1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betaversion: Sipgate für Android ist da

Wofür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür?

    Autor: Orsim 20.09.18 - 13:09

    Datentarife gibt es doch kaum noch ohne Allnet-Flat (besonders bei den Großen) also wofür das ganze?

  2. Re: Wofür?

    Autor: bifi 20.09.18 - 13:18

    Ich bin gerade im Urlaub in Thailand und habe daher in meinem zweiten „Reisehandy“ eine Thai-SIM drin, während mein teures Handy während dem Ausflug im Hotel im Safe liegt.
    Wäre jetzt doch voll cool, wenn ich - egal wo ich bin und welches Handy ich dabei habe - unter meiner Telefonnummer erreichbar wäre. Mit Satellite kann ich sogar ins thailändische Netz telefonieren genauso wie ins deutsche.

    DAS ist der Sinn hinter dem Konzept. Weltweit Geräte und SIM-Karten durchtauschen und trotzdem immer unter der selben Nummer erreichbar sein.

  3. Re: Wofür?

    Autor: sphere 20.09.18 - 13:23

    Ist eine nette Idee, krankt aber an zwei Problemen: Erstens ist der Preis für Daten ist in Deutschland im internationalen Vergleich nach wie vor zu hoch. Zweitens ist die Sprachqualität bei schlechtem Empfang, z.B. nur GSM/EDGE, über das konventionelle Handynetz in der Regel nicht toll, aber OK, während VoIP über EDGE meist schlecht oder gar nicht funktioniert. In Ländern mit günstigen Datentarifen und LTE in der Fläche sieht das natürlich ganz anders aus ...

  4. Re: Wofür?

    Autor: Jounathaen 20.09.18 - 13:29

    Nun ja, die Preise für Allnet-Flats sind in Deutschland zwar relativ hoch, wenn man aber eine Daten-only Sim benutzt, sind die Preise wesentlich niedriger.
    Bei entsprechenden Aktionen bekommt man da 10GB Telekom Netz auch für 15¤/Monat (was im internationalen Vergleich natürlich immernoch viel ist...).
    Verträge die ~2GB Daten haben aber nur 100 Freiminuten sind weitere Kanditaten.

    ALLERDINGS ist in vielen Verträgen die Nutzung von VoIP Diensten untersagt. Ob und wie das allerdings kontrolliert wird steht auf einem anderen Blatt...

  5. Re: Wofür?

    Autor: chris1977ce 20.09.18 - 14:03

    Hohe Preise für Allentflats? AldiTalk und andere Discounter bieten das für 7,99 Euro/Monat ohne Vertragsbindung.

  6. Re: Wofür?

    Autor: Vincent-VEC 20.09.18 - 14:07

    Wir haben in unseren Betriebshallen so gut wie keinen Handyempfang, eine Empfangsanlage vom TK-Anbieter will der Chef sich nicht leisten, WLan ist aber fast überall verfügbar.

    Dafür wäre das was.

  7. Re: Wofür?

    Autor: sphere 20.09.18 - 14:07

    Naja, lassen wir mal die Tarife in diesem Netz, das eher ein schlechter Witz ist (O2) außer Betracht.

    So oder so sind die Preise für mobiles Volumen - auch und gerade im Rahmen von Allnet-Flats - in Deutschland mit am höchsten:

    http://research.rewheel.fi/prices/country/

  8. Re: Wofür?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.18 - 14:41

    Orsim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Datentarife gibt es doch kaum noch ohne Allnet-Flat (besonders bei den
    > Großen) also wofür das ganze?

    z.B. meine Geschäftsnummer auf dem Handy als Zweitnummer dabei zu haben. Mein Handy ist kein Dualsim.

  9. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 20.09.18 - 15:03

    Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, muss die Handynummer nach Sipgate portiert werden, bevor man sie mit Satellite nutzen kann ...

    Solche Szenarien wie Dienstsmartphone nicht mitnehmen und nur temporär die Dienstgespräche auf dem Privat-Phone entgegennehmen gehen damit nicht ... außer auf dem Dienstsmartphone wird auch über Satellite telefoniert ...

    Als Chef würde ich mir darüber Gedanken machen, ob die Telefonate auch mit der gleichen Sicherheit, wie bei einer SIM Karte auch nur das korrekte Endgerät erreichen, und nicht umgeleitet werden können....

