Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brandgefahr durch Akku: Die meisten…

Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Schattenwerk 16.09.16 - 09:15

    Hallo... 1 Millionen in den USA verkauft, davon nicht einmal 200.000 zurück gegeben.

    Was für dumme Leute. Die restlichen über 800.000 machen es richtig. Behalten, Warten, Hoffen, Klagen.

    Das könnte die Chance auf das große Geld sein! Die gibt man doch nicht zurück. Leib und Leben ist nicht so wichtig, Money money money! 'Murica!

    PS: Weiß einer, ob man dann eigentlich immer noch klagen kann, auch wenn der Hersteller einen Rückruf eingeleitet hat? Vielleicht mit der Begründung: "Ich bin Ami, ich dumm, von mir kann man nicht verlangen, dass ich mich in den Medien informiere?"

  2. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Fuchs 16.09.16 - 09:33

    Jawohl, der dumme Ami mal wieder. Das wird in Deutschland bestimmt anders laufen.

  3. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 16.09.16 - 10:09

    Wow... Also dein Weltbild ist ja wirklich einfach gestrickt. Amerikaner sind doof und geldgeil. Aua aua aua...

    Selbst in den USA wird es so sein, dass die Firma mit der öffentlich wirksamen Rückrufaktion eben genau die Schadensersatz-Ansprüche von später betroffenen deutlich einschränkt.

    Da auf Geld zu spekulieren wird schwierig. PTSD wegen der Angst es könnte explodieren wird schwierig durchzubekommen. Nur so nebenbei. Auch Klagen kostet Geld. Wenn du das in den USA in Geld verwandeln willst, muss das Gerät schon im Gesicht explodieren. Die Leute die so krank sind darauf zu spekulieren kann man an einer Hand abzählen.

    Ich hätte es auch nicht zurück gegeben weil (A) zu faul und (B) der idiotischen Arroganz "wird bei mir schon nicht passieren". Und genau deshalb haben es 800.000 Amis auch nicht zurück gebracht. So sind wir Menschen halt.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: ThaKilla 16.09.16 - 10:22

    In DE wird es keinen Rückruf geben da die Geräte mit defektem Akku erst gar nicht in Umlauf gekommen sind.

  5. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: nicoledos 16.09.16 - 10:26

    1 Million verkauf und wie viel Akkus sind hoch gegangen? Je nach Bericht irgendwas zwischen 50 und 80 Stück?

    Ohne das zu verharmlosen, für die Ausfallquote würde so mancher Qualitätshersteller Samsung beneiden. Entweder die Geräte haben noch ganz andere Probleme oder der Rückruf ist einfach nur eine Typische Folge der Verbraucherschutzklagen nach US-Recht. Bei der Quote wird so mancher Hersteller (Toyota, VW) das Problem erst mal aussitzen.

  6. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: GT3RS 16.09.16 - 10:50

    nur das die Anwälte den Großteil der Schadenersatzsumme kassieren. Tragen dafür auch das Prozessrisiko

  7. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Schattenwerk 16.09.16 - 11:26

    Hach, du nimmst die Welt einfach viel zu ernst. Und Überspitzungen erkennst du offenbar auch nur wenn sie sich persönlich per Handschlag vorstellen :)

  8. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Fuchs 16.09.16 - 13:01

    Achja? Na dann bin ich ja beruhigt.

  9. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: ThaKilla 16.09.16 - 13:04

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja? Na dann bin ich ja beruhigt.

    Da hat sich jemand nicht an den offiziellen Verkaufsstart gehalten... und trotzdem übernimmt Samsung dafür die Verantwortung. Ist doch gut, oder?

  10. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Fuchs 16.09.16 - 13:12

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Million verkauf und wie viel Akkus sind hoch gegangen? Je nach Bericht
    > irgendwas zwischen 50 und 80 Stück?
    >
    > Ohne das zu verharmlosen, für die Ausfallquote würde so mancher
    > Qualitätshersteller Samsung beneiden.

    Richtig, für diese Ausfallquote beneiden die anderen Qualitätshersteller Samsung ganz bestimmt. In den ersten Wochen sind bisher lediglich ein paar dutzend Akkus spontan in Flammen aufgegangen. Bis auf ein paar Verbrennungen und traumatisierte Kinder keine grosse Sache. Mal schauen wieviele es bis Ende Jahr sind. Sicher im unteren einstelligen Bereich. Ein bisschen Schwund ist halt immer.

  11. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: Fuchs 16.09.16 - 13:14

    Ja ist wirklich toll. Ich weiss auch nicht, was Samsung besser hätte machen können. Das die dafür jetzt noch die Verantwortung übernehmen ist echt Klasse!

  12. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: ThaKilla 16.09.16 - 13:19

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja ist wirklich toll. Ich weiss auch nicht, was Samsung besser hätte machen
    > können. Das die dafür jetzt noch die Verantwortung übernehmen ist echt
    > Klasse!

    Samsung könnte auch Regress Ansprüche bei den Versendern geltend machen, immerhin haben diese gegen die Vereinbarung verstoßen. Ich verstehe deine kontraproduktive Haltung nicht.

  13. Re: Wieso sollte ich auch potenzielle Millionen zurück gegeben?

    Autor: ChMu 16.09.16 - 14:43

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo... 1 Millionen in den USA verkauft, davon nicht einmal 200.000 zurück
    > gegeben.

    Moment, verkauft heisst bei Samsung nicht gleich beim Endanwender angekommen. Dazu kommt, das man zwar das Geraet zurueckgeben kann,aber momentan noch nichts passiert. Erst ab dem 19ten bekommst Du die Kohle wieder oder kannst Dir ein anderes Samsung Geraet mitnehmen plus differenz Betrag. Erst ab naechster Woche sollen Ersatzgeraete kommen. Es gibt also noch gar keinen Grund zum Haendler zu rennen.
    >
    > Was für dumme Leute. Die restlichen über 800.000 machen es richtig.
    > Behalten, Warten, Hoffen, Klagen.

    Nein, die anderen 800000 liegen noch in irgendwelchen Lagern?
    >
    > Das könnte die Chance auf das große Geld sein! Die gibt man doch nicht
    > zurück. Leib und Leben ist nicht so wichtig, Money money money! 'Murica!

    Nope

    >
    > PS: Weiß einer, ob man dann eigentlich immer noch klagen kann, auch wenn
    > der Hersteller einen Rückruf eingeleitet hat? Vielleicht mit der
    > Begründung: "Ich bin Ami, ich dumm, von mir kann man nicht verlangen, dass
    > ich mich in den Medien informiere?"

    Ziemlich sinnfreie Einstellung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29