Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Key2 im Hands On: Smartphone…

Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: lieblingsbesuch 07.06.18 - 17:04

    Weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

    - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update erhalten bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen (Bootloader überhaupt Unlockbar?)
    - Kein OLED Screen
    - Batterie noch kniffliger auszutauschen als bei den anderen
    - Kamera höchsten Mittelklasse


    Ist ja alles okay, wenn das Phone nicht 700 EUR kosten würde, sondern sagen wir mal 300.

    Finde das alles schon sehr schade, weil das Handy wirklich totschick und praktisch ist und ich es gern hätte. Ich wüsste aber, wenn ich es kaufen würde, würde ich allein schon den OLED vermissen. Und wenn Android P dann rauskommt, ärger ich mich schwarz dass ich kein Update kriege.

  2. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: Datenaffe 07.06.18 - 18:03

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update erhalten

    Kein Update in Form von Sicherheitspatches oder kein Update auf eine neue Android-Version?

  3. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: koriwi 07.06.18 - 18:04

    Dual Sim ist auch schön.
    50¤ mehr für das verdoppeln des Speichers ist auch ok.
    Aber nur ein Mittelklasse SoC? Naja :/
    Bleib ich bei meinem Oneplus 6.
    Das OnePlus 3 meiner Frau ist immernoch verdammt schnell. Beim App öffnen circa gleich schnell wie das iPhone X mit der neuen iOS 12 beta. Find ich schon cool.
    Zwischendrin war das mal ein hin und her mit den Updates. Aber sie sind immer alle relativ zeitig über OTA gekommen. Mein OP6 hat die gleiche Version drauf wie meine Frau mit OP3.
    Auch wenn es jetzt vielleicht das letzte update nach circa zwei jahren war, finde ich immernoch auf der OP-Seite wie ich den Bootloader entsperre und eine Anleitung wie ich eine andere ROM raufspiele.

    Der einzige USP des BB ist die Tastatur. Aber dafür ist alles andere irgendwie so meh :/

  4. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: theFiend 07.06.18 - 18:23

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update erhalten
    > bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen (Bootloader
    > überhaupt Unlockbar?)

    K.a wie es bei den neuen Produkten ist. Mein BB Priv wird noch ständig gepflegt. Den Bootloader kannste bei den BB´s generell nicht unlocken, wenn die Architektur so ist wie beim Priv.

    Die Preisgestaltung versteh ich aber auch nicht. Eigentlich kann das Ding nix besser als das Priv beim Marktstart, und das war glaub ich auch nicht teurer damals. Die paar BB Fans wie mich, bekommt man so sicher nicht zum Umstieg bewegt.

  5. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: GebrateneTaube 07.06.18 - 19:36

    Ihr seid ja auch nicht die Zielgruppe, und die Zielgruppe interessiert sich auch nicht, welcher SoC da drinnen ist, und wie viel FPS man bei Dead Trigger damit erreicht.

  6. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: Youssarian 07.06.18 - 20:49

    lieblingsbesuch schrieb:

    > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update erhalten
    > bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen

    Ich bin seit vielen Jahren iPhone-Nutzer und suche händeringend einen Ausstieg. Derzeit habe ich Honor 10 und OnePlus 6 im Auge. Aber eine Tastatur mit echten Tasten wäre ein echter Gewinn. Der Preis ist herb, aber als Noch-Apple-Kunde bin ich Schmerzen gewohnt.

    Aber Updates seitens des eigentlíchen Anbieters (hier eben Google) sind für mich von überragender Bedeutung. Wenn das stimmt, was Du da schreibst, ist Blackberry tot für mich. Schade!

  7. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: pre3 07.06.18 - 21:23

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lieblingsbesuch schrieb:
    >
    > > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update
    > erhalten
    > > bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen
    >
    > Ich bin seit vielen Jahren iPhone-Nutzer und suche händeringend einen
    > Ausstieg. Derzeit habe ich Honor 10 und OnePlus 6 im Auge. Aber eine
    > Tastatur mit echten Tasten wäre ein echter Gewinn. Der Preis ist herb,
    > aber als Noch-Apple-Kunde bin ich Schmerzen gewohnt.
    >
    > Aber Updates seitens des eigentlíchen Anbieters (hier eben Google) sind für
    > mich von überragender Bedeutung. Wenn das stimmt, was Du da schreibst, ist
    > Blackberry tot für mich. Schade!

    Das Update von 7 auf 8 kommt für das Keyone1 auf jeden Fall. Daneben gibt es jeden Monat Sicherheits- und Funktionsupdates. Aber: nach zwei Jahren ist EOL erreicht, für das Keyone1 in der 32GB-Variante also im April 2019.

    BlackBerry liefert für bereits ausgelaufene Geräte wie das Priv (EOL war Oktober 17) dennoch wichtige Sicherheitsupdates. Das läuft zusätzlich weiter...

    Also, BlackBerry ist für einen Android-Player gar nicht so schlecht!

  8. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: bombinho 07.06.18 - 21:46

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackBerry liefert für bereits ausgelaufene Geräte wie das Priv (EOL war
    > Oktober 17) dennoch wichtige Sicherheitsupdates. Das läuft zusätzlich
    > weiter...
    >
    > Also, BlackBerry ist für einen Android-Player gar nicht so schlecht!