  10. Re: Wofür?

    Autor: guppytastisch 20.09.18 - 18:11

    Daheim keinen Empfang, Vetrag macht für mich keinen Sinn, da Vodafone CallYa praktisch günstiger ist, aber WiFi Calling so fehlt.
    Lösung: Umleitung auf die Sipgatenummer. Funktioniert tadellos.
    (Habe kein Festnetztelefon, daher keine Umleitung darauf, Fritz Phone App mit iPhone nicht so praktisch, und auch bei Bekannten kann man im Funkloch sein, aber hat WLAN, dieses Szenario trifft bei mir auch zu)

    Anderes Szenario:
    International-Flatrate kostet meist so um die 15 Euro. Mit Sipgate 5 Euro, funktioniert auch aufs Handy.

    Wer für sich keinen Sinn darin sieht, braucht es auch nicht nutzen, wird ja keiner gezwungen, aber mit ein bisschen Denkleistung...

    Und zur Sicherheit... naja sollte man eh niemandem trauen und wenn man unbedingt etwas geheim halten will, sollte man in einen Bleibunker gehen und dort mit den Menschen privat reden...

  11. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 21.09.18 - 10:39

    guppytastisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lösung: Umleitung auf die Sipgatenummer. Funktioniert tadellos.

    Das hat aber nichts mit dieser Satellite-App zu tun. Kostet das klassische Mobilnummer-Weiterleiten auf die SIP-Nummer nicht außerdem Geld? Der de facto stattfindende Ruf aus dem Mobilnetz zum SIP-Anbieter kostet den Mobilprovider ja auch Geld ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.18 10:42 durch M.P..

  12. Re: Wofür?

    Autor: guppytastisch 21.09.18 - 13:43

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > guppytastisch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lösung: Umleitung auf die Sipgatenummer. Funktioniert tadellos.
    >
    > Das hat aber nichts mit dieser Satellite-App zu tun. Kostet das klassische
    > Mobilnummer-Weiterleiten auf die SIP-Nummer nicht außerdem Geld? Der de
    > facto stattfindende Ruf aus dem Mobilnetz zum SIP-Anbieter kostet den
    > Mobilprovider ja auch Geld ...

    Doch, die App (aufm iPhone) ermöglicht mir ja den einfachen Empfang über die Sipgatenummer. Ob ich einen normalen Anruf oder via Sipgate bekomme, macht keinen unterschied für mich, das Handling mit dem Smartphone bleibt durch die Call-API immer gleich. Außerdem kostet mich die Umleitung nichts. Vodafone könnte ja allen Wifi-Calling anbieten. Und insbesondere, dass die Umleitung klappt, ist ja, was es so praktisch macht.
    Aber im Neuland gibt es halt keine direkten Wege, es leben die Umständlichkeit.

    Vielleicht gibt es auch andere Lösungen, aber diese funktioniert hervorragend.

    Noch ein weiterer Vorteil. Wenn jemand eine Festnetzflat hat und mich darüber auf die Sipgatenummer anruft, kostet es diese Person auch nichts...

  13. Re: Wofür?

    Autor: M.P. 21.09.18 - 15:08

    Es mag sein, dass man in einem Mobilfunkvertrag mit Allnet-Flat auch eine Gratis Allnet Rufumleitung hat.
    Aber bei meinem Vertrag mit glaube ich 100 "Freiminuten" im Monat gehen für jede ausgeführte Rufumleitung die Freiminuten 'runter ...

  14. Re: Wofür?

    Autor: guppytastisch 21.09.18 - 15:42

    Hm, ok das kann sein, habe auch nur Freiminuten, aber bisher nie ausgegangen.
    Da ich jetzt nicht ständig angerufen werde, und ich das nur haben will um erreichbar zu sein, wäre mir auch das recht. Trotzdem noch praktisch :)

  15. Re: Wofür?

    Autor: d4gli 22.09.18 - 00:52

    Keine Ahnung, habe da aber einfach Wifi-Calling genutzt von meiner deutschen Sim-Karte und 0¤ gezahlt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemanager / Bachelor Informatik (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  3. IT-Systemadministrator/IT-Sy- stem Engineer (m/w/d)
    Hermann Wegener GmbH & Co. KG, Raum Hannover
  4. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    2. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen
    3. Spieleabo Netflix wäre wohl gerne selbst "Netflix für Spiele"

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag