1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry: Das Priv ist vielen zu teuer

Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 11:15

    Ich habe mir ab dem Venice (Entwicklername) ein Ast abgefreut, konnte den Release kaum erwarten. Der Preis spielte für mich absolut keine Rolle. Ich hätte jeden Betrag bezahlt, denn vom meinem Passport kannte ich ja die Qualität von BB, und nichts anderes hatte ich erwartet. Die Hardwarespecs sind top, und man muss es den Mexikanern zugute lassen, dass sie mit Foxconn mithalten können.

    Was ich dann Soft- und Hardwareseitig in die Hände bekam, war meiner Meinung nach ein Pferdetritt mitten ins Gesicht! BB hat wohl den Sinn von 'Research in Motion' mitbegraben.
    Das Teil ist überzogen mit dieser ekelhaften anti-Rutsch Gummierung die spätestens nach einem Jahr abgegriffen ist, die Tastatur ist das peinlichste was BB je entworfen hat und das Gerät klappert seit dem ersten Auspacken! ...und billiger Kunststoff, eindrückbare Rückseite wegen fehlender Qi-Spule...

    Das PRIV ist jetzt ungefähre vier Monate auf dem Markt, und BB ist mir immernoch die Erklärung schuldig, warum mir bei diesem Gerät PRIVACY&PRIVILEGE verkauft wird. Privilege, weils einfach nur teuer ist (wg dem Edge-Display, behauptet BB)? Privacy, wegen DTEK? Ernsthaft? OK, den überwachten Systemstart lass ich gelten.
    Aber dass von Vornherein ein umfangreiches Rechtemanagement ggü den Apps komplett FEHLT(!), damit hat sich BB bei mir das Genick gebrochen.

    Vielleicht vergleiche ich zu viel mit dem Passport. Aber SO fühlt, klingt und sieht meiner Meinung nach ein hochqualitatives Smartphone aus, wer es mal in der Hand hatte, weiss was ich meine...

  2. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 11:57

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir ab dem Venice (Entwicklername) ein Ast abgefreut, konnte den
    > Release kaum erwarten. Der Preis spielte für mich absolut keine Rolle. Ich
    > hätte jeden Betrag bezahlt, denn vom meinem Passport kannte ich ja die
    > Qualität von BB, und nichts anderes hatte ich erwartet. Die Hardwarespecs
    > sind top, und man muss es den Mexikanern zugute lassen, dass sie mit
    > Foxconn mithalten können.
    >
    > Was ich dann Soft- und Hardwareseitig in die Hände bekam, war meiner
    > Meinung nach ein Pferdetritt mitten ins Gesicht! BB hat wohl den Sinn von
    > 'Research in Motion' mitbegraben.
    > Das Teil ist überzogen mit dieser ekelhaften anti-Rutsch Gummierung die
    > spätestens nach einem Jahr abgegriffen ist, die Tastatur ist das
    > peinlichste was BB je entworfen hat und das Gerät klappert seit dem ersten
    > Auspacken! ...und billiger Kunststoff, eindrückbare Rückseite wegen
    > fehlender Qi-Spule...
    >
    > Das PRIV ist jetzt ungefähre vier Monate auf dem Markt, und BB ist mir
    > immernoch die Erklärung schuldig, warum mir bei diesem Gerät
    > PRIVACY&PRIVILEGE verkauft wird. Privilege, weils einfach nur teuer ist (wg
    > dem Edge-Display, behauptet BB)? Privacy, wegen DTEK? Ernsthaft? OK, den
    > überwachten Systemstart lass ich gelten.
    > Aber dass von Vornherein ein umfangreiches Rechtemanagement ggü den Apps
    > komplett FEHLT(!), damit hat sich BB bei mir das Genick gebrochen.
    >
    > Vielleicht vergleiche ich zu viel mit dem Passport. Aber SO fühlt, klingt
    > und sieht meiner Meinung nach ein hochqualitatives Smartphone aus, wer es
    > mal in der Hand hatte, weiss was ich meine...

    Rechteverwaltung kommt mit Android 6 - da kann BlackBerry ohne weiteres nicht viel machen.
    Und gegenüber glatten Plastik auch angenehmer wenn es gut umgesetzt ist.

