Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Congstar Homespot XL: Stationärer LTE…

Und die magentafarbene Mutter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die magentafarbene Mutter...

    Autor: postb1 29.05.18 - 16:52

    ...liegt weiter im Tiefschlaf?
    Ein aktuelles Nachfolgeprodukt für das angestaubte Call&Surf via Funk wäre längst überfällig.

  2. Re: Und die magentafarbene Mutter...

    Autor: bierwagenfahrer1984 29.05.18 - 17:08

    Naja irgendwie ist das ja der Magenta xl Tarif für 80¤. Ansonsten gibt es das Angebot ja schon, mit den call & Surf. Wenn ein Klingeldraht liegt sogar Hybrid. Produktpolitisch wird es kein besseres Preis-/Leistungsverhältnis geben als bei Congstar.

  3. Re: Und die magentafarbene Mutter...

    Autor: RipClaw 29.05.18 - 18:37

    bierwagenfahrer1984 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja irgendwie ist das ja der Magenta xl Tarif für 80¤. Ansonsten gibt es
    > das Angebot ja schon, mit den call & Surf. Wenn ein Klingeldraht liegt
    > sogar Hybrid. Produktpolitisch wird es kein besseres
    > Preis-/Leistungsverhältnis geben als bei Congstar.

    Den kannst du leider nicht für den stationären Einsatz verwenden. Die Telekom hat da was dagegen. In den Nutzungsbedingungen steht unter anderem das du die SIM nicht in einem Router betreiben darfst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.18 18:38 durch RipClaw.

  4. Re: Und die magentafarbene Mutter...

    Autor: bierwagenfahrer1984 29.05.18 - 22:04

    Ich hab einen Kumpel der arbeitet für die rosa Vereinigung im Marketing (Konzepte erstellen und so ein Zeug), viel zu sagen hat er wahrscheinlich nicht, ich vermute aber das sie ihm schon reinen Wein einschenken. Seine Aussage war das schon überprüft wird ob die SIM sich in einer anderen Mobilfunkzelle anmeldet, tut sie das nicht bekommst du einen freundlichen Anruf vom Telekom Kundenservice und es wird versucht dich auf VDSL zu beraten. Wenn das bei dir verfügbar ist, ist ja alles schick, dann kannst du auch die 50mbits für 40 statt 80¤ haben. Gehst du darauf nicht ein und lastest du deine Mobilfunkverbindung dauerhaft voll aus wird nach ein paar Anrufen und danach nach ein paar Briefen überlegt ob es notwendig ist eine Kündigung anzukündigen, hängt dann auch von so Firlefanz ab wie generell die Auslastung an der Funkzelle ist. Ist bei dir kein VDSL möglich und du betreibst via LTE ein Rechenzentrum das tb-weise im up- und download Traffic verursacht, wird man versuchen dich zu überzeugen dich doch etwas einzuschränken, bist du lernresistent wird man dir zur Not den Vertrag kündigen. Gibt es bei dir kein VDSL und die verfügbare Bandbreite liegt bei dir unter ADSL Magenta zuhause S, also 16mbits, und dein Traffic lastet nicht die halbe Bandbreite der Funkzelle aus (also keine 4k Streams, keine Server, kein One-Click-Hoster-Premium 24/7 Gedöns) wird man großzügig darüber hinwegsehen. Der Telekom ist schon klar das diese Tarife Kunden buchen die zumindest meinen sehr viele Gigabyte an Traffic zu verursachen, stichst du da nicht extrem heraus ist es der Telekom eigentlich egal. Vorallem da dort wo die LTE Mobilfunkzelle ist (wo erst kürzlich LTE verfügbar ist ist die Anbindung schon 5g ready) ist idR schon aktuelle Glasfasertechnik verbaut ist. Hast du den Business Tarif für 200¤ kannst du eigentlich tun und lassen was du willst (naja eigentlich nicht nur eigentlich). Das kann sich auch rechnen denn dort kostet eine MultiSIM nur 15 statt 35¤. Hat das Dorf 6 Häuser kostet der Vertrag monatlich insgesamt 275¤, dann kostet das pro Haus ca 45¤ also Magenta zuhause L.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.18 22:20 durch bierwagenfahrer1984.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. ABSOLUTWEB GmbH, Köln
  3. LDB Gruppe, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,00€
  3. 0,49€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03