du ein iPhone als Zentralrechner im Lego Todesstern plazieren. :-)

  3. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Zonite 14.02.13 - 10:07

    Ich würde mir eine Dockingstation bauen :D

  4. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: rafterman 14.02.13 - 10:09

    Ah das ist natürlich eine wirklich witzige Idee!

  5. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: fool 14.02.13 - 10:09

    Na mein Mindstorms Roboter natürlich. :P

  6. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Der Spatz 14.02.13 - 10:19

    Ist doch klar: Das Auto!

    Anstelle eines Sündhaft teuren Super Duper auf der Glasscheibe - immer runterfall - Saugnapfes nimmst du einen 8er machst da in der Mitte ein Loch rein und schraubst den Legostein am Armaturenbrett fest (oder klebst den Stein fest).

    iPhone einfach an den Stein drücken und schon hast du das Ding Bombenfest am Auto montiert.

    ;-)

  7. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.02.13 - 11:40

    Alternativ könnte man an verschiedenen in der Wohnung ähnlich vorgehen. Hab ich so in der Art schon öfter als Schlüsselbrett gesehen.

  8. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 11:52

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich liebe Lego, aber was soll man denn an die Rückseite dauerhaft
    > montieren wollen? Oder ist das nur Temporär gedacht um sein Smartphone in
    > ein Lego Technik Monster zu verwandeln?
    >
    > Mir würde eine Lego Star Wars Hülle gefallen, aber das wäre viel zu dick.

    Ein Vorschlag:
    Bastel dir einen Griff. :-)

  9. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: boecko 14.02.13 - 12:05

    http://www.flickr.com/groups/smallworks/

    ja.. die Hüllen gibt es schon ;)

    http://www.smallworks.com/iphone5.php

    Killer:
    http://www.flickr.com/photos/59309812@N07/6444514145/in/pool-smallworks
    http://www.flickr.com/photos/59309812@N07/6439332125/in/pool-smallworks



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 12:08 durch boecko.

  10. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 12:18

    boecko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.flickr.com
    >
    > ja.. die Hüllen gibt es schon ;)
    >
    > www.smallworks.com
    >
    > Killer:
    > www.flickr.com
    > www.flickr.com

    Danke für den Link.
    Da sind echt enige lustige Sachen dabei.
    http://www.flickr.com/photos/pixelsumo/6879469423/in/pool-1587293@N24

  11. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: weezor 14.02.13 - 14:19

    Finde ich eine gute Idee. Man könnte sowohl sein iPhone als auch den iPod überall im Haus und im Auto andocken. Mit Lego Technik könnte man sogar im Winkel verstellbare Stationen bauen. Dazu solch einen Drehteller Stein und man hat ein Lenkrad für noch mehr Real Racing Spaß.

  12. Re: Was soll denn da hinten dran?

    Autor: Endwickler 14.02.13 - 14:22

    weezor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich eine gute Idee. Man könnte sowohl sein iPhone als auch den iPod
    > überall im Haus und im Auto andocken. Mit Lego Technik könnte man sogar im
    > Winkel verstellbare Stationen bauen. ...

    So etwas?
    http://www.flickr.com/photos/59309812@N07/6447347161/in/pool-smallworks/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. iNDAT Robotics GmbH, Ginsheim-Gustavsburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme