1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corner R: Sharp zeigt Smartphone-Display…

Display Auflösung - Rechnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Display Auflösung - Rechnung

    Autor: Fotobar 10.10.16 - 22:46

    Beträgt die Auflösung des Displays wirklich 1920x1080 px wenn oben die Ecken - und somit dessen Pixel fehlen?

    Die mathematischen Formeln mal außen vor gelassen: Wie wird bei solch einem Bildschirm überhaupt die Auflösung angegeben? (Außer die vorhandenen Pixel zu zählen)

  2. Re: Display Auflösung - Rechnung

    Autor: elgooG 11.10.16 - 07:26

    Die Software steuert natürlich nur diese Standardauflösung an. Dass das Ausgabemedium gekrümmt ist, ändert daran nichts. Die Auflösung kannst du also so interpretieren wie üblich. Die Abrundung verursacht natürlich nur, dass du einige Pixel anders wahrnimmst. Viel geht dabei nicht unbedingt verloren.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Display Auflösung - Rechnung

    Autor: Fotobar 11.10.16 - 12:31

    Sicher kann die Software es nur rechteckig ausgeben. Dann geht der Bereich in den Ecken halt verloren, da sich dort keine Pixel für dessen Wiedergabe befinden.

    Fakt ist aber, dass die Pixel nicht vorhanden sind (aufgrund der Rundung) und das Display somit keine 1920x1080 Pixel aufweist. (Wenn, dann nur auf der längsten Gerade des Displays)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.16 12:32 durch Fotobar.

  4. Re: Display Auflösung - Rechnung

    Autor: wasabi 11.10.16 - 14:30

    > Fakt ist aber, dass die Pixel nicht vorhanden sind (aufgrund der Rundung)
    > und das Display somit keine 1920x1080 Pixel aufweist. (Wenn, dann nur auf
    > der längsten Gerade des Displays)

    Ja, aber worauf willst du jetzt hinaus? Für wen soll eine genaue Anzahl der Pixel wichtig sein? Die werden doch eh nie irgendwo angegeben. Interessiert es dich wirklich, ob dein Handy-Display 2.073.600 oder nur 20.073.000 Pixel hat?

    Wenn ich mir Fliesen mit abgerundeten Ecken kaufe, dann steht da auch dran "25cm mal 25cm". Und damit sind dann eben "Höhe" und "Breite" gemeint. Wenn die Fliese ein Quadrat wäre ohne Abrundungen, dann wäre auch der Flächeninhalt 25x25cm². So ist es halt weniger, aber das ist logisch und in dem Moment egal.

    Und auch bei diesem Smartphone würde ich daher sagen, dass das Display 1920 Pixel hoch und 1080 Pixel breit. Und ich würde daher auch problemlos von einem 1920x1080 Display sprechen. Ich denke jeder wird richtig verstehen.

    Interessanter ist da eher die Frage der Display-Diagonale. Aber anhand der ebenfalls angegeben Pixeldichte denke ich, dass man dort ebenfalls die Abrundungen ignoriert, also so misst, als wenn das keine abgerundeten ecken hätte. Fände ich auch durchaus in Ordnung. Vor allem weil ich weiterhin mittels https://www.sven.de/dpi/ (oder wer Lust halt selbst mittels Pythagroas) die Pixeldichte eines Displays ausrechnen können möchte :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 20,49€
  3. 52,99€
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
      Internetdienste
      Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

      Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

    2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
      Netflix und Youtube
      EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

      Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

    3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
      Galaxy Fold
      Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

      Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


    1. 12:25

    2. 12:10

    3. 11:43

    4. 11:15

    5. 10:45

    6. 14:08

    7. 13:22

    8. 12:39