Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry Z10 und Q10: Erste…

Lest mal den Test auf theverge.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: Der Supporter 30.01.13 - 21:47

    Ich habe mich auch auf BB10 gefreut, aber das UI scheint doch noch einige Schwachpunkte zu haben.

    So hat man zum Beispiel keine Kontrolle über das Multitasking.

    http://www.theverge.com/2013/1/30/3929760/blackberry-z10-review

  2. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: partygranate 30.01.13 - 21:57

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich auch auf BB10 gefreut, aber das UI scheint doch noch einige
    > Schwachpunkte zu haben.
    >
    > So hat man zum Beispiel keine Kontrolle über das Multitasking.
    >
    > www.theverge.com


    Schau Dir mal bitte bei www.telekom-presse.at die Videos an. Ich bin der Meinung das der Peter dies in seinem Test kurz anschneidet und das durchaus möglich ist. Kann mich aber auch irren.

  3. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 23:31

    ich bin dafür, dass der heise angesehen wird, den fand ich bisher am Informativsten.

    Batterie ist viel zu früh. Nexus 4 hat ja auch erstmal soviel gebashe bekommen, und das vor mir liegende hält ordentlich. Akku braucht zeit, der Akku selber muss sich einspielen, und die Software auch.

    Waren es Vorserien-Geräte, die die getestet haben? Usw.,

    http://www.heise.de/ct/artikel/BlackBerry-Z10-im-ersten-Test-RIM-schafft-den-Anschluss-1794022.html

    http://crackberry.com/blackberry-10-review

    the verge hat z.B. auch Bing als Kartenmaterial stehen, Ct und crackberry TomTom.

    Spon ist sowieso unter aller Kanone gewesen ;)

  4. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: Der Supporter 31.01.13 - 08:29

    Aber die konzeptionellen Mängel in der UI bleiben. Der zu dunkle Bildschirm und die mittelmässige Kamera bleiben. Die unlogische Bedienung, mal gibt es einen Back-Button, mal nicht bleibt. Zum Löschen eines Email muss man dreimal Tippen etc.

    Der schlechte Akku ist da nur Beigemüse.


    Bei Kartendiensten ist es durchaus die Regel, dass Karten von verschiedenen Quellen lizenziert werden.

  5. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: partygranate 31.01.13 - 17:36

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die konzeptionellen Mängel in der UI bleiben. Der zu dunkle Bildschirm
    > und die mittelmässige Kamera bleiben. Die unlogische Bedienung, mal gibt es
    > einen Back-Button, mal nicht bleibt. Zum Löschen eines Email muss man
    > dreimal Tippen etc.
    >
    > Der schlechte Akku ist da nur Beigemüse.
    >
    > Bei Kartendiensten ist es durchaus die Regel, dass Karten von verschiedenen
    > Quellen lizenziert werden.

    Zu dunkler Bildschirm??? Mittelmäßige Kamera??? Konzeptionelle Mängel der GUI???
    Schlechter Akku???
    Schau Dir mal die Vergleichstest von www.telekom-presse.at an. Dort findet man noch andere Tests wo z.B die "mittelmäßige Kamera" mit dem IP5 verglichen wird. Oder der Vergleich mit welchem Gerät man die gleiche Tätigkeit schneller erledigen. Erst mal schlau machen dann reden.

    Wirst Du von Apple oder von Google bezahlt für diese Posts?

    Echt süß.

  6. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: der kleine boss 31.01.13 - 22:41

    ich finde eher deine aufdringliche verlinkung zu telekom-presse.at merkwürdig...

  7. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: saddrak 01.02.13 - 09:42

    Du kannst auch techcrunch, engadget oder allthingsd lesen - alle schreiben, daß der Akku bestenfalls unterdurchschnittlich ist. Für ein "Businessphone" mit Businesspreis ist das ein Ausschlusskriterium - da bleibe ich lieber beim Note2.

    Sicherlich wird da softwaremäßig noch getweakt und die Lebensdauer wird besser - aber das ist der Stand jetzt. Wenn ich eben Vorseriengeräte zum testen rausgebe, bekomme ich entsprechende Reviews.

  8. Re: Lest mal den Test auf theverge.com

    Autor: partygranate 01.02.13 - 19:20

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde eher deine aufdringliche verlinkung zu telekom-presse.at
    > merkwürdig...


    Aufdringlich?
    Die haben meiner Meinung nach bisher die meisten Tests gemacht und gezeigt, deshalb mein Hinweis. Ich hab jedenfalls nix mit den zu schaffen, falls Du darauf hinaus möchtest.

    Ich dachte das der Akku mehr Power hat von Haus aus. Da habe ich mich geirrt. Allerdings hat man im Gegensatz zu einigen anderen Smartphones die Möglichkeit den Akku zu tauschen. Warten wir mal ab ob nicht noch ein stärkeres Modell erscheint.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Finanzierungsrunde: Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein
    Finanzierungsrunde
    Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein

    Light hat mit Leica einen neuen Investor, der die Geschichte der Fotografie wie kaum ein anderes Unternehmen geprägt hat. Light ist das Startup hinter der L16. Die einem Smartphone ähnelnde Kamera hat 16 Objektive.

  2. ID Buzz und Crozz: Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
    ID Buzz und Crozz
    Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen

    Volkswagen will die US-Serienversionen seiner Elektroautos ID Buzz und Crozz in den USA herstellen. Großserienfahrzeuge könnten nicht importiert werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Fahrzeuge ausschließlich dort gebaut werden.

  3. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.


  1. 07:39

  2. 07:25

  3. 18:50

  4. 17:51

  5. 17:17

  6. 16:49

  7. 16:09

  8. 15:40