Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Defektes Nexus 10: Google und Samsung…

Ziemlich lächerlich Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich lächerlich Google

    Autor: EqPO 04.12.12 - 15:25

    Was ist das denn für ein Service? Für euer Gerät seid ihr nicht zuständig? Ja wer denn dann? Mein Frisör?

  2. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: VinoRosso 04.12.12 - 15:55

    Es geht um selbst verschuldetes Zerstören.
    Mach das mal bei nem Fernseher und verlang Reparatur vom Hersteller.
    Das macht (fast) keiner, deshalb gibt es einige Fachwerkstätten für kaputte Fernsehgeräte.
    Manchmal hat man einfach die Arschkarte....

    Natürlich wäre es schöner wenn Google einen Reparaturservice anbieten würde, aber sowas ist leider nicht üblich.

    Ich weiss nicht ob Apple sowas macht, aber es gibt ja diverse Firmen die sich auf iGeräte Reparatur spezialisert haben, also geben Sie das auch an 3. weiter?

  3. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: EqPO 04.12.12 - 16:20

    Ist doch völlig wurscht ob selbst verschuldet oder nicht. Es ist ja nicht so dass einer Garantieansprüche stellen will. Er will das Teil __nur__ repariert haben. Von kostenlos hat niemand gesprochen.

    Wenn ich meinen Monitor runter werfe, dann bring ich den zu demjenigen der ihn mir verkauft hat und lasse ihn dort reparieren. Und wenn ich meinen Herd in die Luft jage, dann kommt der Hersteller vorbei und kratzt ihn mir von der Decke. Natürlich beides mal mit einer dicken Rechnung. Aber das ist doch völlig normal dass sich da der Verkäufer oder Hersteller kümmert.

    Bei Tablets nicht? Warum nicht?

  4. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: Maxiklin 04.12.12 - 16:49

    Wie auch in vielen anderen Threads hier können viele offenbar nicht lese oder das Gelesene nicht vereinbaren und stricken sich die Wahrheit so, wie sie eingestellt sind, entweder Android- oder Applehasser :-)

    Wie schon mehrfach gesagt wurde, hat der Fall überhaupt nix mit Garantie zu tun, das Wort steht nirgends. Wenn ich ein Gerät mutwillig ausm Fenster schmeiße oder mit dem Auto drüberfahre, kann ich es auch reparieren lassen und muß dafür blechen, nix anderes möchte der Nexus-Käufer hier. Und dabei wurde bekannt, daß es für das Nexus 10 KEINEN (!) Service gibt, Punkt. Also egal ob Garantiefall oder nicht, es gibt keine Reperaturmöglichkeit dafür.

    Wie auch immer man das drehen und wendet, egal ob pro Apple/Android oder dagegen, das spült ohne Ende Wasser auf die Mühlen der Applefans und finde ich nicht nur peinlich sondern gesetzeswidrig, weil Garantie ist Pflicht in Deutschland.

  5. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: Missingno. 04.12.12 - 18:04

    Richtig, es ist lächerlich. Warum nicht einfach eine Nachricht: "Reparatur kostet Neupreis+100¤. Sind Sie sicher?" Drops gelutscht. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: Nörd 04.12.12 - 18:14

    Maxiklin schrieb:
    > Wie auch immer man das drehen und wendet, egal ob pro Apple/Android oder
    > dagegen, das spült ohne Ende Wasser auf die Mühlen der Applefans und finde
    > ich nicht nur peinlich sondern gesetzeswidrig, weil Garantie ist Pflicht in
    > Deutschland.

    Aha und wer hat Dir gegenüber bestätigt, das Google im Garantiefall nicht einfach ein neues Gerät ausliefert? Versuch mal Klage einzureichen, ich vereinbare schon mal einen Termin bei Salesch.

    Apps sind wie Facebook-Freunde, je kleiner das Selbstbewußtsein, desto mehr braucht man davon.

  7. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: Moe479 04.12.12 - 18:35

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie auch in vielen anderen Threads hier können viele offenbar nicht lese
    > oder das Gelesene nicht vereinbaren und stricken sich die Wahrheit so, wie
    > sie eingestellt sind, entweder Android- oder Applehasser :-)
    >
    > Wie schon mehrfach gesagt wurde, hat der Fall überhaupt nix mit Garantie zu
    > tun, das Wort steht nirgends. Wenn ich ein Gerät mutwillig ausm Fenster
    > schmeiße oder mit dem Auto drüberfahre, kann ich es auch reparieren lassen
    > und muß dafür blechen, nix anderes möchte der Nexus-Käufer hier. Und dabei
    > wurde bekannt, daß es für das Nexus 10 KEINEN (!) Service gibt, Punkt. Also
    > egal ob Garantiefall oder nicht, es gibt keine Reperaturmöglichkeit dafür.
    >
    > Wie auch immer man das drehen und wendet, egal ob pro Apple/Android oder
    > dagegen, das spült ohne Ende Wasser auf die Mühlen der Applefans und finde
    > ich nicht nur peinlich sondern gesetzeswidrig, weil Garantie ist Pflicht in
    > Deutschland.

