1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test…

Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: Gucky 06.07.20 - 13:56

    Ich habe eigentlich mehrere Fragen.

    Zum einen kann ANC Tinnitus verringern?
    Soweit ich es verstanden habe werden bei Tinnitus bestimmte Frequenzen im Ohr verstärkt und dadurch brummt bzw klingelt es im Ohr ständig.
    ANC sollte ja eigentlich auch in der Lage sein diese Freqenzen wiederzugeben und dadurch den Tinnitus zu canceln oder zu mindern, falls diese Töne von außen kommen.

    Andere Frage, ich habe schon von Apps gehört die sich auch mit Tinnitus befassen und wie oben schon gesagt diese durch ähnlich frequente Töne dämpfen. Kennt einer solche Apps und kann die empfehlen?

    Ich habe Tinnitus auf mehreren Frequenzen und ANC bzw Stille für mich ist eine Hölle, aber selbst laute Musik kann den Tinnitus nie überdecken.

  2. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: wupme 06.07.20 - 14:16

    Was einem Kollegen geholfen hat dabei, er hat sämtliche Musik mit einem weißen Rauschen unterlegt.
    Eventuell gibt es hierfür fertige Apps oder gar Player die das können?

  3. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: wurstfett 06.07.20 - 14:17

    Das ANC hat nichts mit Tinitus zu tun. Das ANC funktioniert so add Geräusche (schwingungen in der Luft) die von außen kommen mit einem Mikrofon aufgenommen werden und diese Schwingungen durch gegenschwingungen abgeschwächt werden bevor sie ans Trommelfell kommen. Tinitus hat aber nichts mit schwingungen in der Luft zu tun. So 10 prozentig ist das glaube ich auch noch nicht geklärt wo das eigentlich entsteht aber erst hinter dem Trommelfell und da ist auch nichts was das Mikrofon vorher aufzeichenn könnte um ein gegensignal zu senden. Tinitusapps gibt es einige und die funktionieren eigentlich so dass dein höraperat quasi mit gewissen frequenzen so gereitzt wird, dass du den Tinitus nicht mehr wahrnimmst. Vielleicht so wie wenn ein einzelner Fleck auf einem Tischtuch stört und gleichmäßig verteilte flecken halt als Muster wahrgenommen werden und nicht mehr so stören.

  4. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: Jominator 06.07.20 - 14:28

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich es verstanden habe werden bei Tinnitus bestimmte Frequenzen im
    > Ohr verstärkt und dadurch brummt bzw klingelt es im Ohr ständig.

    Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett? Ich hoffe, dass dir das nicht dein Arzt erzählt hat. Wenn ja würde ich ihn sofort wechseln.

    "Tinnitus (...) bezeichnet ein Symptom, bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt, denen keine äußeren Schallquellen zugeordnet werden können."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tinnitus

    Die Geräusche sind also unabhängig von der äußeren Schalleinwirkung. Falls das bei dir so sein sollte, wäre das eine Sonderform von der ich noch nie etwas gehört habe.

    Abgesehen davon, weiss ich, dass das die Hölle sein kann. Von daher, mein Beileid. Mein Tipp: Versuche nicht "dagegen anzukämpfen", sondern es zu akzeptieren. Es gaht davon nicht weg, aber mir hat es geholfen. Allerdings ist der Tinnitus bei mir nicht so stark ausgeprägt.

  5. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: bebna 06.07.20 - 14:39

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eventuell gibt es hierfür fertige Apps oder gar Player die das können?

    Noice. Gibt es im F-Droid Store.

  6. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: thinksimple 06.07.20 - 19:30

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eigentlich mehrere Fragen.
    >
    > Zum einen kann ANC Tinnitus verringern?
    > Soweit ich es verstanden habe werden bei Tinnitus bestimmte Frequenzen im
    > Ohr verstärkt und dadurch brummt bzw klingelt es im Ohr ständig.
    > ANC sollte ja eigentlich auch in der Lage sein diese Freqenzen
    > wiederzugeben und dadurch den Tinnitus zu canceln oder zu mindern, falls
    > diese Töne von außen kommen.
    >
    > Andere Frage, ich habe schon von Apps gehört die sich auch mit Tinnitus
    > befassen und wie oben schon gesagt diese durch ähnlich frequente Töne
    > dämpfen. Kennt einer solche Apps und kann die empfehlen?
    >
    > Ich habe Tinnitus auf mehreren Frequenzen und ANC bzw Stille für mich ist
    > eine Hölle, aber selbst laute Musik kann den Tinnitus nie überdecken.


