1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debranding: 20.000 Fritzboxen nach…

einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: Denni 21.09.20 - 11:48

    ganz schön dumm die einfach zu verschrotten ..

  2. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: elknipso 21.09.20 - 11:54

    Denni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz schön dumm die einfach zu verschrotten ..


    Nein, schlicht wirtschaftlich sinnvoll.
    Wenn die Käufer die Dinger selbst flashen hast Du so einen hohen Support Aufwand und Rückläufer, dass Du da am Ende als Firma kräftig drauf legst.

  3. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: HeroFeat 21.09.20 - 12:16

    Außerdem, waren die Dinger nicht bereits umgeflasht? Die wieder zurückzuflashen würde wirtschaftlich keinen Sinn machen da sie dann ja schlechter wären (Preis geringer) man aber einen höheren Aufwand gehabt hätte.

    Naja, eventuell hätte man das Teil mit Aufwand (leider wohl eine andere Architektur) OpenWRT fähig und damit für Freifunk geeignet machen können. Aber keine Ahnung. Dann hätte man die Teile als Freifunk Router verwenden können. Das wäre dann aber natürlich einfach nur eine Spende um sie vor der Verschrottung zu retten.

  4. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: adorfer 21.09.20 - 13:15

    Solange es keine Möglichkeit gibt, den Docsis-Teil (also die heißlaufende Blechkiste mit der F-Buchse) abzuschalten, so lang ist das schlicht unwirtschaftlich wegen der elektrischen Leistungsaufnahme.
    Mag sein, dass das irgendwie möglich ist, aber zumindest nach OpenWRT hat davon noch nichts den Weg gefunden.

  5. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: HeroFeat 21.09.20 - 13:57

    Ja, das ist mir klar, aber bei 20000 kostenlosen Routern wäre es eine Möglichkeit gewesen da nachzuforschen. Hätte man natürlich vorher abklären müssen das man die eine Weile irgendwo lagern kann und falls unsinnig kostengünstig entsorgen, aber es wäre eine Möglichkeit gewesen.

    Ich habe jetzt auch nur kurz geschaut gehabt auf [boxmatrix.info] und auch gesehen daß es eben aktuell nichts bei OpenWRT gibt, aber das heißt ja nicht das es nicht möglich wäre.

    Aber ja, kann sein daß es nicht sinnvoll möglich ist.

  6. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: Trockenobst 22.09.20 - 18:30

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gesehen daß es eben aktuell nichts bei OpenWRT gibt, aber das heißt ja
    > nicht das es nicht möglich wäre.

    In den OpenWRT Foren berichten einige, dass speziell die großen Router der Firmen wie Telekom, AVM etc. speziell so gebaut werden damit die alternativen Roms nicht gehen.

    Bei den Billigroutern ist es inzwischen selten geworden einen zu finden wo WRT läuft. Da merkst du richtig dass eine ganze Welle an Routern auf Ebay/Amazon einschlagen, die alle genau den einen Chip haben der nicht supported wird.

  7. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: XxXXXxxXxx 22.09.20 - 22:53

    Die hat 6490 einen Intel PUMA6 Atom SOC -> sehr potent aber mMn ohne OpenWRT Support.

    Die 4040 hat OpenWRT Support (Qualcomm Dakota - 717MHz Quad Core ARM Cortex A7 WiSoC + 2x 2x2 MAC/Baseband/Radio) und gehört mMn schon zu den "besseren" Geräten mit OpenWRT Support.

    AVM macht es Nutzern gern schwer, alternative Firmware zu installieren. Mit Tricks -mit AVM Flashtool FW eine 'falsche' Version flashen- man muss nicht ständig rebooten, und den richtigen Moment abzupassen um den FTP Connect aufzubauen.

    Ingesamt ist mir der AVM Laden unsympathisch: erst ausgiebig freie Software Nutzen (dafür ist sie da!), dann aber Leute verklagen, die diese freien Module innerhalb der AVM Firmware an Ihre Bedürfnisse/ein anderes Geschäftsmodel anpassen (AVM vs Cybit, 2011) oder Leuten Knüppel zwischen die Beine werfen, die Ihre eigene AVM Geräte verändern wollen, weil die AVM FW zu eingeschränkt ist und jetzt unnötig viel Elektroschrott unter dem Deckmantel von Trademarks produzieren - Hauptsache der Umsatz stimmt.
    Mein nächster Router wird ein Turris Omnia und was auch immer VF/TKOM für Ihren Anschluss liefern, kommt im Bridge Mode davor.

  8. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 22.09.20 - 23:35

    Trockenobst schrieb:
    > In den OpenWRT Foren berichten einige, dass speziell die großen Router der
    > Firmen wie Telekom, AVM etc. speziell so gebaut werden damit die
    > alternativen Roms nicht gehen.

    Quatsch, das Hauptproblem ist, dass sich vom OpenWRT-Projekt noch niemand hin gesetzt hat und einen Treiber für die oft in FritzBoxen etc. Chips programmiert hat...

  9. Re: einfach mit original firmware verkaufen + anleitung zum flashen

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 22.09.20 - 23:36

    XxXXXxxXxx schrieb:
    > Mein nächster Router wird ein Turris Omnia und was auch immer VF für
    > Ihren Anschluss liefern, kommt im Bridge Mode davor.

    Geil, inkl. PUMA-Bug und fehlender Bridge-Funktion in den größten Bundesländern. Richtig toll finde ich das!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen/Achim
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Senftenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind