Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beta-Update: Gesichtsentsperrung für…

Nexus 4?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nexus 4?

    Autor: TrollNo1 16.01.18 - 13:05

    Konnte nicht schon das Nexus 4 per Gesicht entsperren? Irgendeins meiner alten Smartphones konnte das schon. Also per Kamera.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Nexus 4?

    Autor: Phantom 16.01.18 - 14:18

    Mein altes S3Mini kann ich auch mit dem Gesicht entsperren.
    Aber sie Technik ist beim 1+ eine andere.

  3. Re: Nexus 4?

    Autor: photoliner 16.01.18 - 14:49

    Samsung Galaxy Nexus hatte das auch schon. Nur das Starten der Frontkamera hat immer 1-2 Gedenksekunden gekostet.

  4. Re: Nexus 4?

    Autor: kein.Beobachter 16.01.18 - 22:58

    Das hat nichts mit der Gesichtserkennung bei Smart Lock zu tun. Die hat das OnePlus natürlich auch. Bewirkt aber nur, dass man beim Entsperren kein Muster/PIN kann etc. benötigt. Wischen reicht dann.

    Bei der neuen Funktion nimmst du das Handy in die Hand, schaust drauf, es wird entsperrt und du siehst den Homescreen.

  5. Re: Nexus 4?

    Autor: TrollNo1 17.01.18 - 07:11

    Ich behaupte mal, für den Benutzer ist es dasselbe.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  6. Re: Nexus 4?

    Autor: Han Mohlo 17.01.18 - 10:18

    kein.Beobachter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat nichts mit der Gesichtserkennung bei Smart Lock zu tun. Die hat das
    > OnePlus natürlich auch. Bewirkt aber nur, dass man beim Entsperren kein
    > Muster/PIN kann etc. benötigt. Wischen reicht dann.
    >
    > Bei der neuen Funktion nimmst du das Handy in die Hand, schaust drauf, es
    > wird entsperrt und du siehst den Homescreen.

    Genau und bei meinem 5T dauert das keine Millisekunde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 59,99€
  3. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Ossic Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller
  2. Crosshelmet Motorradhelm mit Rückwärtskamera für Head-up-Display
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  2. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  3. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. Industrie Viele Interessenten für lokale 5G-Netze
  2. 5G Bundesnetzagentur wird Frequenzen auch lokal vergeben
  3. Bundesnetzagentur Frequenzen für 5G werden erst 2019 versteigert

  1. EU-Untersuchung: Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre
    EU-Untersuchung
    Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre

    Die EU-Kommission und nationale Verbraucherschutzbehörden haben 207 Webseiten aus der Telekommunikations- und Internetbranche überprüft und auf 163 davon potenzielle Rechtsverstöße ausgemacht. Häufig geht es um Gratisdienste.

  2. Mobilfunklücken: Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells
    Mobilfunklücken
    Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells

    Um Mobilfunklücken zu schließen, kommen auch Small Cells zum Einsatz. Die Zahl der Basisstationen in Deutschland soll zudem von 27.000 auf 36.000 im Jahr 2021 erhöht werde, verspricht die Telekom.

  3. Videostreaming: Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz
    Videostreaming
    Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz

    Zuul 2 heißt das Cloud-Gateway von Netflix, es kommt mit riesigen Mengen an Anfragen der weltweiten Film- und Serienfans zurecht. Die Streaming-Firma stellt nun viele Kern-Funktion der Software unter die Apache-2-Lizenz.


  1. 15:03

  2. 14:39

  3. 14:24

  4. 14:06

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 12:46

  8. 12:30