1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitband: Netzbetreiber klagen gegen 15…

Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: Felixkruemel 03.05.21 - 20:39

    ...und schon würden die Kunden bis auf die Router nix an zusätzlicher Netzkapazität belasten.
    Mehr wurde ja auch nicht gefordert.

    Und da Datencaps im Festnetz in den USA sowieso standard sind kann man das da ja theoretisch auch machen.

    Wobei das Gesetzt natürlich geil ist, find ich nen guten Schritt in die richtige Richtung.

  2. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: dontcare 03.05.21 - 21:00

    Ja total geil Firmen vorzuschreiben was sie für welchen Preis verkaufen müssen...

  3. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: Sharra 03.05.21 - 22:28

    Du meinst so, wie bei der Telekom, die sich jeden ihrer Tarife auch Jahrzehnte nach der Privatisierung, immer noch von der Bundesnetzagentur genehmigen lassen muss? Stimmt, unmöglich sowas.

  4. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: Genie 04.05.21 - 00:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sich jeden ihrer Tarife auch
    > Jahrzehnte nach der Privatisierung, immer noch von der Bundesnetzagentur
    > genehmigen lassen muss?

    Ist natürlich Quatsch. Die BNA regelt die "marktgerechte Miete der letzten Meile" an die Konkurrenz, damit Wettbewerb möglich ist. Nicht nur bei der Telekom, sondern bei allen. Niemand hindert die Telekom daran, ihre Angebote zu überhöhten Preisen am Markt anzubieten. Wie man ja eindrucksvoll sieht.

  5. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: chefin 04.05.21 - 05:28

    Felixkruemel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und schon würden die Kunden bis auf die Router nix an zusätzlicher
    > Netzkapazität belasten.
    > Mehr wurde ja auch nicht gefordert.
    >
    > Und da Datencaps im Festnetz in den USA sowieso standard sind kann man das
    > da ja theoretisch auch machen.
    >
    > Wobei das Gesetzt natürlich geil ist, find ich nen guten Schritt in die
    > richtige Richtung.

    Du meinst, das Traffic Geld kostet?

    Letztendlich nicht, Traffic ist nur ein Umrechnungsfaktor um die Fixkosten irgendwie umzulegen. Telekommunikation kostet immer das selbe, egal ob du es nutzt oder nicht. Deswegen wird in Deutschland inzwischen jedes DSL als Pauschalpreis abgerechnet. Wenn du nun nach 1Gb drosselst, kostet dich das nicht weniger deswegen. Allenfalls kannst du darüber weiteres Geld eintreiben.

    Und der Vergleich mit Mobilfunk wo es so gemacht wird, ist nicht wegen der Kosten sondern wegen der Auslastung eines Mediums das relativ begrenzte Bandbreite hat und kaum zu scalieren ist.

  6. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: brainslayer 04.05.21 - 06:32

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Felixkruemel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und schon würden die Kunden bis auf die Router nix an zusätzlicher
    > > Netzkapazität belasten.
    > > Mehr wurde ja auch nicht gefordert.
    > >
    > > Und da Datencaps im Festnetz in den USA sowieso standard sind kann man
    > das
    > > da ja theoretisch auch machen.
    > >
    > > Wobei das Gesetzt natürlich geil ist, find ich nen guten Schritt in die
    > > richtige Richtung.
    >
    > Du meinst, das Traffic Geld kostet?
    >
    > Letztendlich nicht, Traffic ist nur ein Umrechnungsfaktor um die Fixkosten
    > irgendwie umzulegen. Telekommunikation kostet immer das selbe, egal ob du
    > es nutzt oder nicht. Deswegen wird in Deutschland inzwischen jedes DSL als
    > Pauschalpreis abgerechnet. Wenn du nun nach 1Gb drosselst, kostet dich das
    > nicht weniger deswegen. Allenfalls kannst du darüber weiteres Geld
    > eintreiben.
    >
    > Und der Vergleich mit Mobilfunk wo es so gemacht wird, ist nicht wegen der
    > Kosten sondern wegen der Auslastung eines Mediums das relativ begrenzte
    > Bandbreite hat und kaum zu scalieren ist.

    es sei denn du peerst mit der telekom. dann kostet traffik plötzlich wieder geld

  7. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: xSureface 04.05.21 - 08:00

    Telekom kostet zwar mehr als andere Anbieter, ist aber meiner Erfahrung nach der Anbieter mit der höchsten Verfügbarkeit in Deutschland.
    Dazu kommt noch der gute Service, falls doch mal ne Störung auftritt.

