1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry: Das Priv ist vielen zu teuer

PRIV: Worst launch strategy ever?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PRIV: Worst launch strategy ever?

    Autor: kvoram 11.04.16 - 16:09

    Hatte es an andere Stelle schon erwähnt, aber Blackberry hat beim Launch des Priv einfach auf jeder Ebene Mist gebaut.

    Der CEO John Chen scheint auch das Blackberry-Äquivalent von HP's ehemaligem Leo Apotheker zu sein. Der eine hat es geschafft Palm-Hardware zu killen, und der andere wird das bei Blackberry erledigen...

    Kein Launch-Event, nichtmal eine Pressekonferenz. Stattdessen kam das Gerät "irgendwie" häppchenweise auf den Markt.
    - Grauenvolles, nichtssagendes Marketing. Was die sich bei den Ads gedacht haben ist bisher jedem ein Rätsel.
    - Unklare Positionierung, anfangs wusste Blackberry ja selber nicht so genau ob Priv nun für Privilege oder Privacy stehen soll.
    - Überteuerter Preis.
    - Vollkommen inkompetenter CEO John Chen. Die ersten (Video-)Interviews mit dem haben vor allem gezeigt, daß er keine Ahnung von Android hat und nicht mal wusste wie man sein neues Top-Modell überhaupt bedient.
    - Hinzu kamen dann auch noch Aussagen, daß man nicht weiß ob man im Hardware-Geschäft bleiben wird. Und das beim Launch eines Hardware-Produktes. WTF?!?!
    - Verfrühter Launch: In den ersten Wochen kamen ja noch einige mit heisser Nadel gestrickte wichtige Software-Updates raus. Das hatte dann nur für schlechte Presse gesorgt, da hätte man lieber mit dem Verkaufen noch ein paar Wochen warten sollen, bis auch die Software fertig ist.
    - Blackberry hat zwar das Thema Sicherheit betont, dann aber doch praktisch nix nix neues dazu bieten können. Die Sicherheit liegt laut eigenen Anagben nur auf Samsung Knox-Niveau und das Sicherheits-Programm DTEK kann nur Infos zu den Apps geben, aber nix verändern. Letzteres konnte CyanogenMod seit Jahren schon besser.

  2. Re: PRIV: Worst launch strategy ever?

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 16:26

    Du sprichst mir wörtlich aus der Seele. Schade darum, es hätte so schön sein können.

  3. Re: PRIV: Worst launch strategy ever?

    Autor: Eheran 12.04.16 - 07:02

    >Grauenvolles, nichtssagendes Marketing. Was die sich bei den Ads gedacht haben ist bisher jedem ein Rätsel.
    Ist das nicht grundsätzlich so bei solchen Produkten? Oder Autos? Oder...

    >Vollkommen inkompetenter CEO John Chen.
    Ich würde nicht von den Android-Kompetenzen auf eine grundsätzliche Inkompetenz schließen.

  4. Re: PRIV: Worst launch strategy ever?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.04.16 - 07:15

    kvoram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte es an andere Stelle schon erwähnt, aber Blackberry hat beim Launch
    > des Priv einfach auf jeder Ebene Mist gebaut.
    >
    > Der CEO John Chen scheint auch das Blackberry-Äquivalent von HP's
    > ehemaligem Leo Apotheker zu sein. Der eine hat es geschafft Palm-Hardware
    > zu killen, und der andere wird das bei Blackberry erledigen...

    Marionetten die im Auftrag handeln- aber nicht im Interesse der eigenen Firma.

    > Kein Launch-Event, nichtmal eine Pressekonferenz. Stattdessen kam das
    > Gerät "irgendwie" häppchenweise auf den Markt.
    > - Grauenvolles, nichtssagendes Marketing. Was die sich bei den Ads gedacht
    > haben ist bisher jedem ein Rätsel.
    > - Unklare Positionierung, anfangs wusste Blackberry ja selber nicht so
    > genau ob Priv nun für Privilege oder Privacy stehen soll.
    > - Überteuerter Preis.
    > - Vollkommen inkompetenter CEO John Chen. Die ersten (Video-)Interviews mit
    > dem haben vor allem gezeigt, daß er keine Ahnung von Android hat und nicht
    > mal wusste wie man sein neues Top-Modell überhaupt bedient.

    Marionetten müssen keine Kompetenz haben außer Anweisungen zu befolgen.
    Chen scheint das Pendant zu Elop zu sein.

    > - Hinzu kamen dann auch noch Aussagen, daß man nicht weiß ob man im
    > Hardware-Geschäft bleiben wird. Und das beim Launch eines
    > Hardware-Produktes. WTF?!?!
    > - Verfrühter Launch: In den ersten Wochen kamen ja noch einige mit heisser
    > Nadel gestrickte wichtige Software-Updates raus. Das hatte dann nur für
    > schlechte Presse gesorgt, da hätte man lieber mit dem Verkaufen noch ein
    > paar Wochen warten sollen, bis auch die Software fertig ist.
    > - Blackberry hat zwar das Thema Sicherheit betont, dann aber doch praktisch
    > nix nix neues dazu bieten können. Die Sicherheit liegt laut eigenen Anagben
    > nur auf Samsung Knox-Niveau und das Sicherheits-Programm DTEK kann nur
    > Infos zu den Apps geben, aber nix verändern. Letzteres konnte CyanogenMod
    > seit Jahren schon besser.

  5. Re: PRIV: Worst launch strategy ever?

    Autor: ubuntu_user 12.04.16 - 09:43

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Vollkommen inkompetenter CEO John Chen.
    > Ich würde nicht von den Android-Kompetenzen auf eine grundsätzliche
    > Inkompetenz schließen.

    zu wissen, dass man etwas nicht kann und es dann trotzdem tut, ist keine gute Eigenschaft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Team GmbH, Paderborn
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. BREMER AG, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  3. (-67%) 7,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de