  3. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: S-Talker 11.04.16 - 12:03

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siliciumknight schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir ab dem Venice (Entwicklername) ein Ast abgefreut, konnte
    > den
    > > Release kaum erwarten. Der Preis spielte für mich absolut keine Rolle.
    > Ich
    > > hätte jeden Betrag bezahlt, denn vom meinem Passport kannte ich ja die
    > > Qualität von BB, und nichts anderes hatte ich erwartet. Die
    > Hardwarespecs
    > > sind top, und man muss es den Mexikanern zugute lassen, dass sie mit
    > > Foxconn mithalten können.
    > >
    > > Was ich dann Soft- und Hardwareseitig in die Hände bekam, war meiner
    > > Meinung nach ein Pferdetritt mitten ins Gesicht! BB hat wohl den Sinn
    > von
    > > 'Research in Motion' mitbegraben.
    > > Das Teil ist überzogen mit dieser ekelhaften anti-Rutsch Gummierung die
    > > spätestens nach einem Jahr abgegriffen ist, die Tastatur ist das
    > > peinlichste was BB je entworfen hat und das Gerät klappert seit dem
    > ersten
    > > Auspacken! ...und billiger Kunststoff, eindrückbare Rückseite wegen
    > > fehlender Qi-Spule...
    > >
    > > Das PRIV ist jetzt ungefähre vier Monate auf dem Markt, und BB ist mir
    > > immernoch die Erklärung schuldig, warum mir bei diesem Gerät
    > > PRIVACY&PRIVILEGE verkauft wird. Privilege, weils einfach nur teuer ist
    > (wg
    > > dem Edge-Display, behauptet BB)? Privacy, wegen DTEK? Ernsthaft? OK, den
    > > überwachten Systemstart lass ich gelten.
    > > Aber dass von Vornherein ein umfangreiches Rechtemanagement ggü den Apps
    > > komplett FEHLT(!), damit hat sich BB bei mir das Genick gebrochen.
    > >
    > > Vielleicht vergleiche ich zu viel mit dem Passport. Aber SO fühlt,
    > klingt
    > > und sieht meiner Meinung nach ein hochqualitatives Smartphone aus, wer
    > es
    > > mal in der Hand hatte, weiss was ich meine...
    >
    > Rechteverwaltung kommt mit Android 6 - da kann BlackBerry ohne weiteres
    > nicht viel machen.
    > Und gegenüber glatten Plastik auch angenehmer wenn es gut umgesetzt ist.

    Unsinn. AppOps gab es schon in 4.3 und separat mit root Rechten auch in 4.4 und 5.x

    Ein Hersteller, der sich Privatsphäre, Sicherheit und Datenschutz auf die Fahne geschrieben hat und Premium-Preise verlangt hätte das ohne integrieren können/müssen.

  4. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: denta 11.04.16 - 12:08

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rechteverwaltung kommt mit Android 6 - da kann BlackBerry ohne weiteres
    > nicht viel machen.

    CyanogenMod kann das ohne weiteres.
    Bevor Einwände kommen:
    Das funktioniert auch prima ohne aktivierte Root-Rechte, die bei CM per Default aus sind.

  5. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 12:12

    > Rechteverwaltung kommt mit Android 6
    Das weiss ich seit ich von Marshmallow das erste mal hörte. Das konnte ich selber kaum glauben, denn damit würde sich Google beschneiden (Nutzerverhalten für Werbung analysieren).
    >da kann BlackBerry ohne weiteres nicht viel machen.
    Cyanogen macht seit vielen, vielen Jahren vor, wie Datenschutz zu verstehen ist. Als ob BB das nicht äquivalent umsetzen könnte....

    > Und gegenüber glatten Plastik auch angenehmer wenn es gut umgesetzt ist.
    Es ist eine Gummierung dessen standardmässige Prozedur bei jedem Gerät dieselbe ist. Erlebt bei dutzenden Modellen von Samsung und SonyEricsson. Die Beschichtung deren Geräte ist anfangs geschmeidig und mag seidig in der Hand liegen. Für max.12 Monate. Und danach ist es an den Ecken und Kanten abgegriffen glatt und sieht hässlich aus. Der Passport fühlt sich toll an, war daran unbedingt eine Änderung vonnöten?

    edit: Das PRIV fühlt sich einfach wie ein grosses, komisches Kuschelding an, das nicht genau weiss wie man es halten soll. Anstatt wie etwas, das Understatement zeigt und gnadenlos ernst genommen werden sollte. Kleines Detail: wenn das PRIV zwecks Reparatur geöffnet werden sollte, muss diese Gummierung entlang der Spaltmasse zerschnitten werden. Das fühlt sich nachher alles andere als geschmeidig an...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 12:30 durch Siliciumknight.