    Wenn es wie du sagst garkein garantiefall ist, der nebenbei wenn er einer wäre auch mit einem neugerät bedient werden kann(aufwand nutzen abzuwägen ist dem leistungserbringer überlassen), warum erzählst du überhaupt etwas was von 'garantie ist pflicht'?

    hat denn der besagte selbst den schaden verursachende kunde schon einmal versucht kontakt mit einem freien anbieter von notebookreperaturen in kontakt zu treten, eventuell, macht dieser aus 2 kaputten von ebay ersteigerten und dem eigendlichen korpus delikti ein fast neuwertiges gerät für ein entsprechendes entgeld, oder klebt ihm aus anderen ersatzteilen ein 'frankenpad' zusammen? ;-)

    das weder samsung noch google ihm einen qualifizierten ansprechpartner nennen können, oder selbst als auftragnehmer auftreten, ist natürlich nicht schön, das beutet aber nicht, dass es keine gibt, eventuell ist das thema auch noch etwas unterbelichtet bei den noch etwas 'neuen' herstellen und vertreibspartnern in dem segment ... gut möglich, dass dieser markt erst später wahrgenommen, also mit erwerbaren fabrikneuen ersatzteilen, qualitätssiegeln und damit verbundenen garantieen bedient werden wird, da das nominelle aufkommen dieser fälle als noch nicht als lohnend eingeschätzt wird.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.12 18:53 durch Moe479.

  8. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: VinoRosso 04.12.12 - 18:39

    Du schreibst es hat nix mit Garantie zu tun (völlig richtig), aber dann schreibst du es ist gesetzeswidrig weil Garantie Pflicht ist.....

    Respekt für den Gedankengang ;-)

  9. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: greven-il-vec 04.12.12 - 18:43

    Is doch mittlerweile auch geklaert, dass Datrepair den Service macht... Das es am nfang mal zu Missverstaendnissen kommt mit ner Reparaturwerkstatt, weil da deiner vllt noch nicht Bescheid weis, is nich perfekt, aber kann durchaus mal passieren. Genauso wie es anfangs sein kann, dass Teile nicht lieferbar sind.

  10. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: norinofu 04.12.12 - 19:01

    Garantie ist in Deutschland keine Pflicht! Nur Gewährleistung und das ist ein riesen Unterschied.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Garantie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung

  11. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: .ldap 04.12.12 - 20:42

    Kommt davon, wenn man mein weniger zahlen zu müssen. Dafür kostet es dann viel nerven und Zeit ;) Billig Schrott halt.

  12. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: ImBackAlive 05.12.12 - 14:27

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich meinen Monitor runter werfe, dann bring ich den zu demjenigen der
    > ihn mir verkauft hat und lasse ihn dort reparieren.
    Viel Spaß dabei, erfolgreich bist du damit aber eher selten.

  13. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: ImBackAlive 05.12.12 - 14:28

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil Garantie ist Pflicht in
    > Deutschland.
    Nö.

  14. Re: Ziemlich lächerlich Google

    Autor: dit 05.12.12 - 17:22

    Ich glaube nicht, dass die Tablets so oft kaputt gehen, dass es sich lohnt eine "Reparatur-Sparte" einzuführen. Bis zu einer gewissen Anzahl, im Rahmen einer Gewährleistung ist es möglicherweise einfacher das Gerät auszutauschen.

    Mit der Zeit wird es genug Reparaturfirmen geben. Solange es genug Helden gibt die ihr Tablet auf den Boden schmeissen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Diewithme: Zusammen im Chat den Akkutod sterben
    Diewithme
    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

    Die Chat-App Diewithme steht nur Nutzern zur Verfügung, die fünf Prozent oder weniger Akkuladung auf ihrem Smartphone haben. Zusammen in einem Gruppen-Chat können sie reden, bis der Akkutod eintritt. Hinter der App steht ein Künstler.

  2. Soziales Netzwerk: Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie
    Soziales Netzwerk
    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

    Echokammern und Fake News: Ein hochrangiger Manager von Facebook hat sich auffallend kritisch zu den Auswirkungen des sozialen Netzwerks auf demokratische Prozesse geäußert. Samidh Chakrabarti präsentiert aber auch erste Lösungsansätze.

  3. Telefónica: 5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland
    Telefónica
    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

    Die Telefónica ist dabei, wenn in Bayern großflächige TV-Übertragung im Rundfunkmodus FeMBMS mit 5G ausprobiert wird. Dafür werden TV-Signale als Versuchsfunk im Kanal 56 abgestrahlt.


  1. 14:13

  2. 13:27

  3. 13:18

  4. 12:07

  5. 12:06

  6. 11:46

  7. 11:31

  8. 11:17