    Das DTEK50 war anscheinend mehr oder weniger schon am ersten Verkaufstag praktisch EOL :(

    Dafuer funktioniert der Hub langsam schon etwas zuverlaessiger und ist nicht mehr so vergesslich. Allerdings mein Googleaccount funktioniert im (Android)Hub nach wie vor nicht annaehernd so reibungslos wie in den Google-Apps.

  9. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: lieblingsbesuch 07.06.18 - 22:44

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lieblingsbesuch schrieb:
    >
    > > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update
    > erhalten
    > > bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen
    >
    > Ich bin seit vielen Jahren iPhone-Nutzer und suche händeringend einen
    > Ausstieg. Derzeit habe ich Honor 10 und OnePlus 6 im Auge. Aber eine
    > Tastatur mit echten Tasten wäre ein echter Gewinn. Der Preis ist herb,
    > aber als Noch-Apple-Kunde bin ich Schmerzen gewohnt.
    >
    > Aber Updates seitens des eigentlíchen Anbieters (hier eben Google) sind für
    > mich von überragender Bedeutung. Wenn das stimmt, was Du da schreibst, ist
    > Blackberry tot für mich. Schade!

    Da sind wir ja in derselben Situation. Bin jetzt seit dem 3GS bei Apple und mein nächstes wird definitiv Android (bin von macOS auf Winwos umgestiegen und es synchronisiert sich einfach nix mehr).

    Das OP6 wäre es geworden, wenn der Lautsprecher nicht so supershit gewesen wäre. Für mich ist auch der Support wichtig, und da fällt bei mir leider alles weg, was man nicht direkt von Amazon kaufen kann.
    Als nächstes habe ich das Xiaomi Mi 8 im Auge, wird wahrscheinlich direkt über Amazon.de vertrieben. Bootloader Unlockbar und sehr große Community, so dass Updates ewig kommen werden.

    Die Hersteller, wo du noch auf Updates über 4-5 Jahre zählen kannst, sind leider an einer Hand auflistbar. Offiziell kann man sowieso vergessen, ein gute Indikator ist mal nachzuschauen, was auf Lineageos so supportet wird.
    Das sind zur Zeit: OnePlus, Xiaomi und einige Sony-Geräte. Mehr ist da nicht. BB Geräte haben nichtmal veraltete Lineage-Versionen zu bieten.

    Ob das Key1 noch auf 8.1 kommt? I highly doubt that. Das BS ist seit nem dreiviertel (?) Jahr draußen und es gibt nichtmal ne Beta seitens BB.

    Wie gesagt, das KeyX ist ein supergeiles Teil und ich würds mir gern kaufen. Aber bestimmt nicht, wenn ich wahrscheinlich nichtmal mehr mit dem Key2 auf Android P komme. Specs sind mir übrigens völlig egal, ich finde etwas lower sogar besser wegen Akkulaufzeit. Insofern seh ich einen 660er CPU sogar als Vorteil.

    Also wie gesagt, wartet auf das Mi 8, wird wahrscheinlich in DE kommen, ca. 500 EUR für die 6/128 Version, extrem gute (inoffizielle) Updatepolitik, perfekte Specs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.18 22:45 durch lieblingsbesuch.

  10. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: pre3 08.06.18 - 08:13

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pre3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BlackBerry liefert für bereits ausgelaufene Geräte wie das Priv (EOL war
    > > Oktober 17) dennoch wichtige Sicherheitsupdates. Das läuft zusätzlich
    > > weiter...
    > >
    > > Also, BlackBerry ist für einen Android-Player gar nicht so schlecht!
    >
    > Das DTEK50 war anscheinend mehr oder weniger schon am ersten Verkaufstag
    > praktisch EOL :(
    >
    > Dafuer funktioniert der Hub langsam schon etwas zuverlaessiger und ist
    > nicht mehr so vergesslich. Allerdings mein Googleaccount funktioniert im
    > (Android)Hub nach wie vor nicht annaehernd so reibungslos wie in den
    > Google-Apps.

    DTEK's und Priv sind quasi noch die Altlasten, wobei die DTEK50/60 schon reine Auftragsfertigungen waren (hardwareseitig). Interessant wird es wie TCL die neueren Geräte betreut.

    Daran würde ich BlackBerry künftig messen.

  11. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: #mate 08.06.18 - 09:31

    stimmt leider, bb priv sowie das DTEK 50 bekommen nur selten aktualisierungen und wenn dann immer erst monate verspätet. insbesondere hauptversionssprünge kannst du vollkommen vergessen!

  12. Re: Für den aufgerufenen Preis viel zu schwach

    Autor: #mate 08.06.18 - 09:38

    lieblingsbesuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
    >
    > - KeyOne und alle anderen haben kein (!) einziges Android-update erhalten
    > bisher. Das allein ist schon ein Grund es nicht zu kaufen (Bootloader
    > überhaupt Unlockbar?)
    > - Kein OLED Screen
    > - Batterie noch kniffliger auszutauschen als bei den anderen
    > - Kamera höchsten Mittelklasse
    >
    > Ist ja alles okay, wenn das Phone nicht 700 EUR kosten würde, sondern sagen
    > wir mal 300.
    >
    > Finde das alles schon sehr schade, weil das Handy wirklich totschick und
    > praktisch ist und ich es gern hätte. Ich wüsste aber, wenn ich es kaufen
    > würde, würde ich allein schon den OLED vermissen. Und wenn Android P dann
    > rauskommt, ärger ich mich schwarz dass ich kein Update kriege.

    ganz genau nimm kein bb!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. Stadt Neumünster, Neumünster
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24