1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenrate: Vodafone verdoppelt den…

Erstmal an der drossel arbeiten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: My1 17.04.18 - 15:27

    50M reichen für handybetrie doch locker, ich denke für die meisten würde beim einzelnen handy sogar 6-16Mbit symmetrisch reichen, da man diese nicht teilen muss. das problem ist immer noch die drossel mit 32 kbit

    Asperger inside(tm)

  2. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: mannzi 17.04.18 - 15:57

    Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden habe, aber wird die Bandbreite im Mobilfunk nicht auf die einzelnen Endgeräte aufgeteilt? Sprich 100mbit/x Nutzer? Wenn ja ist das ja auch ganz schnell nicht mehr so viel

  3. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: mawa 17.04.18 - 15:59

    Es steht doch dabei, dass sich immer alle Teilnehmer die Uploadrate teilen.
    Da kann es dann niemals genug geben. ;)

  4. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: Heldbock 17.04.18 - 16:06

    Ja sehe ich auch so... Bin seit gestern wieder gedrosselt :D
    Kommt nicht oft vor, aber wenn, dann ist es echt nervig!

  5. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: Sascha Klandestin 17.04.18 - 16:19

    Die Drossel soll ein Problem für dich sein!
    Sie motiviert dich, einen teureren Vertrag zu buchen.

  6. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: solaris1974 17.04.18 - 16:35

    Kauf Dir den richtigen Tarif...

  7. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: My1 17.04.18 - 17:41

    warum lässt man dann die drossel und kappt nicht gleich das internet ganz?

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: floewe 17.04.18 - 20:20

    Weil man dann nicht mehr mit "FLAT" werben kann, ist doch logisch, oder?

  9. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: My1 17.04.18 - 20:23

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil man dann nicht mehr mit "FLAT" werben kann, ist doch logisch, oder?


    wird der begriff überhaupt noch so genutzt, ich dachte da gabs vor langem mal urteile diesbzgl. gerade da bei32kbit das internet nur noch theoretisch da ist (zb in der reddit app profil aufrufen -> 4x timeout bevor es ging)

    FLAT sollte mMn erst dann gelten wenn man das internet praktisch nutzen kann, also man nicht ständig timeoutet. bei 256kbit vlt machbar.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: FreierLukas 17.04.18 - 20:56

    Du musst mehr zahlen weil wir Deutschen zu den Ärmsten in Europa zählen. [www.welt.de] Ich hoffe der Zusammenhang ist klar. Auf der einen Seite streiken sie weil sie zu wenig Geld bekommen und auf der anderen lassen sie sich das Mehrgeld immer schneller durch Bullshit abzocken. Hör auf Solaris. Unter 100¤ im Monat hast du keinen richtigen Tarif. Das Ganze dann mal 4 für die ganze Familie damit man richtig was zum Angeben hat. Seht her wie ich mein Geld verschenke weil ich zu viel davon hab! Meanwhile bekommt nen Telekommanager Millionen-Boni. Der hats verdient für seine Leistung sich neue Bullshit-Volumenbegrenzungen einfallen lassen zu haben.

    Eine Zelle mit 100 MBit/s stimmt übrigens nicht. 100 MBit/s ist das was der Kunde maximal erhält. Die gesamte Zelle hat aber weit mehr als 100 MBit/s Bandbreite. Das sind schon ein paar Gigabit/s pro Zelle. Es kommt darauf an wie viele Antennen in der Gegend verteilt sind und mit wie viel Leistung die Strahlen. In der Stadt ist die Leistung geringer dafür die Anzahl höher. Auf dem Land ist das genau umgekehrt.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.18 21:01 durch FreierLukas.

  11. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: Luke321 18.04.18 - 07:35

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst mehr zahlen weil wir Deutschen zu den Ärmsten in Europa zählen.
    > www.welt.de

    Wie wäre es, wenn du den Artikel erstmal liest, bevor du das hier drölf mal ins Forum postest?

  12. Re: Erstmal an der drossel arbeiten

    Autor: Heldbock 24.04.18 - 12:09

    Der da wäre? Bitte Allnet Flat, D-Netz, LTE mindestens 10 GB und max. 30 Euro. Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme