Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Congstar: Neuer Prepaid-Tarif umfasst…

Congstar: Neuer Prepaid-Tarif umfasst kostenloses Text-Messaging

Congstar startet mit einem neuen Prepaid-Produkt. Der Basistarif umfasst jetzt eine kostenlose Messaging-Option, um ohne Zusatzkosten Messaging und E-Mails zu verwenden. Kunden können ihren Tarif künftig einfacher konfigurieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ziemlich Teuer im Gegensatz zu AldiTalk z.B 20

    Snipp3r | 16.06.15 13:06 18.06.15 10:01

  2. Einfach nur typisch Telekom.... 8

    zoerrn | 16.06.15 13:40 17.06.15 15:04

  3. Mobilfunk=Neuland 1

    cola79 | 17.06.15 13:21 17.06.15 13:21

  4. "Das Übermitteln von Fotos, Videos ..." 6

    user28817 | 16.06.15 14:04 17.06.15 11:21

  5. LTE bei "Datenturbo" enthalten? 9

    Gandalf 90 | 16.06.15 13:48 17.06.15 01:21

  6. wie lange ist die sim-karte gültig? 1

    triplekiller | 16.06.15 22:03 16.06.15 22:03

  7. Tarif für "Hobby-M2M"? 1

    Neuro-Chef | 16.06.15 17:46 16.06.15 17:46

  8. Internet der Dinge? 3

    M.P. | 16.06.15 15:08 16.06.15 16:42

  9. Die Mutter aller Messaging-Dienste 6

    M.P. | 16.06.15 15:01 16.06.15 16:40

  10. Der Nachteil 3

    elliot | 16.06.15 14:50 16.06.15 15:30

  11. perfekt für meine Tochter ... 2

    jones1024 | 16.06.15 14:38 16.06.15 15:23

  12. Günstiger als der 9Cent Vertragstarif? 2

    devarni | 16.06.15 13:55 16.06.15 14:38

  13. Von der Messaging-Option ist auf Congstar nichts zu sehen... 2

    Y-rmnight | 16.06.15 13:35 16.06.15 13:43

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 4,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Neuralink: Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction
Neuralink
Das ganze Upload-Thema ist Science Fiction

Elon Musk hat bei der Vorstellung des BCI seines Unternehmens Neuralink vollmundige Ankündigungen gemacht, was mit dem System in Zukunft alles möglich sei. Wir haben einen Hirnforscher gefragt, was von solchen Versprechungen zu halten ist.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Neuralink Elon Musk will Mensch und KI vereinen

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55