Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beta-Update: Gesichtsentsperrung für…

Nexus 4?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nexus 4?

    Autor: TrollNo1 16.01.18 - 13:05

    Konnte nicht schon das Nexus 4 per Gesicht entsperren? Irgendeins meiner alten Smartphones konnte das schon. Also per Kamera.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Nexus 4?

    Autor: Phantom 16.01.18 - 14:18

    Mein altes S3Mini kann ich auch mit dem Gesicht entsperren.
    Aber sie Technik ist beim 1+ eine andere.

  3. Re: Nexus 4?

    Autor: photoliner 16.01.18 - 14:49

    Samsung Galaxy Nexus hatte das auch schon. Nur das Starten der Frontkamera hat immer 1-2 Gedenksekunden gekostet.

  4. Re: Nexus 4?

    Autor: kein.Beobachter 16.01.18 - 22:58

    Das hat nichts mit der Gesichtserkennung bei Smart Lock zu tun. Die hat das OnePlus natürlich auch. Bewirkt aber nur, dass man beim Entsperren kein Muster/PIN kann etc. benötigt. Wischen reicht dann.

    Bei der neuen Funktion nimmst du das Handy in die Hand, schaust drauf, es wird entsperrt und du siehst den Homescreen.

  5. Re: Nexus 4?

    Autor: TrollNo1 17.01.18 - 07:11

    Ich behaupte mal, für den Benutzer ist es dasselbe.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  6. Re: Nexus 4?

    Autor: Han Mohlo 17.01.18 - 10:18

    kein.Beobachter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat nichts mit der Gesichtserkennung bei Smart Lock zu tun. Die hat das
    > OnePlus natürlich auch. Bewirkt aber nur, dass man beim Entsperren kein
    > Muster/PIN kann etc. benötigt. Wischen reicht dann.
    >
    > Bei der neuen Funktion nimmst du das Handy in die Hand, schaust drauf, es
    > wird entsperrt und du siehst den Homescreen.

    Genau und bei meinem 5T dauert das keine Millisekunde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-72%) 5,55€
  3. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. TV SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Signal Foundation: Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal
    Signal Foundation
    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

    Mit 50 Millionen US-Dollar soll die Weiterentwicklung von Signal vorangetrieben werden. Das Geld kommt von einem Mitgründer von Whatsapp - dem Messenger, der vor ein paar Jahren die Signal-Verschlüsselung übernahm.

  2. Astronomie: Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova
    Astronomie
    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

    Auch Amateure können wichtige Erkenntnisse für die Wissenschaft liefern. Mit der Beobachtung der ersten Stunde einer Supernova hat Victor Buso im Jahr 2016 wichtige Daten für die Astronomie geliefert. Inzwischen wurden sie von Wissenschaftlern ausgewertet.

  3. Internet der Dinge: Bosch will die totale Vernetzung
    Internet der Dinge
    Bosch will die totale Vernetzung

    Die Vernetzung von Produkten und Diensten wird für den Automobilzulieferer Bosch zunehmend wichtiger. Ein neuer Geschäftsbereich soll in den kommenden Jahren stark wachsen.


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00