1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Keyone: Android-Smartphone…

Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: janoP 26.02.17 - 02:28

    Ich hätte gerne ein Smartphone mit BlackberryOS, großem Display UND Tastatur. Leider scheint Blackberry so etwas nicht anzubieten.

    BlackberryOS ist seit dem Tod von Meego eines der letzten Systeme mit wirklich genialer Bedienung (abgesehen von Sailfish, und mal gucken was Plasma Mobile so bringt). Es spielt Android-Apps ab und sieht auch noch schick aus. Was will man mehr? Warum gibt Blackberry dieses wunderbare Alleinstellungsmerkmal auf?

  2. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: mxrd 26.02.17 - 05:22

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte gerne ein Smartphone mit BlackberryOS, großem Display UND
    > Tastatur. Leider scheint Blackberry so etwas nicht anzubieten.
    >
    > BlackberryOS ist seit dem Tod von Meego eines der letzten Systeme mit
    > wirklich genialer Bedienung (abgesehen von Sailfish, und mal gucken was
    > Plasma Mobile so bringt). Es spielt Android-Apps ab und sieht auch noch
    > schick aus. Was will man mehr? Warum gibt Blackberry dieses wunderbare
    > Alleinstellungsmerkmal auf?

    Du hast definitiv noch nie BlackberryOS benutzt.

    > Es spielt Android-Apps ab und sieht auch noch
    > schick aus

    Und wie es sie abspielt. In Zeitlupe, mit unfassbarer Effizienz ( deinen Ersatzakku kannst du direkt mitnehmen, am besten 3 davon ) und ich will garnicht von Dingen wie "Push Notifications" reden. Spotify läuft so smooth drauf, ist so wie eine VM, in einer VM, einer einer VM - auf einem Nintendo Barebone.

    Bis auf PIM kannst du BlackberryOS vollkommen in die Tonne kloppen. Es ist so nutzlos, das ist schon nicht mal mehr lustig. Von Navigation (ist klar..man könnte es auch Gambling nennen), Exchange 'i kill your battery in a blink of an eye'.

    Ich habe hier ein Q5 ( noch in Betrieb ) und ein totes Q10 ( nach nicht mal einem Jahr ) und ich kann nur sagen, bis auf die Tastatur, die ich wohl mein Leben lang vermissen werde, war es ein Krüppel sondergleichen.

    Android ist der einzige vernünftige Schachzug - leider nicht meine Preisklasse. Wenn sich das hier bei 400 Euro einpendelt .. 7.1 .. Fingerprint und vor allem.. HW Tastatur .. dann bin ich direkt dabei.

  3. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: narfomat 26.02.17 - 08:03

    >Und wie es sie abspielt. In Zeitlupe, mit unfassbarer Effizienz ( deinen Ersatzakku kannst du direkt mitnehmen, am besten 3 davon ) und ich will garnicht von Dingen wie "Push Notifications" reden. Spotify läuft so smooth drauf, ist so wie eine VM, in einer VM, einer einer VM - auf einem Nintendo Barebone.

    ich sags nur ungern aber auch wenn er vielleicht nie BBOS verwendet hat, hast du keine ahnung von der zielgruppe von BBOS... die benutzt kein spotify. alle android apps die ich auf BBOS auf dem clasic ausführe laufen problemlos, und teilweise BESSER als auf einem android phone wegen BB Hub. verdammt, selbst meine conversations nachrichten werden im hub angezeigt. das ist einfach nur super.

    das das BBOS deshalb NICHT zum heiligen gral aller smartfönOS macht und EINIGES nervt, ist eine andere sache...

    >Bis auf PIM kannst du BlackberryOS vollkommen in die Tonne kloppen. Es ist so nutzlos, das ist schon nicht mal mehr lustig.

    der entscheidende punkt ist: für den URSPRÜNGLICHEN sinn und zweck eines smartphones (nämlich KOMMUNIKATION in ton, bild und schrift) ist BBOS10 nach wie vor das beste was es gibt - meine meinung.

    was du für probleme mit push nots hast versteh ich nicht... k.a. was dein problem ist oder was du für apps verwendest die dir wasweisichnicht für status senden wollen...

    für navigation hab ich ein in meinem auto eingebautes navigationssystem weil KEIN GEISTIG GESUNDER MENSCH der produktiv mit einem navigationssystem arbeiten muss, mit einem telefon im auto rummurkst. BBOS10 is for productivity. navigierst du mit deinem telefon, bist du nicht die zielgruppe(TM)...
    und will ich denn doch zu fuss in der stadt mit dem telefon navigieren, benutz ich eine navi app und ganz bestimmt NICHT google maps...