  8. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: Pirke 04.05.21 - 08:30

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja total geil Firmen vorzuschreiben was sie für welchen Preis verkaufen
    > müssen...
    Ja schrecklich...wo kämen wir denn da hin? Dann gäbe es ja auf einmal Europaweites Roaming zu gleichen Konditionen wie daheim, statt zu Mondpreisen die der sogenannte "freie Markt" aufgerufen hat....das wäre schrecklich.

  9. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: BlueF87 04.05.21 - 09:42

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so, wie bei der Telekom, die sich jeden ihrer Tarife auch
    > Jahrzehnte nach der Privatisierung, immer noch von der Bundesnetzagentur
    > genehmigen lassen muss? Stimmt, unmöglich sowas.

    Die deutsche Telekom, die 25 Jahre nach der "Privatisierung" zu 32% der Bundesrepublik Deutschland gehört und von ihr maßgeblich beeinflusst und protegiert wird?

    Meiner Meinung nach ist das ein Kernproblem unserer digitalen Rückständigkeit. Der Bund ist bei Fragen zur Digitalisierung schlicht nicht unabhängig sondern seinem Konzern verpflichtet.
    Wie viele Funklöcher könnte man für 24'000'000'000 ¤ (Börsenwert der Staatsbeteiligung) stopfen?

  10. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: tralalala 04.05.21 - 10:43

    BlueF87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du meinst so, wie bei der Telekom, die sich jeden ihrer Tarife auch
    > > Jahrzehnte nach der Privatisierung, immer noch von der Bundesnetzagentur
    > > genehmigen lassen muss? Stimmt, unmöglich sowas.
    >
    > Die deutsche Telekom, die 25 Jahre nach der "Privatisierung" zu 32% der
    > Bundesrepublik Deutschland gehört und von ihr maßgeblich beeinflusst und
    > protegiert wird?
    >
    > Meiner Meinung nach ist das ein Kernproblem unserer digitalen
    > Rückständigkeit. Der Bund ist bei Fragen zur Digitalisierung schlicht nicht
    > unabhängig sondern seinem Konzern verpflichtet.
    > Wie viele Funklöcher könnte man für 24'000'000'000 ¤ (Börsenwert der
    > Staatsbeteiligung) stopfen?

    Grundsätzlich richtig - aus der Sicht des Bundes allerdings stellt sich die Frage: Warum eine Beteiligung mit 4% Dividendenrendite verkaufen, wenn man sich für Ausgaben stattdessen zu nahe 0% Zins verschulden kann?

    Ergo: Wenn man schon den Interventionismuspfad beschreitet, dann schon konsequent.

  11. Re: Könnten doch einfach 25Mbit/s anbieten mit 1GB Daten

    Autor: Genie 04.05.21 - 21:01

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telekom kostet zwar mehr als andere Anbieter, ist aber meiner Erfahrung
    > nach der Anbieter mit der höchsten Verfügbarkeit in Deutschland.

    Wenn die Telekom verfügbar ist, ist auch jeder andere Anbieter verfügbar, der bereit ist, die entsprechende Leitung einzukaufen.

    > Dazu kommt noch der gute Service, falls doch mal ne Störung auftritt.

    Über Service lässt sich bekanntlich streiten, daher ist das für mich kein Argument. In der Regel brauche ich den Service nicht. Genauso wenig wie einen Bankangestellten für mein Girokonto.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Amprion GmbH, Pulheim
  3. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme