Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Congstar Fair Flat: Smartphone-Tarif ist…

Congstar - weder gut noch günstig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: Thotti22 01.10.18 - 19:26

    Wen möchte Congstar denn damit hinter dem Ofen hervor locken? Kein LTE, max. 25MBit im 3G Netz, mind. 15 EUR für mickrige 2GB, teure Datenupgrades, 30 EUR Anschluss-Abzock-Gebühr...

    Schaut man sich Discounter-Tarife ohne Abschlusskosten und Vertragslaufzeiten an:

    - LIDL (1,5 GB, 32 MBit, D2-Netz, SMS und Telefonflat, EU-Flat) nur 7,99 (da gibt's derzeit 50 EUR bei Mitnahme der Telefonnummer geschenkt!!)
    - ALDI (1,5 GB, LTE, SMS und Telefonflat, EU-Flat) nur 7,99 -- allerdings im schlechten Telefonica Netz (o2/ePlus)
    - REWE/Penny (1,5 GB, 32MBit, D-Netz, Telefonflat, EU-Flat) nur 7,99 -- allerdings keine SMS-Flat
    - Tchibo (3 GB, LTE, SMS und Telefonflat, EU-Flat) nur 9,99 -- allerdings im schlechten Telefonica Netz (o2/ePlus)

    (Bei Aldi, Lidl und Rewe/Penny (Ja Mobil) bekommt man 3 GB für 12,99 und 5 GB für 19,99)

    Bei Freenet gibt es ebenso monatlich kündbare Flats (allerdings auch zzgl. 30 EUR Anschluss-Abzock-Gebühr)
    - Freenet Mobile (2 GB, 21,6 MBit, D-Netz, SMS und Telefonflat, EU-Flat) 11,99
    - Freenet Mobile (4 GB, 21,6 MBit, D-Netz, SMS und Telefonflat, EU-Flat) 13,99
    - Freenet Mobile (6 GB, 21,6 MBit, D-Netz, SMS und Telefonflat, EU-Flat) 16,99

    Was also macht Congstar interessant?! 15 EUR für mickrige 2 GB und 30 EUR Wegelagerer-Anschlussgebühren und dann nochmal Abzocke bei der Rufnummernmitnahme wenn man dort weggeht?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.18 19:30 durch Thotti22.

  2. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: logged_in 01.10.18 - 21:02

    Congstar's Kundendienst ist der schlechteste, den es überhaupt gibt. Zudem rechnen die systematisch falsch ab, was nur bei Tarifwechsel ersichtlich wird.

  3. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: HagbardCeline 01.10.18 - 21:13

    So gut laufen die Tarife auch. Lieber ein Telekom oder congstar mit UMTS als Telefonica mit lte

  4. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: Thotti22 01.10.18 - 22:17

    > So gut laufen die Tarife auch.
    Ich denke ALDI Talk läuft sehr gut, LIDL wurde gerade ausgezeichnet. Allerdings würde ich auch D- oder D2 Netz bevorzugen. o2/Telefonica ist eine reine Service- und Netzwerkwüste.

    Das Wiederverkäufer kein UMTS/LTE (4G) anbieten können, liegt leider an einer falschen Regulierung und wiederholt sich derzeit bei der Frequenzvergabe bei 5G... drei Monopolanbieter, kein Wettbewerb, kein Zwang zur Öffnung der Netze.

    Und das Pseudo-UMTS das bei 50MBit gedeckelt ist (wenn die Bandbreite denn erreichbar ist) bei Congstar und Co. Dann lieber 32 MBit im 3G Netz für einen Bruchteil des Preises, ohne Zwangs-Anschlusspreise, ohne Laufzeit.

  5. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: melaw 02.10.18 - 10:19

    Thotti22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was also macht Congstar interessant?!

    Schreibst du doch selbst.
    Wer LTE im D-Netz will, aber nicht mehrere Gigabyte im Monat saugt,
    hatte bis März diesen Jahres nur die Option Telekom mit unfassbar schlechtem
    Preisleistungsverhältnis.

    Seit März Congstar 25¤ für 4GB, da biste bei der Telekomn mit saftigen
    40 Euro dabei! Also ganz klar Vorteil Congstar für alle, die nicht viel surfen, sprich
    einfach den billigsten Tarif suchen.
    Und der neue Tarif ist nochmal besser, 35¤ für 10GB, wer weniger als 2GB nutzt zahlt nur 25¤.

    Gibt halt einfach noch verdammt viele Leute die keine Lust auf D oder E+ Netz haben.

    Thema Kundendienst, unsere ganze Familiy ist dort und jedes Problemchen wurde bisher
    im Livechat oder Forum binnen kürzester Zeit behoben, YMMV

  6. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: Thotti22 02.10.18 - 10:41

    Naja 2GB im LTE Netz? Da reichen dann auch 3G mit 21 bis 32 MBit...

    35 EUR für 10GB bleiben Apothekenpreise. Was nützen mir 50 und mehr MBit, wenn ich Streaming nicht wirklich nutzen kann oder Streams künstlich runtergerechnet werden und ich am Ende doch nur SD Qualität habe. Preise werden künstlich hoch gehalten - kein Wunder dass Deutschland ein Entwicklungsland ist. Reine Datenflats (z. B. 30GB bei Vodafones Cube) wären ein Anfang bei max. LTE Bandbreite...

    Übrigens: Kundenservice im Livechat ist für mich kein Service, sondern eine Kunden-Support-Vermeidungsstrategie, wenn selbst ausgelagerte Callcenter zu teuer sind. Und bei Congstar soll es ja hier und da Probleme mit der Abrechnung geben --- böd wenn man dann in einem Chat verloren ist und keine alternativen Kontaktmöglichkeiten hat, außer teueren Einschreiben an die Geschäftsführung. Der Verein sollte weniger Geld in seine bunte Werbung stecken, anstatt in eine funktionierende Abrechnung/Buchhaltung und echten Support, der erreichbar ist.

  7. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: melaw 02.10.18 - 10:57

    Es sind zweifellos Apothekenpreise. Die 3G Abdeckung nimmt leider in den letzten Jahren stetig ab, leider gerade in den Gebieten in denen ich mich so aufhalte. Neue Masten können nur noch LTE - oder Edge für die "Geizkrägen".

    Und wenn man jetzt mal schaut, was es an LTE Tarifen so gibt, ist Congstar plötzlich gut dabei.

    PS
    Du kannst Congstar ja auch einfach anrufen außer es ist mitten in der Nacht. Ich bin ein großer Fan von Chats geworden, ist wohl Geschmackssache. Abrechnungsprobleme gab es schon seit Jahren keine mehr. Früher mal hie und da, nach Beschwerde dann aber fairerweise meist ungefragt einen 10er aufs Guthaben als Ausgleich.

  8. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: Beebo 03.10.18 - 23:49

    Im Telekom Netz gibt es nur bei den Telekom Postpaid MagentaMobil S aufwärts VoLTE und WifiCall. Eine eSim bietet auch nur die Telekom an. Dafür verlangt die Telekom Premium Preise. Wer das nicht will, für den bietet jetzt Congstar oder auch Klarmobil LTE Alternativ Tarife an.

    Gibt noch Gebiete wo das Telekom 3G Netz gut ausgebaut ist. Fürs einfache Surfen reicht 3G aus, wo es ausreichend verfügbar ist.

  9. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: Varnica 15.03.19 - 18:24

    Um ehrlich zu sein, ich bin wirklich froh, dass ich bereits die Finger von Congstar ließ.
    Mit dem Anbieter war ich nie zufrieden und ich hatte immer das Gefühlt, dass ich übers Ohr gehauen werde.

    Genau deswegen wechselte ich und kam am Ende sehr gut zurecht damit. Da ich ständig ins Ausland anrufen, musste ich wirklich gut achten, was für Tarif ich finde. Hab mich gut über alles nötige schlaugemacht und konnte somit klaren Überblick bekommen, was mich zu [mobile.lebara.com] geführt hat. Da ich damit sehr gut vorankommen konnte, empfehle ich Lebara locker weiter und kann laut sagen, dass es ein sehr guter Anbieter ist.

    Jemand Erfahrungen mit Lebara?

    Grüß!

  10. Re: Congstar - weder gut noch günstig...

    Autor: melaw 15.03.19 - 18:39

    Beebo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt noch Gebiete wo das Telekom 3G Netz gut ausgebaut ist. Fürs einfache
    > Surfen reicht 3G aus, wo es ausreichend verfügbar ist.

    Diese Gebiete werden immer weniger - ausgebaut wird LTE und dann gibt es dort kein 3G mehr. Dort hat man dann LTE - oder nur Edge! Seitdem ich LTE habe, kann ich im Auto Internetradio hören - vorher undenkbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. ML-Processor: ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt
    ML-Processor
    ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt

    Computex 2019 Der ML-Processor ist, der Name impliziert es bereits, für Machine Learning gedacht: Der Funktionsblock von ARM soll neben CPU/GPU in Smartphone-Chips stecken und dort aufwendige Berechnungen bei hochauflösenden Fotos durchführen oder bei der Entsperrung per Gesicht helfen.

  2. Mali-G77: ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter
    Mali-G77
    ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter

    Computex 2019 Valhall- statt Bifrost-Architektur: ARMs Mali-G77 nutzt eine massiv veränderte Technik mit deutlich breiteren Ausführungseinheiten und eine zusätzliche Cache-Stufe. Daher laufen Spiele gleich 40 Prozent flotter und Machine Learning wird gar um 60 Prozent schneller berechnet.

  3. Cortex-A77: ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt
    Cortex-A77
    ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt

    Computex 2019 Mit dem Cortex-A77 hat ARM einen CPU-Kern für das 7-nm-Verfahren entwickelt, der teils ein Drittel flotter ist als der Cortex-A76. Ein Fünftel davon macht die IPC aus, denn der Kern wurde deutlich breiter als bisher.


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 03:45

  5. 20:12

  6. 11:31

  7. 11:17

  8. 10:57