1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breko Marktanalyse 20: "Irgendwann hilft…

Schlechtes Internet aber bestes Kupfernetz?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechtes Internet aber bestes Kupfernetz?!

    Autor: Steven Lake 01.09.20 - 14:28

    Da stimmt doch etwas nicht. Ich sitze nicht Zuhause und denke mir "ich habe das beste Internet" sondern ärgere mich wieder über die täglichen kleineren Aussetzer. War halt auch schön in der HO Zeit wo ich mitten im Online Meeting saß und das Internet weg war. VF stand draußen mit 2 Wagen. Gäbe es eine Vorwarnung, hätte man umplanen können, aber es war einfach weg.

    Glasfaser muss überall hin. Es ist die Zukunft. Die Frage ist ob man nicht als Reserve die doppelte Menge verlegt. So braucht man nicht irgendwann wieder alles aufreißen. Aktuell gibt es eh viel Mist rund um Glasfaser. Da wird lieber das Kabel durch ein Ort gelegt, aber nicht der Ort angebunden. Lohnt sich nicht und das ganze bla bla.
    Meiner Meinung hat das nichts mit Wirtschaftlichkeit zu tun, sondern das Ziel soll sein jeden Haushalt mit Glasfaser anzubinden. Der Zeitliche Ablauf kann dann von der Dringlichkeit bestimmt werden und wenn eh da gearbeitet wird.

  2. Geht beides

    Autor: M.P. 01.09.20 - 15:40

    Wenn man in anderen Ländern die Leitungen in der Erde bei Problemen nur notdürftig repariert werden, wird es schon auf dieser Ebene schwierig werden, DSL darüber zu verteilen ...

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass in Deutschland bei einer durch einen Bagger angekratzten Leitung sorgfältiger repariert wird, als in anderen Ländern ...

    Ob über die gut gepflegten Kupfer-Leitungen überall auch schnelles Internet möglich ist, steht auf einem anderen Blatt ...

  3. Re: Geht beides

    Autor: bytewarrior123 02.09.20 - 09:41

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir schon vorstellen, dass in Deutschland bei einer durch einen
    > Bagger angekratzten Leitung sorgfältiger repariert wird, als in anderen
    > Ländern ...
    >
    > Ob über die gut gepflegten Kupfer-Leitungen überall auch schnelles Internet
    > möglich ist, steht auf einem anderen Blatt ...

    Muss ich Dir aus der Baupraxis zumindest hier bei uns südlich von München leider widersprechen : Da werden TK-Kabel, welche noch mit Ölpapier umwickelt und isoliert sind, notdürftig geflickt und wieder verbuddelt - und das selbst dann, wenn die Baugrube bis zur Straße geht und die daneben neue und mit freien Aderpaaren verfügbare Versorgungsleitung liegt, sprich : man müsste die Leitung vom Haus bis zur Straße neu verlegen und in der Straße eine Muffe wie für einen Neubau setzen - und könnte sich das sogar als "Schadensbehebung" bezahlen lassen (was teilweise preiswerter kommt als das notdürftige Flicken)....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Konvekta AG, Schwalmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer