Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Congstar: Mobile Datenflatrate mit 500…

teurer als Blau.de

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. teurer als Blau.de

    Autor: Eheran 28.01.12 - 06:22

    und die gibts schon seit jahren!

    9cent pro sms/min
    jederzeit buch und küdigbare optionen für internet, SMS und telefonieren
    für internet:
    tagesflat für 2,40¤ - OHNE datenlimit!
    15¤ für 3gb und einen monat
    oder 10¤ für 1gb und einen monat
    oder 5¤ für 100mb und einen monat

    warum ist sowas einen artikel bei golem wert?

  2. Re: teurer als Blau.de

    Autor: Youssarian 28.01.12 - 08:35

    Eheran schrieb:
    > teurer als Blau.de
    > und die gibts schon seit jahren!
    [...]
    > warum ist sowas einen artikel bei golem wert?

    Weil Congstar seine Leistungen nicht über das notleidende Netz von E-Plus erbringt.

  3. Re: teurer als Blau.de

    Autor: Shadow27374 28.01.12 - 16:53

    Blau.de ist E-Plus da kannst du eine funktionierende Internetverbindung vergessen. Die können auch mit 10TB für 5Cent locken, solange es nicht stabil läuft ist es nichts wert.

    Vor zwei Jahren war ich Simyo-Kunde. Als damaliger reiner Telefonierer und SMS-Schreiber reichte das aus. Wobei selbst das teilweise zu Problemen führte. Televonabbrüche oder schlechte Qualität. In Kellern ist mit E-Plus generell keine Verbindung möglich.

  4. Re: teurer als Blau.de

    Autor: HSK 28.01.12 - 17:40

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Kellern ist mit E-Plus
    > generell keine Verbindung möglich.


    Legst Du Deine Hand für diese Aussage für alle Keller Deutschlands ins Feuer?

  5. Re: teurer als Blau.de

    Autor: Frank 29.01.12 - 00:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für internet:
    > tagesflat für 2,40¤ - OHNE datenlimit!

    Die Tagesflat von "blau.de" wird bei 1 GB gedrosselt.

  6. Re: teurer als Blau.de

    Autor: Eheran 29.01.12 - 06:23

    das mit der drosselung der tagesflat war mir nicht bewusst, schade...

    warum man mit eplus keine stabile (was heist das?) verbindung haben soll, ist mir ein rätsel
    ich nutze blau.de bzw. vorher pluskom seit über 3 jahren und habe damit keine probleme, sowohl im handy als auch im stick
    meine gesammte bundeswehrzeit, damals 9 monate, habe ich mit so einer eplus karte günstig nach dienstschluss internetzugang gehabt - natürlich stabil
    nur mit der üblichen hohen ping von UMTS, so dass onlinespiele natürlich nicht möglich sind
    ansonsten ist die verbindung - da wo sie anliegt - top... jedenfalls für mich
    neulich musste ich mal kurz O2 nutzen, weil in einem dorf kein UMTS von elus vorhanden war

    im zweifel habe ich eplus, O2 und vodafone als prepaidkarten zur verfügung... irgendwas geht immer!
    jedoch ist der preis bei vodafone einfach ungeheuerlich.. da bekommt man keine woche, wo man bei den andern beiden den ganzen monat abdeckt
    von der qualität des (pflicht!) einwahlprogramms mal ganz zu schweigen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.12 06:30 durch Eheran.

  7. Re: teurer als Blau.de

    Autor: Youssarian 29.01.12 - 09:07

    Eheran schrieb:

    > warum man mit eplus keine stabile (was heist das?) verbindung haben soll,
    > ist mir ein rätsel
    [...]

    Eine stabile Verbindung ist eine Verbindung, die nicht alle Naslang unterbrochen wird oder derart langsame Übertragungsraten aufweist, dass man das Gefühl hat, offline zu sein. (Das betrifft dann auch nicht nur Videostreaming, sondern auch den Aufruf normaler Webseiten. )

    Wenn das Netz von E-Plus da, wo Du Dich vorzugsweise aufhältst, zufriedenstellende Performance bietet, dann ist für Dich ja alles in Ordnung. Meine persönliche Erfahrung sowie die Erfahrung Verwandter und Bekannter mit diesem Netz haben aber bei mir zu einem noch deutlicheren Urteil als bei der Stiftung Warentest geführt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00