1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluetooth-Hörstöpsel: Apples neue…

Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: Lumumba 20.03.19 - 20:34

    Typisch Wegwerfgesellschaft.

  2. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.19 - 21:47

    Die gleichen leute die auch Telefone kaufen bei denen der akku nicht ohne weiters gewechselt werden kann. ^^

  3. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: nightmar17 20.03.19 - 22:12

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Wegwerfgesellschaft.


    Ich.

  4. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: ManuPhennic 20.03.19 - 22:20

    Ich persönlich habe noch nie bei einem Technikteil einen Akku gewechselt. Nicht mal beim Nokia 5110. sowas würde mir bei Kopfhörern nicht mal in den Sinn kommen. Wegwerfen tue ich auch nichts, keine Sorge. Die Sachen liegen irgendwo im Haus rum ;)

  5. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: crazypsycho 20.03.19 - 22:55

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Wegwerfgesellschaft.

    Bis der Akku hinüber ist, hat man die doch eh längst verloren. Ist also nicht relevant.

  6. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: Michael Graetz2 21.03.19 - 01:30

    Ich wünsche mir lieber 2cm breitere und 500 Gramm schwerere Bluetooth In-Ears, aber dafür mit Akkulaufzeiten von gut einer Woche. Das wär ein *Traum*.
    So lange es das nicht gibt, bekommen sie mein Geld nicht. Werden schon sehen, wie sie damit zugrunde gehen, indem sie diesem Schlankheitswahn nacheifern und am Konsumenten vorbei entwickeln.
    Klatsche mir solange weiterhin meine alten Samsung Galaxy S1 und S2 Smartphones jeweils an die Ohren und befestige sie mit nem Bügel, sodass sie nicht herunterfallen. Kann man nach Einrichtung der Software (Smartphones müssen halt per App synchronisiert werden, dauert ca 3 min aber dann läufts) auch sehr komfortabel auf eine Audioquelle binden. Und den Akku kann man noch dazu tauschen! Es sieht nicht so komisch aus, wie man anfangs denkt.

  7. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: format 29.03.19 - 15:57

    500 Gramm schwerere Bluetooth In-Ears??? Dann mach dir schon mal einen Termin beim Orthopäden aus. ;-)

  8. Re: Wer kauft Kopfhörer wo der Akku nicht wechselbar ist?

    Autor: crazypsycho 29.03.19 - 19:34

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 500 Gramm schwerere Bluetooth In-Ears??? Dann mach dir schon mal einen
    > Termin beim Orthopäden aus. ;-)

    Braucht er nicht. Schon wegen des Gewichts würden die ja direkt aus den Ohren fallen.
    Da bräuchte es schon einen Bügel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Stuttgart
  3. finanzen.de, Berlin
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 39,99€
  4. (-15%) 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43