  6. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 12:43

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Rechteverwaltung kommt mit Android 6
    > Das weiss ich seit ich von Marshmallow das erste mal hörte. Das konnte ich
    > selber kaum glauben, denn damit würde sich Google beschneiden
    > (Nutzerverhalten für Werbung analysieren).
    > >da kann BlackBerry ohne weiteres nicht viel machen.
    > Cyanogen macht seit vielen, vielen Jahren vor, wie Datenschutz zu verstehen
    > ist. Als ob BB das nicht äquivalent umsetzen könnte....
    >
    > > Und gegenüber glatten Plastik auch angenehmer wenn es gut umgesetzt ist.
    > Es ist eine Gummierung dessen standardmässige Prozedur bei jedem Gerät
    > dieselbe ist. Erlebt bei dutzenden Modellen von Samsung und SonyEricsson.
    > Die Beschichtung deren Geräte ist anfangs geschmeidig und mag seidig in der
    > Hand liegen. Für max.12 Monate. Und danach ist es an den Ecken und Kanten
    > abgegriffen glatt und sieht hässlich aus. Der Passport fühlt sich toll an,
    > war daran unbedingt eine Änderung vonnöten?
    >
    > edit: Das PRIV fühlt sich einfach wie ein grosses, komisches Kuschelding
    > an, das nicht genau weiss wie man es halten soll. Anstatt wie etwas, das
    > Understatement zeigt und gnadenlos ernst genommen werden sollte. Kleines
    > Detail: wenn das PRIV zwecks Reparatur geöffnet werden sollte, muss diese
    > Gummierung entlang der Spaltmasse zerschnitten werden. Das fühlt sich
    > nachher alles andere als geschmeidig an...

    ??? Also bei meinem Z10 hat die Gummierung mehr als 1 Jahr überstanden.
    Bei Priv muss man auch NICHTS zerschneiden - schaue Sie sich mal ein Teardown an. An der Innenseite gibt es keine Gummierung - und da ist auch die Spalte.

  7. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 12:45

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Siliciumknight schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe mir ab dem Venice (Entwicklername) ein Ast abgefreut, konnte
    > > den
    > > > Release kaum erwarten. Der Preis spielte für mich absolut keine Rolle.
    > > Ich
    > > > hätte jeden Betrag bezahlt, denn vom meinem Passport kannte ich ja die
    > > > Qualität von BB, und nichts anderes hatte ich erwartet. Die
    > > Hardwarespecs
    > > > sind top, und man muss es den Mexikanern zugute lassen, dass sie mit
    > > > Foxconn mithalten können.
    > > >
    > > > Was ich dann Soft- und Hardwareseitig in die Hände bekam, war meiner
    > > > Meinung nach ein Pferdetritt mitten ins Gesicht! BB hat wohl den Sinn
    > > von
    > > > 'Research in Motion' mitbegraben.
    > > > Das Teil ist überzogen mit dieser ekelhaften anti-Rutsch Gummierung
    > die
    > > > spätestens nach einem Jahr abgegriffen ist, die Tastatur ist das
    > > > peinlichste was BB je entworfen hat und das Gerät klappert seit dem
    > > ersten
    > > > Auspacken! ...und billiger Kunststoff, eindrückbare Rückseite wegen
    > > > fehlender Qi-Spule...
    > > >
    > > > Das PRIV ist jetzt ungefähre vier Monate auf dem Markt, und BB ist mir
    > > > immernoch die Erklärung schuldig, warum mir bei diesem Gerät
    > > > PRIVACY&PRIVILEGE verkauft wird. Privilege, weils einfach nur teuer
    > ist
    > > (wg
    > > > dem Edge-Display, behauptet BB)? Privacy, wegen DTEK? Ernsthaft? OK,
    > den
    > > > überwachten Systemstart lass ich gelten.
    > > > Aber dass von Vornherein ein umfangreiches Rechtemanagement ggü den
    > Apps
    > > > komplett FEHLT(!), damit hat sich BB bei mir das Genick gebrochen.
    > > >
    > > > Vielleicht vergleiche ich zu viel mit dem Passport. Aber SO fühlt,
    > > klingt
    > > > und sieht meiner Meinung nach ein hochqualitatives Smartphone aus, wer
    > > es
    > > > mal in der Hand hatte, weiss was ich meine...
    > >
    > > Rechteverwaltung kommt mit Android 6 - da kann BlackBerry ohne weiteres
    > > nicht viel machen.
    > > Und gegenüber glatten Plastik auch angenehmer wenn es gut umgesetzt ist.
    >
    > Unsinn. AppOps gab es schon in 4.3 und separat mit root Rechten auch in 4.4
    > und 5.x
    >
    > Ein Hersteller, der sich Privatsphäre, Sicherheit und Datenschutz auf die
    > Fahne geschrieben hat und Premium-Preise verlangt hätte das ohne
    > integrieren können/müssen.

