Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brandgefahr durch Akku: Die meisten…

Brandgefahr durch Akku: Die meisten Kunden haben das Galaxy Note 7 behalten

Trotz der Brandgefahr durch einen überhitzten Akku haben die meisten Käufer eines Galaxy Note 7 ihr Smartphone behalten. Samsung hatte zur Rückgabe des Geräts aufgerufen. Das Unternehmen hat mittlerweile die Ursache für die Probleme benannt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wie nennen wir das denn jetzt? 6

    kendon | 16.09.16 10:16 06.10.16 10:34

  2. danke fest eingebauter Akku... 16

    wuwolle | 16.09.16 08:50 21.09.16 14:37

  3. Selber schuld wer sein Note 7 behält 2

    nuklearfire2010 | 17.09.16 20:39 18.09.16 10:15

  4. Endlich kostet ein fest verbauter Akku einem Hersteller richtig Geld. 2

    Atalanttore | 17.09.16 15:30 17.09.16 18:03

  5. Verheerendes Signal für Softwarupdates (Seiten: 1 2 ) 36

    kaymvoit | 16.09.16 08:35 16.09.16 23:31

  6. Geringe Umtauschquote - Note 7 auf ewig aus Flugzeugen etc verbannt 2

    gol | 16.09.16 16:06 16.09.16 16:29

  7. Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben? 13

    Schattenwerk | 16.09.16 09:15 16.09.16 14:43

  8. Dumm aus Überzeugung? 3

    Anonymer Nutzer | 16.09.16 12:08 16.09.16 14:29

  9. Was passiert wenn man sich draufsetzt ? 9

    EWCH | 16.09.16 10:43 16.09.16 13:07

  10. Re: Wie nennen wir das denn jetzt?

    Didatus | 16.09.16 10:57 Das Thema wurde verschoben.

  11. "Nur" 60% 6

    kayozz | 16.09.16 09:19 16.09.16 10:20

  12. @golem 1

    D43 | 16.09.16 09:10 16.09.16 09:10

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Ryte GmbH, München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Laternenparker: In Berlin bauen Supermärkte 140 neue Ladepunkte
    Laternenparker
    In Berlin bauen Supermärkte 140 neue Ladepunkte

    Lidl und Kaufland wollen in Berlin 140 neue Ladepunkte für Elektroautos aufbauen, damit Supermarktkunden während des Einkaufs ihre Fahrzeuge etwas aufladen können. Nachts belegt Volkswagen die Ladesäulen.

  2. Datenschutz: Browser-Fingerprinting gestern und heute
    Datenschutz
    Browser-Fingerprinting gestern und heute

    Kaum ein Browser ist wie ein anderer, das wissen auch Dienste im Internet und nutzen den Fingerprint, um ihre Nutzer wiederzuerkennen. So vielfältig wie das Fingerprinting sind allerdings auch die Verteidigungsmöglichkeiten.

  3. Lime: Neuköllns Bürgermeister fordert Begrenzung von E-Scootern
    Lime
    Neuköllns Bürgermeister fordert Begrenzung von E-Scootern

    Das unbegrenzte Aufstellen von E-Scootern durch Lime in Berlin-Neukölln ist vom Bürgermeister nicht gewünscht. Doch er kommt zu spät.


  1. 07:21

  2. 07:00

  3. 19:10

  4. 18:23

  5. 18:08

  6. 17:55

  7. 16:46

  8. 16:22