    Bevor ich nach 50 Jahren meinen Tinnitus verloren habe setzte ich auf ruhige Musik und auf Entspannungstechniken. Das half mir ganz gut.
    Tinnitus hat ja mit Geräuschen im Inneren des Ohr zu tun. Noch mit Geräuschen von aussen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: ganten 07.07.20 - 02:05

    Keine ahnung ob das Tinnitus ist, aber ich hab bei längerer Lärmbelastung ein Pfeifen im Kopf, am ehesten kann ich das vergleichen mit dem Geräusch von einem alten Monitor, oder einem Netzteil. Manchmal hab ich für meist wenige Sekunden bis Minuten einem peeeep im Ohr. Nach längerer Stille verschwinden diese Töne im Ohr meist, oder werden sehr leise.
    Ich kenne nur Bose QC35II.
    Wenn ich meine Bose QC35 II in eher leiser Umgebung anhabe, verursachen diese ein Pfeifen in meinem Ohr wie ich das bekomme wenn ich lärm ausgesetzt bin.
    Mein Ohr nimmt das ANC also als Lärm war, obwohl ich das nicht höhren kann. Ich fühle aber einen Druck auf meinen Ohren wenn das ANC läuft. Sony soll das mit dem Schalldruck besser hinbeckommen, hab ich aber noch nicht ausprobiert.
    Die Bose QC35 II sind perfekt im lauten Flugzeug. Ausser sehr tiefe Stimmen, werden Stimmen kaum gefiltert. Die Triebwerke sind aber extrem gedämpft. Ich habe den Eindruck, dass es in Boeing Flugzeugen besser funktioniert, wobei der einzige direkte vergleich den ich habe eine alte 737ng gefolgt von einer fast fabrikneuen a320 war (nicht neo). Und während dem Abheben einer 737 am Fenster neben dem Triebwerk wird das ANC offenbar überlastet, ich musste es auschalten weil es sehr laute Knackgeräusche erzeugt hat, die im Ohr wehgetan haben.

  8. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: Gucky 07.07.20 - 03:42

    Tatsächlich wusste ich einige Dinge noch nicht... ich dachte das Gehirn hat bei bestimmten Frequenzen die man normal nicht so hört die Lautstärke auf 11 gedreht...daher dachte ich ANC könnte diese vielleicht rausfiltern, auch wenn im normal nicht hörbaren Bereich wären.

    Schön ich bin also nicht hörgeschädigt sonder habe eins ander Rübe >_>
    Scherz beiseite, Blutdrucktabletten wurden mir mal vor 10 Jahren vom Ohrenarzt gegeben, aber nach unter ner Woche musste ich sie wieder absetzen, wegen Kopfschmerzen.
    Eine Hörbeeintächtigung habe ich übrigens nicht, nur manche höhere Frequenzen etwas leiser.
    Ansonten hatte mir der Arzt gesagt das es sonst eigentlich kein Mittel dagegengibt ...

    Dennoch Stille ist für mich ein Luxus welches ich gerne hätte, das aber kein ANC bieten kann.

  9. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: Legendenkiller 07.07.20 - 07:40

    Das es Tinitus verringert glaub ich eher nicht. Außer man ist ständig in sehr lauter Umgebung, da würden aber auch ein normaler Gehöhrschutz was bringen.

    Das mit dem weisen/rosa Rauschen kann man testen...
    Das hat IMO aber erstmal nichts mit ANC tu tuhen und kann aucg kontraproduktiv sein.
    Also wenn dann mal mit einer kleinen Zeit-Dosis probieren.

    Ich bin mit meine Tinitus extrem empfindlich auf die sehr leisen aber immer vorhandenen Eigengeräusche/Störgeräusche von ANC. Deswegen ist ANC für mich ein absolutes nogo.

    PS: viele scheinen diese Eigengeräusche/Störgeräusche von ANC garnicht bewust zu höhren und/oder es stört sie nicht.

    Gute InEars dämpfen die Umgebung ebanfalls stark ab. DAs wird gerne als passives ANC bezeichnet.
    Deswegen ist aktives ANC nur nötig wenn man auch "normal" höhren will ohne die Stöpsel aus den Ohren nehmen zu müssen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.20 07:50 durch Legendenkiller.

  10. Re: Ich habe eine Frage. (Tinnitus)

    Autor: ganten 07.07.20 - 10:31

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gute InEars dämpfen die Umgebung ebanfalls stark ab. DAs wird gerne als
    > passives ANC bezeichnet.
    > Deswegen ist aktives ANC nur nötig wenn man auch "normal" höhren will ohne
    > die Stöpsel aus den Ohren nehmen zu müssen.

    ANC ist Active noice cancelling,du müsstest das A weglassen.

    In der Tat, gute in ears können ziemlich viel filtern, sie haben aber probleme niedrige Frequenzen zu filtern und das ist wo die ANC technologies glänzt, im filtern von tiefen Frequenzen, und daher sehr gut für Flugreisen geeignet. Vielflieger können davon gut profitieren, es ist wirklick wie Tag und Nacht. Mit ANC kann ich endlich Klassische Musik im Flugzeug höhren, oder muss die Lautstärke bei Filmen nicht so hoch aufdrehen. Aber ausserhalb vom Flugzeug sehe ich für mich nicht viele Vorteile, zumal bei weniger lauter Umgebung der Schalldruck der Kopfhöhrer unangenehmer ist als die Umgebungsgeräusche, und oft mein sausen im Ohr durch das ANC verstärkt wird. Aber im Flugzeug sind sie absolut Klasse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. i22 Digitalagentur GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  4. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de