Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Billig-iPhone: Chinesische Zeitung…

Und was besagt das Interview nun?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was besagt das Interview nun?

    Autor: Spratz 11.01.13 - 17:13

    Es ist ja schön, wenn geschrieben wird, dass das Interview in wesentlichen Teilen geändert wurde, aber es wäre noch schöner auch zu erfahren WAS genau nun anders ist.

  2. Re: Und was besagt das Interview nun?

    Autor: sovereign 11.01.13 - 19:31

    was das uns sagt? 20% aller Smartphone Käufer sind Idioten und zahlen viel zu viel.

  3. Re: Und was besagt das Interview nun?

    Autor: Lapje 11.01.13 - 19:36

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was das uns sagt? 20% aller Smartphone Käufer sind Idioten und zahlen viel
    > zu viel.

    Das hast Du jetzt gesagt...

  4. Re: Und was besagt das Interview nun?

    Autor: MDeavy 11.01.13 - 22:45

    iPhone ist der letzte Schrott..

  5. Re: Und was besagt das Interview nun?

    Autor: Sander Cohen 13.01.13 - 12:00

    Android ist zumindest keine Alternative für mich!

    - Viren & Schadsoftware
    - Teils ungepatchte kritische Sicherheitslücken
    - Mieser Softwaresupport mit Ausnahme der Nexus-Reihe
    - Hohe Fragmentierung
    - Und so wirklich frei sind die Dinger am Ende auch nicht ohne "Root", was man auch am iPhone erreichen kann. Wenn man es denn unbedingt benötigt...
    - etc.

    Im Grunde kann man da eigentlich nur zum Nexus 4 greifen.

    Und Windows muss sich erst noch beweisen, die sind ja quasi immer noch am Anfang...

    Zumal der AppStore von Apple wird auch immer als erstes bedient & das teils auch exklusiv! Hat auch durchschnittlich einfach die besseren Apps im Angebot!

    Gibt also durchaus gute Gründe für ein iPhone, auch wenn der Preis höher liegt!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. OMICRON electronics GmbH, Salzburg (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 460,48€
  3. ab 216,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Mobilfunk: Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt
    Mobilfunk
    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

    Eine Studie betont, dass 5G ohne Glasfaser nicht möglich ist. Die neue Luftschnittstelle sei zwar im Nahbereich extrem leistungsfähig, werde aber dennoch überschätzt.

  2. Drogenhandel: Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
    Drogenhandel
    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

    Ermittlungsbehörden in verschiedenen Ländern haben mehrere Darknet-Marktplätze dichtgemacht. Neben Alphabay ist auch Hansa Market betroffen.

  3. Xcom-2-Erweiterung angespielt: Untote und unbegrenzte Schussfreigabe
    Xcom-2-Erweiterung angespielt
    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

    Drei zusätzliche Widerstandsfraktionen mit taktisch interessanten Spezialfähigkeiten, dazu neue Umgebungen und Untote: Die Erweiterung War of the Chosen für Xcom 2 bietet überdurchschnittlich viele Neuerungen gegenüber dem Hauptprogramm. Golem.de hat das Addon angespielt.


  1. 19:00

  2. 18:52

  3. 18:38

  4. 18:30

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 16:34

  8. 15:44