Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blau: Prepaid-Tarif gibt es mit Gratis…

Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: Golressy 06.06.17 - 12:26

    300 Min/SMS und ein reichliche GB an Daten für 9,99 ist schon ganz Nett.

    Ich frag mich bei den 300 allerdings, ob der Kunde eine Nachricht erhält bevor und sobald es soweit ist.


    Drei+ Warnungen zu Blau habe ich aber auch....

    Die eine:
    Die Erneuerung (meiner reinen Datenflat) wird immer per SMS mitten in der Nacht geschickt. Da muss man immer darauf achten, dass gerade in der Nacht das Smartphone stumm geschaltet ist.
    Viele lassen ihr Smartphone ja 24h am Tag an. Die sucht ;-) Aber auch um in Notfällen erreichbar zu sein. Festnetztelefone nehmen ja immer mehr ab.

    Das andere:
    Es gibt keine Hotline. Keine E-Mail. Es gibt keine Möglichkeit bei Blau einen Kundenberater zu erreichen. Es gibt zwar ein Chatportal (unter https://www.blau.de/service/kontakt/), doch das hatte bei mir immer nur Fehlermeldungen ausgegeben.

    "Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Bitte starten Sie den Chat neu. [97]"

    Und das im Firefox wie auch Chrome.

    Rechtlich ist das meiner Meinung gar nicht zulässig. Wie soll man denn so eine Karte sperren lassen?


    Und das auch:
    Außerdem kann man seine Kontonummer (bzw. Ermächtigung zur Lastschrift) nach dem Erhalt der Bestellung der Karte nicht entfernen, um nicht doch aus versehen mal in die Kostenfalle* zu geraten.

    Denn das* kann richtig gefährlich werden:
    Geht man auf die Passwort vergessen Funktion, wird das neue Passwort an die Nummer geschickt.
    "Wir haben Ihnen ein vorläufiges Kennwort auf Ihr Handy gesendet."
    Hier sollte das Passwort NUR an die E-Mail geschickt werden. Niemals an die Mobilfunknummer. Aber dem Punkt kann der "Dieb" nicht nur die Daten einsehen sondern auch "fröhlich" Tarif-Bestellungen aufgeben

    Ich selbst verwende meine Karte lieber ohne SIM-PIN-Code. Der Telefoncode reicht im Grunde aus, um alle Daten zu schützen, da die längst nicht mehr auf der SIM gespeichert werden.
    Und den muss ich erst eingeben, sobald ich mein Smartphone benutze. (Seit Android 6/7 startet es ja durch und verlangt erst nach dem Start das Master-Passwort).

    Da ich mein Smartphone in der Nacht meist ausschalte, finde ich es sehr lästig beim einschalten immer dann den PIN-Code eingeben zu müssen, um erreichbar zu sein.

    Und einen weiteren Vorteil hat das auch: Geht das Smartphone mal verloren und ein ehrlicher Finder findet es, kann dieser es starten und auf dem Display steht eine Display-Sperr-Info an wen dieser sich wenden kann. Und außerdem lässt sich das dann auch Orten. Das funktioniert aber nur ohne SIM-PIN-Code, welcher das Internet freischaltet.

  2. Re: Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: Heinzel 06.06.17 - 13:06

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drei+ Warnungen zu Blau habe ich aber auch....

    Meine Eltern [also Rentner] sind bei Blau (ehemals Simyo was auch noch auf den SIM-Karten steht). Daten brauchen die nicht, nur halt zum sporadisch telefonieren. Tarif ist der "Klassik" was auch immer. 9 Cent nach aussen, 5 Cent zu Blau. Einmal im Jahr wird eigentlich mehr aufgeladen als verbraucht wird.

    Die Tage kam jetzt eine FUD-SMS rein: Sie haben schon 3 Monate nicht mehr aufgeladen. Laden sie auf damit sie weiter telefonieren und SMS verschicken können. Aufgeladen wurde im Januar, im Webinterface (das meine Eltern, als Rentner, eher nicht nutzen) steht dementsprechend Guthabengültigkeit bis 28. Januar 2018 oder sowas.

    Was soll dann der Quatsch mit der SMS? Ist das jetzt der Enkeltrick der Mobiltelefonanbieter oder was?

    Beim alten Anbieter Simyo hatten wir solche Probleme nicht. Und hier kann man auch niemanden fragen was das soll.

    Wenn das so weitergeht steht irgendwann ein Wechsel an. Das ist halt auch Stress.

  3. Re: Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: Hakuro 06.06.17 - 14:33

    Meine Frau und ich haben gekündigt. Das ging wie gewohnt überraschend unkompliziert.

  4. Re: Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: Pecker 07.06.17 - 08:58

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frau und ich haben gekündigt. Das ging wie gewohnt überraschend
    > unkompliziert.

    was ist den gewohnt überraschend? ^^

  5. Re: Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: jake 07.06.17 - 10:04

    viel früher war simyo mal ein geheimtipp: prima service, einfacher 9-cent-tarif, sogar rechnungen gab's. dann wurden die in den telefonica-konzern assimiliert, dann ging's steil bergab. am ende wurde man da nur noch verarscht. blau ist nur alter wein in neuen schläuchen. ich würde mich da baldmöglichst ausklinken, auch wegen des weiterhin (vor allem abseits der städte und autobahnen) grottigen netzes.

    mein tipp für eine alternative wäre lidl connect. die fahren zwar auch die 30 tage, aber echtes vodafone-produkt und -support, gute tarife und eu-roaming für alle dienste inkl. daten schon seit langem drin.

  6. Re: Netter Tarif - Allgemeine Kritik an Blau

    Autor: franzbauer 07.06.17 - 12:04

    Kann ich so nicht bestätigen:
    1. Die SMS bzgl. Verlängerung kam bis jetzt immer zu einer angemessenen Uhrzeit, nie nachts.
    2. Der Servicechat hat einwandfrei funktioniert - auf anhieb beim ersten Versuch - obwohl ich da nach 30 Minuten keinen zum texten gefunden hatte, also der zweite Versuch. Erfolgreich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 24,99€
  3. 15,49€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

  2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

  3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


  1. 10:51

  2. 10:27

  3. 18:00

  4. 18:00

  5. 17:41

  6. 16:34

  7. 15:44

  8. 14:42