1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blau: Prepaid-Kunden bekommen deutlich…

Finger weg von Blau.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg von Blau.de

    Autor: mgtbln 28.09.16 - 14:59

    Der Laden hat quasi jegliche Kontaktmöglichkeiten für Bestandskunden eingestellt.
    Es existiert lediglich ein Chat, der jedoch a) nicht besetzt ist oder b) chronisch überlastet. Auch beim Telefonsupport ist kein durchkommen. So ist es mir bereits seit drei Wochen nicht möglich eine Option zu deaktivieren (via Web/App geht dieses nämlich nicht). Irgendwann hatte ich die Nase voll und habe den Vertrag per Einschreiben fristgerecht gekündigt. Aber auch die Kündigung wird von Blau.de ignoriert und mein Vertrag läuft fröhlich weiter.

  2. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: querschlaeger 28.09.16 - 15:04

    > So ist es mir bereits seit drei Wochen nicht möglich eine Option zu deaktivieren

    Fernkopie?

  3. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: berni-le 28.09.16 - 16:06

    Richtig so!!!
    Habe auch bereits im Februar fristgerecht gekündigt. Vertrag lief am 22.09.2016 glücklicherweise aus...
    Nachdem ich aber eine kleine Odyssee über verschiedene Ansprechstellen durch hatte.
    Fing damit an, das meine Nummer angeblich in Ihrem System nicht registriert sei und ich solle doch noch einmal alles überprüfen. Auch von der nächsten Stelle kam ein ähnliches Schreiben. Jedes Schreiben kam wie gesagt von einer anderen Stelle. Erst antwortete mir O2 aus Nürnberg, was ich ja noch verstanden habe, gehören ja dazu. Dann antwortete mir plötzlich E-Plus aus Greifswald... Kurzum totales Chaos.
    Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und wies die Bande darauf hin, das ja schon mit der Beantwortung meines ersten Schreibens die Kündigung meinerseits rechtens und sowieso fristgerecht gewesen ist. Sollte sich immer noch niemand zuständig fühlen und weiterhin Gebühren eingezogen werden, werde ich nach Kündigungsdatum einfach die Zahlungen einstellen bzw Rückbuchungen veranlassen. Da wird sich dann schon einer melden der sich zuständig fühlt.
    Irgendwann kam dann ein Schreiben das meine Kündigung jetzt durch ist, und zwar zum 22.09.2017, da ich ja angeblich nicht rechtzeitig gekündigt hätte.
    Kurzum noch einmal den ganzen Vorgang samt deren erster Antwort hingeschickt mit Verweis auf den Paragraphen ??? (Weis ich nicht mehr). Und dem Hinweis das damit die Kündigung Ihrerseits bereits bestätigt wurde. Irgendwann haben die sich geschlagen gegeben und mir den richtigen Termin bestätigt.
    Aber frage nicht. Das ganze Prozedere hat sich bis Ende Juni/Anfang Juli hingezogen.
    Nie wieder blau/O2

  4. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: HelpbotDeluxe 28.09.16 - 17:45

    berni-le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig so!!!
    > Habe auch bereits im Februar fristgerecht gekündigt. Vertrag lief am
    > 22.09.2016 glücklicherweise aus...
    > Nachdem ich aber eine kleine Odyssee über verschiedene Ansprechstellen
    > durch hatte.
    > Fing damit an, das meine Nummer angeblich in Ihrem System nicht registriert
    > sei und ich solle doch noch einmal alles überprüfen. Auch von der nächsten
    > Stelle kam ein ähnliches Schreiben. Jedes Schreiben kam wie gesagt von
    > einer anderen Stelle. Erst antwortete mir O2 aus Nürnberg, was ich ja noch
    > verstanden habe, gehören ja dazu. Dann antwortete mir plötzlich E-Plus aus
    > Greifswald... Kurzum totales Chaos.
    > Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und wies die Bande darauf hin, das
    > ja schon mit der Beantwortung meines ersten Schreibens die Kündigung
    > meinerseits rechtens und sowieso fristgerecht gewesen ist. Sollte sich
    > immer noch niemand zuständig fühlen und weiterhin Gebühren eingezogen
    > werden, werde ich nach Kündigungsdatum einfach die Zahlungen einstellen bzw
    > Rückbuchungen veranlassen. Da wird sich dann schon einer melden der sich
    > zuständig fühlt.
    > Irgendwann kam dann ein Schreiben das meine Kündigung jetzt durch ist, und
    > zwar zum 22.09.2017, da ich ja angeblich nicht rechtzeitig gekündigt
    > hätte.
    > Kurzum noch einmal den ganzen Vorgang samt deren erster Antwort
    > hingeschickt mit Verweis auf den Paragraphen ??? (Weis ich nicht mehr). Und
    > dem Hinweis das damit die Kündigung Ihrerseits bereits bestätigt wurde.
    > Irgendwann haben die sich geschlagen gegeben und mir den richtigen Termin
    > bestätigt.
    > Aber frage nicht. Das ganze Prozedere hat sich bis Ende Juni/Anfang Juli
    > hingezogen.
    > Nie wieder blau/O2

    o2 kann nichts für Reseller :)

  5. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: Ford Prefect 28.09.16 - 18:13

    HelpbotDeluxe schrieb:
    > o2 kann nichts für Reseller :)

    Achja? Und wenn ich dir jetzt verrate, dass o2 und Blau beides Marken der selben Firma sind, nämlich der Telefónica Germany?

