Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Connected Cycle: Fitnesstracker und…

Ja was denn nun - BT ja oder nein??

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja was denn nun - BT ja oder nein??

    Autor: ohinrichs 05.01.15 - 10:21

    "[...]für seinen vollen Funktionsumfang braucht das Pedal ein Mobilfunknetz - Bluetooth ist nicht eingebaut, dafür aber ein GPS-Modul und ein GPRS-Modem."

    weiter unten dann:

    "Das hat den Vorteil, dass der Bewegungsmelder des Pedals auf dem Smartphone des Besitzers Alarm schlagen kann, auch wenn der sich außerhalb der Blutooth-Reichweite befindet. "

    Also was jetzt? Gibts BT oder nicht?

  2. Re: Ja was denn nun - BT ja oder nein??

    Autor: blackhawk2014 05.01.15 - 10:25

    Kein Bluetooth.
    Die Anspielung auf die Reichweite hatte wohl nur dazu gedient den Vorteil von GPS/ GPRS usw usf zu verdeutlichen, nehme ich an.

  3. Re: Ja was denn nun - BT ja oder nein??

    Autor: plutoniumsulfat 05.01.15 - 10:27

    Artikel zu Ende lesen. Die BT-Variante ist für Mountainbikes gedacht, die auch in der Nähe von Bergen fahren, also abseits von Mobilfunk.

  4. Re: Ja was denn nun - BT ja oder nein??

    Autor: nykiel.marek 05.01.15 - 10:29

    Nein, natürlich gibt es keines. Was hat dich jetzt an d3n zitierten sätzen verwirrt? Es steht goch ziemlich klar da und auch warum gie gewählte Lösung einer Blutooth Variante überlegen ist. Mit Blutooth Reichweite ist übrigens, die des Smartphones, das ja üblicherweise Blutooth besitzt, gemeint :)
    LG, MN

  5. Re: Ja was denn nun - BT ja oder nein??

    Autor: ohinrichs 05.01.15 - 10:41

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit Blutooth Reichweite ist
    > übrigens, die des Smartphones, das ja üblicherweise Blutooth besitzt,
    > gemeint :)
    > LG, MN

    Okay, das macht Sinn. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Bildbearbeitung: Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos
    Bildbearbeitung
    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

    Kommerzielle Fotoagenturen schützen ihre Bilder häufig mit sichtbaren Wasserzeichen. Doch Google-Forscher haben den Schutz geknackt. Und geben Tipps für Verbesserungen.

  2. Ladestationen: Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab
    Ladestationen
    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

    Die EU-Kommission will neue Gebäude zwangsweise mit Leitungen für Ladestationen ausstatten lassen. Die Bundesregierung und andere Mitgliedstaaten sind offenbar gegen diese Art der Förderung der Elektroautos.

  3. Raspberry Pi: Raspbian auf Stretch upgedated
    Raspberry Pi
    Raspbian auf Stretch upgedated

    Raspbian basiert nun mehr auf der aktuellen Debian-Version 9. Das Betriebssystem-Update für den Raspberry Pi schließt eine Sicherheitslücke des Funkchips. Ansonsten ändert sich für den Nutzer wenig.


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07