    Die Frage ist doch eher was Google zulässt um Google play services mitliefern zu koennen. Die waren die Hauptursache für Gejammer bei der Android runtime.

    Andererseits: traut man einer App nicht sollte man diese nicht installieren.
    (Aber ja, ich hätte gern die "Permissions" von BlackBerry 10)

  8. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 12:53

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits: traut man einer App nicht sollte man diese nicht
    > installieren.
    Richtig. Leider sind digitale, persönliche Daten etwas, das dem Normaluser schwer zu vermitteln und seitens Play Store (übermässige Permissions) schwammig formuliert sind.

    >Aber ja, ich hätte gern die "Permissions" von BlackBerry 10
    Du bist ein Träumer, genau wie ich ^^

  9. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 12:59

    DetlevCM schrieb:

    > ??? Also bei meinem Z10 hat die Gummierung mehr als 1 Jahr überstanden.
    > Bei Priv muss man auch NICHTS zerschneiden - schaue Sie sich mal ein
    > Teardown an. An der Innenseite gibt es keine Gummierung - und da ist auch
    > die Spalte.

    Also da hab ich andere Videos auf Youtube gesehen, das heraussuchen erspar ich mir jetzt. Die Gummierung sieht aus, als hätte man das Gerät nach dem Zusammenbauen in ein Gummibad getuncht. Möglicherweise wollte es einfach jemand wissen und hats trotzdem zerschnitten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 13:01 durch Siliciumknight.

  10. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Wahrheitssager 11.04.16 - 13:08

    > Also da hab ich andere Videos auf Youtube gesehen, das heraussuchen erspar ich mir jetzt. Die Gummierung sieht aus, als hätte man das Gerät nach dem Zusammenbauen in ein Gummibad getuncht. Möglicherweise wollte es einfach jemand wissen und hats trotzdem zerschnitten.

    Ich würde da eher auf eigene Erfahrungswerte zurückgreifen um das bewerten zu können.
    Zumindest hält die Gummierung beim Passport ziemlich gut.

  11. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 13:14

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andererseits: traut man einer App nicht sollte man diese nicht
    > > installieren.
    > Richtig. Leider sind digitale, persönliche Daten etwas, das dem Normaluser
    > schwer zu vermitteln und seitens Play Store (übermässige Permissions)
    > schwammig formuliert sind.
    >

    Also im großen und Ganzen haben ich damit bisher kein Problem.
    Will es seltsame und Permissions wird es einfach nicht installiert. Bisher geht das ganz gut - wobei ich auch nicht so viel brauche.

    Bei BlackBerry 10 fehlten mir nur meine Bank und ordentlicher Skype Support.

    > >Aber ja, ich hätte gern die "Permissions" von BlackBerry 10
    > Du bist ein Träumer, genau wie ich ^^

  12. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 13:35

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei BlackBerry 10 fehlten mir nur meine Bank(...)
    ist ein Sideloading inakzeptabel? Den Tech Support kontaktieren, *.apk erhalten, installieren und gut is...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.16 13:37 durch Siliciumknight.

  13. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 14:04

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bei BlackBerry 10 fehlten mir nur meine Bank(...)
    > ist ein Sideloading inakzeptabel? Den Tech Support kontaktieren, *.apk
    > erhalten, installieren und gut is...

    Och, das bringt nichts - geht mit Snap noch bequemer.
    Nur wenn man die App dann installiert, wird ein BlackBerry als gerootetes Smartphone erkannt und will nicht laufen.
    Ich bin nicht der einzige der die Bank gefragt hat wann es eine App gib - zu Beginn hieß es "judging support" dann hat man es aufgegeben. Die Android app wollten die auch nicht angepasst rausbringen...