    Ich wurde auch von Simyo auf Blau migriert, mein Tarif ist plötzlich ganz anders und der Kundenservice ist unter aller Sau. Bei Simyo hat das mit dem Anrufen ja noch recht gut geklappt. Bei Blau dagegen kann man sich nur schwarz warten und -ärgern. Werde daher jetzt auch Gebrauch von meinem Sonderkündigungsrecht machen (da Tarifänderung ohne meine Zustimmung).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 18:14 durch Ford Prefect.

  6. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: Wurly 28.09.16 - 20:28

    Ja Finger weg von dem Laden!

  7. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: Bendix 28.09.16 - 21:39

    Auch bei mir nur negative Erfahrungen

  8. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: zacha 28.09.16 - 22:24

    +1

    Blau ist wirklich ein Saftladen wie er im Buche steht. Auch ich war mit Simyo relativ zufrieden. Seitdem die Zusammenlegung E+ O2 im Gange ist uns erst recht, seitdem ich offiziell Blau Kunde bin, gibt es nichts mehr als Ärger. Datenverbindungen klappen nicht, Zusatzoptionen gibt es nicht mehr und eine Hotline ist quasi nicht existent. Das Ganze für sage und schreibe 35 Euro im Monat (Allnet Flat + 5GB) das Ding ist sowas von gekündigt. Für 10 Euro mehr bekomme ich mittlerweile 3GB bei T-Mobile, da werde ich wenigstens dann als Kunde noch wahrgenommen und habe auch eine Datenverbindung, die benutzbar ist. Die 5GB zu verbrauchen ist nämlich quasi nicht möglich, da alle Furz lang die Datenverbindung quasi tot ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.16 22:26 durch zacha.

  9. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: HabeHandy 28.09.16 - 22:45

    querschlaeger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So ist es mir bereits seit drei Wochen nicht möglich eine Option zu
    > deaktivieren
    >
    > Fernkopie?
    Der kompl. Telefonica - Konzern hat den Support über FAX & EMail eingestellt. Faxe & EMail landen im Nulldevice.

  10. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: tomacco 29.09.16 - 06:49

    zacha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > und habe auch eine
    > Datenverbindung, die benutzbar ist. Die 5GB zu verbrauchen ist nämlich
    > quasi nicht möglich, da alle Furz lang die Datenverbindung quasi tot ist.

    Exakt meine Erfahrung! Ich war 2 Monate bei Blau.de, vorher Congstar. Reine Netzandeckung ist etwas schlechter, aber es kommen an bestimmten Orten nur dann Daten durch, wenn man mitten in der Nacht unterwegs ist.
    Bespiel Frankfurt am Main Hauptbahnhof. 2 Monate war ich bei Blau.de und nicht ein einziges Mal ist es mir trotz vollem LTE-Empfanges gelungen, die Bahn-App zu benutzen. Surfen beim Warten auf den Zug ist praktisch unmöglich, eine Seite wie Golem.de lädt praktisch gar nicht oder erst nach mehreren Minuten und dann mit teils fehlenden Bildern. Absolut reproduzierbares Verhalten über 2 Monate hinweg mit nem iPhone 5s und nem Lumia 550.
    Die verkaufen Kapazitäten, die sie nichtmal im Ansatz haben, eine derartig überbuchte Verbindung habe ich noch nie erlebt.

  11. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: BeatriceOrtlepp 19.12.16 - 23:02

    Mein Guthaben von über 50¤ fehlt seit der Umstellung zu blau.de

  12. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: BeatriceOrtlepp 19.12.16 - 23:03

    In den letzten Wochen wurde aus simyo.de die blau.de.
    Mein Guthaben von über 50 Euro wird nicht mehr angezeigt. Eben (20:40 Uhr) bekam ich eine SMS "Abschaltung Ihrer Rufnummer", aber man erreicht nach 20 Uhr niemand mehr. Nachtstress? Schlafstörung provozieren?
    Ich erreiche leider sowieso nie jemand, der mir weiter helfen kann. Es gehen nur Leute an das Telefon, die Neuabschlüsse machen wollen und können. Für mich gibts keine Hilfe. Kontakt per Internet, email oder Telefon gibt es zu blau.de nicht. Ich habe jetzt einen Brief mit der Post geschickt. Hoffentlich kommt der an und wird gelesen.

    Geht nur mit das so? Können Sie mir weiter helfen?

    Mit freundlichem Gruß
    Beatrice

  13. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: melG 22.08.17 - 19:10

    Ich schließe mich an, der schlechteste Kundenservice, den ich je erlebt habe.
    Unter simyo war alles prima. Bei blau.de erhalte ich als Prepaid-Kunde plötzlich keine Rechnungen und keine Verbindungsübersichten mehr - was ich eine absolute Frechheit finde. Warum soll ich als Prepaid-Kunde kein Interesse daran bzw. kein Recht darauf haben, zu überprüfen, was da so abgebucht wird?? Das würde ich schon gerne ab und an kontrollieren.
    Auf meine Beschwerde hin, wurde mir nur mitgeteilt, dass mir das nicht zur Verfügung steht. Auf meine weitere Beschwerde kam natürlich nichts.
    Schlechte Erreichbarkeit.
    Dafür erhalte ich bei einer Neuaufladung (sprich Abbuchung von meinem Konto) ca. 5 SMS, die mich darüber informieren, dass mein Guthaben bald aufgebraucht ist, dass jetzt bald abgebucht wird, dass jetzt abgebucht wird, dass jetzt abgebucht wurde und wie lange dieses Guthaben dann gilt. Diese SMS kommen auch gerne nachts an, schön verteilt über viele Stunden.

    Da ich keine Lust auf eine teure Rufnummernmitnahme hatte, habe ich bisher nicht gewechselt. Muss das jetzt aber tun.

    Das traurige ist, dass die wahrscheinlich trotzdem genügend Kunden haben ....

  14. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: Goya 24.10.17 - 17:46

    Nicht zu empfehlen. Da gibt es bessere Alternativen.
    https://www.stern.de/wirtschaft/news/blau-de--so-dreist-zockt-der-mobilfunkanbieter-seine-kunden-ab-7129180.html
    Das spricht für sich
    Und- die ganzen negativen Bewertungen ebenso.
    Auch ich habe da sehr schlechte Erfahrungen mit dem Abzockverein gemacht

  15. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: Wepcheck 03.01.18 - 02:36

    Mit der Post kann man es auch vergessen ich wollte Anfang 2017 meine Vertag Frist gerecht kündigen und hab dies auch einmal via e-mail und einmal via Brief getan ich habe auf beides nie eine Antwort erhalten.

    Als ich dann nach mehreren trostlosen versuchen endlich jemanden am.telefon hatte um kündigen zu können wurden mir erst Mal sämtlich neuvertags Optionen vorgeschlagen und zum Schluss wurde mir als top Smartphone eine iPhone 6 angeboten was ich bereits 2 Jahre zuvor bei meinem erst Vertag erhalten hatten

    Der gesamte lade ist ein Witz ich bin froh das mein Vertag ende Februar diesen Jahres ausläuft und ich nichts mehr mit diesem Unternehmen am Hut haben werde

  16. Re: Finger weg von Blau.de

    Autor: steisstrommler 30.01.18 - 13:55

    Bin von Simyo zu blau.de portiert worden. Prepaidvertrag. Anfangs wollte ich meine Rufnummer mitnehmen, das habe ich aber inzwischen längst geknickt, da die Firma administrativ heillos überfordert zu sein scheint. Seit Dezember versuche ich telephonisch, per Mail und per Fax diesen Saftladen zu erreichen. Hotline - ständig (!) belegt (Gibt es die überhaupt?), Fax - kann nicht zugetellt werden. Auf erste Email - keine Reaktion, 2. Email- Antwort mit erheblicher Verzögerung (viele Tage vergingen...). Auf Übergabeeinschreiben an Telefonica (Der Postmitarbeiter riet dringlich dazu, was auch gut war) auf Formblatt zum Ausfüllen - unter "Rechtliches" versteckt - hingewiesen.
    Neben anderen Infos auch SIM Nummer verlangt. Aus Handy ausgelesen (Sim und IMEI SIM) uind wiederum per Übergabeeinschreiben versandt (Jeweils 3,20 Euronen)
    Nun dachte ich, es sei erledigt,
    Pustekuchen: Es sei keine (??) oder eine falsche SIM angegeben.
    Heute geharnischte Mail mit gescanntem Simyokartenschreiben per Mail an blau.de versandt unter Fristsetzung 24. Stunden.
    Ich habe ihnen deutlich mitgeteilt, was ich von ihrem Geschäftsgebaren halte.
    Ich hoffe, auf Reaktion bis Morgen.
    Dann geht es an Presse, Onlineseiten , Verbraucherzentralen, Stiftung Warentest und die Bundesnetzagentur.
    Ich bin sowas von geladen!!!
    JEDEM MITMENSCHEN kann ich nur raten:

    BLAU.DE WEITRÄUMIG MEIDEN!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  3. Soley GmbH, München
  4. Analytik Jena GmbH, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission