Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cookies-App: Geld einfacher an Freunde…

Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 16.08.16 - 10:24

    Naja... Wenn man zusammen auf einer Party ist und eine Pizza bestellt, legt man zusammen. Jeder gibt einen Zehner und das Rückgeld wird entsprechend der Stückelung irgendwie halbwegs gerecht geteilt. Wenn man Geld für den Schulausflug einsammeln muss, geht das entweder mit einer kleinen Metallkasse oder wenn man es unbedingt kompliziert machen will mit Überweisungen an das Klassenkonto.

    Manche Probleme sind irgendwie keine... Übrigens Bargeld funktioniert Plattformübergreifend und auch wenn weder Strom noch Netz verfügbar ist.

    Und bevor jetzt jemand kommt und das "Raubüberfall"-Argument bringt. Keine Ahnung wo ihr wohnt aber ernstnhaft: Wie oft seid ihr in eurem Leben schon überfallen worden?! Und wenn ihr kein Geld dabei habt, nimmt der Herr Räuber euch sowieso das Smartphone ab wenn das das einzige Wertvolle ist das ihr mit euch führt. Das Smartphone kostet i.d.R. mehr als die 50 EUR im Geldbeutel.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  2. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 10:25

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Probleme sind irgendwie keine... Übrigens Bargeld funktioniert
    > Plattformübergreifend und auch wenn weder Strom noch Netz verfügbar ist.

    So man sich im selben Raum befindet und alle dieses Bargeld dabei haben.

  3. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: medium_quelle 16.08.16 - 10:45

    Wenn wir beim Fussballschauen Pizza bestellen, geht das immer über Paypal.
    Es gibt immer einen, der keinen Zehner dabei hat. Dann geht das Gefrickel los. Irgendwer macht immer Miese, weil er die Differenz bezahlt. So sind wir dazu übergegangen, dass man das Geld einfach wieder fix auf PP sendet. Wenn jemand auf Bargeld besteht, wird das natürlich auch akzeptiert. Ich persönlich stehe auf die moderne Art, da ich einfach nichts mit Bargeld anfangen kann. Die meisten Summen bezahle ich bargeldlos per KK. Da halte ich die Karte kurz an das Terminal und habe bezahlt. Seit man keine Unterschrift oder Pin mehr braucht, ist das die schnellste verfügbare Art in Deutschland. Leider gibt's hier ja kein Apple Pay. Dies wäre noch mal schneller.

  4. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: Ben Stan 16.08.16 - 11:39

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir beim Fussballschauen Pizza bestellen, geht das immer über Paypal.
    >
    > wir dazu übergegangen, dass man das Geld einfach wieder fix auf PP sendet.

    Kostet das nicht gebühren, eine PayPal Zahlung zu empfangen?
    0,35 ¤ + 1,9 % ?

  5. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 11:50

    Nein https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees , das gilt für Verkäufe. Senden/Empfangen unter Freunden ist kostenlos.

  6. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 16.08.16 - 15:05

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]

    Prinzipiell ist nichts dagegen einzuwenden wenn alle damit einverstanden sind. Aber es muss klar sein, dass ihr so auf Gedeih und Verderb auf PayPal angewiesen seid. Genau wie mit militanten Veganern will ich halt nicht in den Zwang gebracht werden das auch zu machen damit ich dazu gehören darf. Wichtig ist: Nichts ist im Leben umsonst. Entweder bezahlt man mit Geld oder mit seinen Daten. Allerdings sagt das natürlich nichts darüber aus ob und wie PayPal die genau diese Daten verwertet. Das weiß ich nicht.

    Ich mag die Unabhängigkeit von Bargeld. Es funktioniert immer. Als gesetzliches Zahlungsmittel muss es prinzipiell immer akzeptiert werden (mit kleinen Einschränkungen z.B. 500 EUR Schein an Tankstellen). Bei PayPal ist das halt nicht so. Geld das von PayPal vertreuhändert wird ist rechtlich gesehen gar nichts außer einer Forderung deinerseits gegenüber dem Treuhänder. Darf ich dich fragen: Hat PayPal eigentlich eine Banklizenz? => Zahlen die in den Einlagensicherungsfonds ein?

    Ich frage deshalb, weil das eigentlich meine Kritik an vielen dieser Online-Zahlungs-Firmen ist. Man macht Geschäfte in Deutschand mit Angeboten bei denen Ur-deutsche Geldinstitute nicht mithalten können weil man die vorhandenen Systeme und Regelungen durch eine geschickte Definition des Geschäftszwecks einfach umgeht. Deshalb mag ich auch Uber nicht. Also deshalb die Frage: Ist PayPal eine Bank?

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  7. Re: Also mit Bargeld funktioniert das bereits sehr gut...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.16 - 15:49

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es muss klar sein, dass ihr so auf Gedeih und Verderb auf PayPal
    > angewiesen seid.

    Genauso wie auf den Stromanbieter, Wasserwerke, Supermärkte, etc.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  4. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50