    Bei anderen Banken ist es aber kein Problem - da läuft die Android app unter BlackBerry 10 wunderbar.

  14. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 14:11

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn man die App dann installiert, wird ein BlackBerry als gerootetes
    > Smartphone erkannt und will nicht laufen.
    bedauerlich, aber konsequent.

  15. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 14:21

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur wenn man die App dann installiert, wird ein BlackBerry als
    > gerootetes
    > > Smartphone erkannt und will nicht laufen.
    > bedauerlich, aber konsequent.

    Die Lösung wäre eigentlich deswegen die Bank zu verlassen...
    Na ja, mittlerweile habe ich die Insel verlassen können und hoffe dass ich auf dem Kontinent werde bleiben können. Mal schauen wa die Zukunft bringt...

    A propos konsequent: Die Frage ist eher wozu die das machen... Andere Banken haben damit nämlich kein Problem. Man könnte auch ohne weiteres den Funktionsumfang beschneiden... aber nein Barclays (die sind es nämlich!!) bevorzugt es die eigenen Kunden zu gängeln... aber sonst sind sie für Privatkunden in England eigentlich ein gute Bank.
    (Außer der fehlenden BlackBerry 10 App hatte ich keine Probleme mit Ihnen - und bin im Großen und Ganzen mit der Bank zufrieden.)

  16. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 14:25

    DetlevCM schrieb:
    >aber nein Barclays (die sind es nämlich!!) bevorzugt(...)

    > Na ja, mittlerweile habe ich die Insel verlassen können und hoffe dass ich
    > auf dem Kontinent werde bleiben können. Mal schauen wa die Zukunft
    > bringt...
    >
    Mega Offtopic: ist Barclays nicht eine der Schmierfirmen bei den aktuellen Panama Papers?

  17. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.16 - 14:33

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > >aber nein Barclays (die sind es nämlich!!) bevorzugt(...)
    >
    > > Na ja, mittlerweile habe ich die Insel verlassen können und hoffe dass
    > ich
    > > auf dem Kontinent werde bleiben können. Mal schauen wa die Zukunft
    > > bringt...
    > >
    > Mega Offtopic: ist Barclays nicht eine der Schmierfirmen bei den aktuellen
    > Panama Papers?

    Keine Ahnung.
    Am Ende haben ALLE englische Banken Leichen im Keller.
    Northen Rock ging 2007 oder so pleite... RBS ebenso... (und würde vom Steuerzahler "gerettet" )
    Lloyds hatte meine ich auch Probleme... (Zumindest wurde Lloyds TSB Geld vom Staat aufgezwungen...)
    HSBC hatte da mal was mit Steuerhinterziehung im Angebot wenn ich mich nicht irre...
    Barclays hatte definitv bei den Zinsmanipulationen mitgemacht...
    Bei Natwest fällt mir aktuell nichts ein...
    Eine der Banken hatte auch einen Konmplettzusammenbruch des elektronischen Zahlungssystems, war dann auch "lustig" für Leute... (mit Karte zahlen ging nicht, Gehälter klären verspätet an...)

    Insofern, eine schlechter als die andere - aber als Privatkunde ist man glücklich wenn die Bank nicht pleite geht und die Technik funktioniert. Das trifft auf Barclays zu. Ein einfaches Konto ist dazu dann auch noch kostenlos.

  18. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 14:43

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende haben ALLE englische Banken Leichen im Keller.
    Danke. Ich verfolge das sporadisch und hab trotzdem keinen Überblick. Die Schweizer sind mit einem(1!) offiziellen Fall zwar unglimpflich davongekommen, und ihnen wurde Bankgeheimnis zerfetzt.

    Das Interessante an den Panama Papers ist jedoch: keine einzige amerikanische Bank taucht in den Unterlagen auf! Wenn es um den Hype geht, dann bloss darum, dass amerikanische Steuerflüchtlinge (bei ausländischen Banken) nach Hause kommen und Busse tuen.

  19. Re: Verarbeitungsqualität & PRIV-Versprechen

    Autor: Siliciumknight 11.04.16 - 16:23

    Als Panama Referenz sei hier vielleicht Cashkurs genannt:
    https://www.youtube.com/watch?v=3C2gSUJ5-Bk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Hays AG, Parchim
  3. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein