Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Z10 und Q10: Erste…

Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

    Autor: geek82 30.01.13 - 19:38

    ....das eigentliche Problem war der BIS-Zwang. Dadurch wurde die "E-Mail-Maschine-Blackberry" zu einem halbwertigen Smartphone für private Anwender.

    Vollständiger IMAP-Sync? Fehlanzeige...ja mit Gmail oder hier funktionierts mal da, aber eigentlich nicht...ich wechsel doch nicht meinen eMail Account um eine 80%ige Funktion von IMAP zu bekommen.

    Wenn RIM hier nicht nachbessert, dann wird das wieder nichts. Ich hätte gerne einen Blackberry mit Volltastatur....aber bitte nur mit vollem IMAP-Support meiner bestehenden E-Mail Accounts.

    Die Masse läuft eben nicht (mehr) im Geschäfts- sondern im Privatkundenbereich.

  2. Re: Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

    Autor: bimini 30.01.13 - 19:57

    Ich hab seit über einem Jahr auf dem Playbook die Tablet OS 2

    Das Playbook basiert ja auf der selben Softwarebasis wie die neuen Geräte. Und seit dem Update auf OS2 ist dort auch ein Email Client vorhanden. Damit funktioniert die Syncronisation mit meinen diversen Email-Konten via IMAP problemlos. Die Chancen stehen also nicht schlecht das dies auch beim Z10 der fall ist.

  3. Re: Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

    Autor: geek82 30.01.13 - 20:01

    Das wäre klasse! Ich hoffe, dass es wie auf dem Playbook funktioniert. Einem Q10 wäre ich nicht abgeneigt...

  4. Re: Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

    Autor: geek82 30.01.13 - 20:15

    Angeblich funktioniert nun alles:

    http://www.heise.de/ct/artikel/BlackBerry-Z10-im-ersten-Test-RIM-schafft-den-Anschluss-1794022.html

    IMAP, CardDAV für die Kontakte, CalDAV für den Kalender und das Exchange ActiveSync-Protokoll...

    Geht doch!

  5. Re: Das eigentliche Problem war (eigentlich) nie die Hardware...

    Autor: partygranate 30.01.13 - 22:02

    geek82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....das eigentliche Problem war der BIS-Zwang. Dadurch wurde die
    > "E-Mail-Maschine-Blackberry" zu einem halbwertigen Smartphone für private
    > Anwender.
    >
    > Vollständiger IMAP-Sync? Fehlanzeige...ja mit Gmail oder hier funktionierts
    > mal da, aber eigentlich nicht...ich wechsel doch nicht meinen eMail Account
    > um eine 80%ige Funktion von IMAP zu bekommen.
    >
    > Wenn RIM hier nicht nachbessert, dann wird das wieder nichts. Ich hätte
    > gerne einen Blackberry mit Volltastatur....aber bitte nur mit vollem
    > IMAP-Support meiner bestehenden E-Mail Accounts.
    >
    > Die Masse läuft eben nicht (mehr) im Geschäfts- sondern im
    > Privatkundenbereich.


    BIS-Zwang ist Geschichte. Hat mich auch unendlich genervt und mich ins andere Lager getrieben. BB10 ist laut Test offen wie ein Scheunentor für alle die mit Ihm kommunizieren wollen. Mal gucken ob sich das bestätigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. flexis AG, Stuttgart
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Arrow Launcher 3.0: Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM
    Arrow Launcher 3.0
    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

    Mit einer neuen Version hat Microsoft seinen Android Launcher Arrow deutlich effizienter gemacht. Der Launcher nutzt in der Version 3.0 weniger Arbeitsspeicher und belastet den Akku nicht mehr so stark. Obendrein verspricht Microsoft eine höhere Geschwindigkeit.

  2. Die Woche im Video: Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt
    Die Woche im Video
    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Golem.de-Wochenrückblick Wenig anregende Gespräche mit Alexa, dafür Spielspaß mit der Nintendo Switch, angeblich superschnelle CPUs von AMD und der ultimative Angriff auf SHA-1: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00