    >Android ist der einzige vernünftige Schachzug - leider nicht meine Preisklasse. Wenn sich das hier bei 400 Euro einpendelt .. 7.1 .. Fingerprint und vor allem.. HW Tastatur .. dann bin ich direkt dabei.

    ich stimme dir teilweise zu. BBOS10 is not for everyone. es ist SEHR GUT das BB hardware-keyboard telefone mit android bringt, wie eben dieses.

    und 600euro für das telefon find ich auch viel, für mich zu viel. aber ich finde AUCH den preis des iphone generell zu hoch für das was man bekommt - tatsache: viele andere (nämlich die iphone zielgruppe zu der ich nicht gehöre) eben nicht...

    behörden und grosse companies, die BBs einsetzen interessiert nicht im geringsten, ob das ding retail 100 oder 200euro mehr kostet.

    und sein wir ehrlich, 1/2 jahr ins land und das ding kostet auch keine 500 mehr, 1 jahr ins land und es kostet tendenz 400. und WOZU sollte ich mir ein telefon kaufen das 1 monat auf dem markt ist? betatest dürfen andere machen...

    beim provider im business-vertrag gibts das ding sowieso für 1euro (oder 50euro) dazu, wen interessiert da der release-preis?

    das mit dem FINGERPRINT-READER lassen wir bitte mal gleich weg, danke! ich möchte bitte sicherheit gegen diebstahl, keine scheinsicherheit...


    aber was ich von BB FALSCH finde, ist keine telefone mehr für BBOS10 herzustellen. denn es GIBT diese zielgruppe. OB die noch ausreichend gross genug ist, damit es sich für BB rentiert ist eine andere frage, scheinbar nicht... das ist dann so, gibts keine mehr und sind die alten nicht mehr ausreichend performant, dann muss man weiter gehen...

    aber dann bitte BBOS open source machen... danke.

    aktuell sehe ich für mich wirklich KEINEN grund, was anderes als BBOS zu nutzen, und ich hab mir vorsorglich schon mal nen 2. classic noch auf lager gelegt.

    das teil tut genau was ich will, und vor allem nebenbei nix anderes was ich nicht will.

  4. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.17 - 08:27

    mxrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janoP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hätte gerne ein Smartphone mit BlackberryOS, großem Display UND
    > > Tastatur. Leider scheint Blackberry so etwas nicht anzubieten.
    > >
    > > BlackberryOS ist seit dem Tod von Meego eines der letzten Systeme mit
    > > wirklich genialer Bedienung (abgesehen von Sailfish, und mal gucken was
    > > Plasma Mobile so bringt). Es spielt Android-Apps ab und sieht auch noch
    > > schick aus. Was will man mehr? Warum gibt Blackberry dieses wunderbare
    > > Alleinstellungsmerkmal auf?
    >
    > Du hast definitiv noch nie BlackberryOS benutzt.
    >
    > > Es spielt Android-Apps ab und sieht auch noch
    > > schick aus
    >
    > Und wie es sie abspielt. In Zeitlupe, mit unfassbarer Effizienz ( deinen
    > Ersatzakku kannst du direkt mitnehmen, am besten 3 davon ) und ich will
    > garnicht von Dingen wie "Push Notifications" reden. Spotify läuft so smooth
    > drauf, ist so wie eine VM, in einer VM, einer einer VM - auf einem Nintendo
    > Barebone.
    >

    Da war das Problem bei Ihnen. Auf meinem Z10 liefen die Android Anwendungen die ich darauf hatte ganz gut.
    Wo es zum Ende (nach drei Jahren!) schwächelte, war das Android Anwendungen einfach katastrophal lahm und ineffizient geschrieben sind und früher oder später auf älterer Hardware nicht mehr gut laufen.
    Dazu blieb die runtime bei Android 4.2.2

