1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Callya: Vodafone bringt Voice over LTE…

42 MBit/s und die Geschwindigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 42 MBit/s und die Geschwindigkeit

    Autor: MAD_onna 19.06.20 - 10:17

    Langsam ist relativ - es kommt definitionsgemäß auf die Datenmenge an.

    Geschwindigkeit ist in m/s definiert.
    Die Menge der Daten spielt hierbei aus physikalischer Sicht keine Rolle. Hier müsste eher von Datendurchsatz pro Zeit oder auch Datenmengen-Bandbreite gesprochen werden.

    Ich gehe bewusst nicht auf die Latenzen ein, die bei den unterschiedlichen Transfer-Standards unterschiedlich sind.

    Davon abgesehen: Es kommt in den Hochglanzbroschüren und den Werbefilmen immer so 'rüber, dass mehr besser sein soll.
    Hier wird immer wieder verschwiegen, dass es auf den Anwendungsbereich ankommt. Wenn ich ein 4K Video auf dem Handy anschauen müsste, weil keine niederbandbreitigen Formate gesendet würden, dann stimmte die Botschaft. Dies entspricht allerdings nicht dem Nutzerverhalten in der Realität, wo auch Content-Anbieter aus Kostengründen sehr darauf achten, wenig Traffic zu produzieren. Bei Endnutzer, der seine E-mail versendet, sollten spätestens hier die inneren Alarmglocken läuten. Die Geschwindigkeit der Übertragung eines selbst verfasten Textes hängt zu annähernd 100% von der Denk- und Tippgeschwindigkeit ab - nicht jedoch von der "Geschwindigkeit" der Datenübertragung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ProVI GmbH, München
  2. Silicon Software GmbH, Mannheim
  3. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  4. FAST LTA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

  1. Statt Twitch Prime: Amazon bietet Spielinhalte über Prime Gaming
    Statt Twitch Prime
    Amazon bietet Spielinhalte über Prime Gaming

    Ingame-Dollar für GTA 5 Online, Ultimate-Team-Pakete für Fifa 20 und PC-Spiele: Amazon überschüttet Prime-Abonnenten mit Spielinhalten.

  2. Weltraumforschung: Zwergplanet Ceres hat einen unterirdischen Ozean
    Weltraumforschung
    Zwergplanet Ceres hat einen unterirdischen Ozean

    Ceres hat viel flüssiges Wasser unter dem Oberflächeneis. Nach aktuellen Erkenntnissen gibt es auf dem Zwergplaneten einen ungewöhnlichen Kryovulkanismus.

  3. Homeoffice: Liebe Firmen, lasst uns spielen!
    Homeoffice
    Liebe Firmen, lasst uns spielen!

    Die Coronakrise hat gezeigt, dass Homeoffice machbar ist. Damit es auch gut funktioniert, muss es aber noch viel mehr Raum für soziale Kontakte geben.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:46

  8. 10:30