1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Torch 9800: Touchscreen…

Das wird nix........

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird nix........

    Autor: Ichmeinsernst 04.08.10 - 00:52

    Das Ding wird keine Konkurrenz zu den anderen Smartphones darstellen. Es ist zu langsam, der CPU ist schon älter, das OS sieht noch zum teil hakelig aus, der achsotolle webkit Browser ruckelt, Klötchenbildung zu erkennen.

    Außerdem: wo bewegliche Teile, da auch Gefahr der schlechten Verarbeitung.

    Über 50% der BB Besitzer in den USA wechseln den Hersteller laut einer aktuellen Umfrage, das wird so weitergehen.

    Lazaridis sagt ja immer wieder das man die Privatkunden erreichen will. Er will seine Produkte auch mit Iphone und Co vergleichen, mit solch einem Produkt wird das aber nichts. Nur für Geschäftskunden interesant.

    Deshalb doch lieber einen klassischen Bold, oder gar keinen BB. Dieses ständige herumexperemtieren, und halbgares auf den Markt werfen klappt einfach nicht (Stichwort: Storm, "der" Iphone Killer......)

  2. Re: Das wird nix........

    Autor: Ichnicht 04.08.10 - 08:53

    Ichmeinsernst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >, Klötchenbildung zu erkennen.

    Wo siehst Du in dem Video Klöten?

  3. Re: Das wird nix........

    Autor: Kaktee 04.08.10 - 09:25

    > Über 50% der BB Besitzer in den USA wechseln den Hersteller
    > laut einer aktuellen Umfrage

    Mei, Konkurrenz belebt halt das Geschäft. Und dass ein Marktführer Anteile verliert, nachdem es endlich auch andere Anbieter mit guter Technik gibt, ist ein ganz normaler Vorgang.

    Ich für meinen Teil bleibe bei RIM, meiner Ansicht nach gibt es für meine Anforderungen derzeit nichts wirklich besseres auf dem Markt.

  4. Re: Das wird nix........

    Autor: sehe ich auch so 04.08.10 - 09:38

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil bleibe bei RIM, meiner Ansicht nach gibt es für meine
    > Anforderungen derzeit nichts wirklich besseres auf dem Markt.

    Gibt es auch nicht. Die Leute die wechseln hätten eh keinen BB
    gebraucht sondern hatten den doch eh nur um sich "wichtig" zu
    machen. Für die Leuet gibt es jetzt ja das iPhone.

  5. Re: Das wird nix........

    Autor: Lugggeee 04.08.10 - 09:58

    ich hoffe bb entwickelt sich gerade nicht in richtung iphone.
    sonst steig ich um und hol mir n android handy und schmeiß dann eben den ganzen unwichtigen app müll runter ....

  6. Re: Das wird nix........

    Autor: man in the mirror 09.08.10 - 19:53

    Also, ich muss jetzt doch mal was schreiben :)

    Ich hab das geraet im beta status selbst getestet und kann somit live erfahrung posten.

    Der Prozessor ist dank ECHTEM multitasking Tnicht wie bei iphone und co) mit 624 mhz echt ausreichend. Es hakte nichts und der browser hat einwandfrei funktioniert. Eventuell bringt auch die datenkoprimierung von RIM noch etwas ....

    Ich muss gestehen, dass ich sehr ueberrascht war als RIM ein "palm pre nachbau" vorstellte, muss aber auch sagen: das ist nur der erste eindruck. Das ding ist spitze verarbeitet wie mans von RIM devices gewohnt ist. (Ausm 3. Stock fallen - nix kaputt (storm 2))..

    Ich denke das wirklich NEUE ist hier das OS6. Das auf nem bold oder wegen mir auch ner touch screen maschine kann echt was.

    Zum Glueck laufen die iTunes auch aufm BlackBerry® . Also bin ich voll-ends zufrieden :

  7. Re: Das wird nix........ Aber: Blackberry Torch 9800 Reparatur wird schon angeboten.

    Autor: 2lbox 15.02.11 - 20:24

    Immerhin gibt es schon Leute, die den Blackberry Torch 9800 reparieren können:

    http://www.iphonedoktor.ch/blackberry_torch_9800_display_glas_reparatur.php

    Der iPhonedoktor.ch scheint an das Blackberry Torch 9800 zu glauben.

    Viele Grüsse

    2lbox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC Desire 12s 32 GB für 111€ und Desire 19+ 64 GB für 199€ - Bestpreise!)
  2. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  3. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  4. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19