    > Bis auf PIM kannst du BlackberryOS vollkommen in die Tonne kloppen. Es ist
    > so nutzlos, das ist schon nicht mal mehr lustig. Von Navigation (ist
    > klar..man könnte es auch Gambling nennen), Exchange 'i kill your battery in
    > a blink of an eye'.
    >
    > Ich habe hier ein Q5 ( noch in Betrieb ) und ein totes Q10 ( nach nicht mal
    > einem Jahr ) und ich kann nur sagen, bis auf die Tastatur, die ich wohl
    > mein Leben lang vermissen werde, war es ein Krüppel sondergleichen.
    >
    > Android ist der einzige vernünftige Schachzug - leider nicht meine
    > Preisklasse. Wenn sich das hier bei 400 Euro einpendelt .. 7.1 ..
    > Fingerprint und vor allem.. HW Tastatur .. dann bin ich direkt dabei.

    Android... leider dass was die Leute kaufen, aber ein schlechtes OS an jeder Ecke... lahmes Userinterface... ein Settings-Menü welches einer unübersichtlichen Müllhalde gleicht (danke Google...) und Designentscheidungen die der Ergonomie zuwiederlaufen (Adresszeile des Browsers am oberen Bildschirm?).
    Und wer hat sich diese dämliche Steuerung mit den drei Symbolen ausgedacht? (dreieck/Kreis/Quadrat)

    ...
    Zumindest in Sachen OS war oder ist so ziemlich alles unter BlackBerry 10 besser gelöst als unter Android.

  5. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: Kondratieff 26.02.17 - 08:40

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für navigation hab ich ein in meinem auto eingebautes navigationssystem
    > weil KEIN GEISTIG GESUNDER MENSCH der produktiv mit einem navigationssystem
    > arbeiten muss, mit einem telefon im auto rummurkst.

    Verstehe ich nicht. Könntest du das bitte erläutern?

  6. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: Profi 26.02.17 - 12:10

    Ich wäre froh, kein BB OS mehr zu haben. Die neueren Versionen lassen keine Downgrades mehr zu.

  7. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: pre3 26.02.17 - 12:40

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre froh, kein BB OS mehr zu haben. Die neueren Versionen lassen keine
    > Downgrades mehr zu.

    Meint ihr das alte BlackBerry OS bis Version 7 oder das erst 2013 vorgestellte und auf QNX basierende BlackBerry 10?
    Das ist ein himmelweiter Unterschied.

    BlackBerry 10 finde ich nach wie vor auch sehr cool. Im Moment fahre ich zweigleisig, Priv und Passport.

  8. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    Autor: MichaelSchinzel 26.02.17 - 12:51

    Ich habe nach wie vor ein Z30 mit Blackberry OS. Die Einzigen Apps die laufen sind Nagios, BBM, WhatsApp und Bria für Voip sowie 5 Exchange Postfächer. Ich arbeite mit dem Telefon und habe keine Zeit für sinnlose Android Spielereien. Der Blackberry Hub ist bei der Zahl an Nachrichten die jeden Tag auf dem Telefon ankommen ein echter Segen und nach etwa 3 Jahren im absoluten Dauerbetrieb hält der Akku immer noch mindestens einen Tag und es funktioniert alles einwandfrei.

    Wenn ich mir aber wirklich einen Android Schrott antun soll, wird die erste Wahl wohl ein Huawei P9 sein. Schade, dass Blacklberry hier sein Geschäfts so verlagert hat. Etwas mehr Support von Android Apps oder die Integration des Playstore für die Android Apps, um die man nicht herum kommt, hätten mir persönlich schon ausgereicht als der Schritt weg von Blackberry OS. Zudem die utopischen Preisvorstellungen. Das Huawei P9 kostet in der Lite Version nur 250 ¤ brutto beim Media Markt und ist ein Top Handy :) Für das wofür ich das Handy brauche absolut ausreichend. Ich hoffe aber, dass mein Z30 noch etwas durchhält damit ich möglichst lange kein Spielzeug Handy nutzen muss :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.17 12:54 durch MichaelSchinzel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Wissenschaftsstadt Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)
  3. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14