Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dementi: Nokia wird keine neuen…

Hätte mich auch gewundert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte mich auch gewundert

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 11:29

    Ich meine die haben die ganze Sparte verkauft. Das sind Entwickler, Designer, Ingenieure usw. Also alles weg (zu MS). Das nach einem Jahr wieder aufleben zu lassen halte ich schwer vorstellbar.

    Hat sich nicht MS auch die Markennamen gekrallt und Patente?

  2. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: H3llNuN 27.04.15 - 11:58

    Markennamen nur bis 2016. Somit wäre das schon mal machbar.
    Wenn ich die alten News, die mit diesem Bericht dementiert werden, richtig interpretiert habe wollte Nokia entweder:
    1. Die Smartphones über einen Dritthersteller in China produzieren und vertreiben lassen (entspricht dem Text: "Recode hatte kürzlich von Quellen bei Nokia gehört, dass das finnische Unternehmen trotz des Verkaufs seiner Mobilsparte an Microsoft an neuen Smartphones arbeite. Diese sollten über einen Dritthersteller in China produziert und vertrieben werden.")
    Oder
    2. Das andere Firmen Smartphones mit dem Namen Nokia rausbringen (wie bei einem Franchise-Unternehmen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.15 11:59 durch H3llNuN.

  3. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: bplhkp 27.04.15 - 12:07

    MS hat sich den Markennamen Nokia nur auf Zeit gesichert bzw. sich zusichern lassen, dass Nokia bis Ende 2015 (?) keine Smartphones unter dem eigenen Markennamen vertreibt. Microsoft hat nur eine Lizenz für die Nokia-Patente.

    Smartphones mit dem Nokia-Branding wird es zwar in absehbarer Zeit geben, es ist aber nur schwer vorstellbar, dass Nokia selbst in den alles andere als lukrativen Smartphonemarkt einsteigen wird. Angekündigt ist, dass Nokia die Markenrechte versilbert und irgendein Chinese damit versucht, seinen Billigplunder zu adeln.

    Ganz abgesehen davon:
    Das Nokia-Know-how ist zu MS übergegangen. Wenn ich ein Nokia-Smartphone mit Nokia-Qualität will, muss ich zu einem Microsoft-Gerät greifen. Auf Nokia engineered in China kann ich verzichten.

  4. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 27.04.15 - 12:14

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine die haben die ganze Sparte verkauft. Das sind Entwickler,
    > Designer, Ingenieure usw. Also alles weg (zu MS). Das nach einem Jahr
    > wieder aufleben zu lassen halte ich schwer vorstellbar.

    Stimmt! Wie soll Nokia jemals ein Tablet auf den Markt bringen? Oh wait, hat Nokia ja schon…
    “no plans to manufacture or sell” heißt doch nur, dass wie beim N1 sich Nokia nur um Software und Hardware-Design kümmert und den Rest wer anders unter Lizenz machen wird.

    > Hat sich nicht MS auch die Markennamen gekrallt und Patente?

    Im Artikel ist http://company.nokia.com/en/news/statements verlinkt. Anklicken. Die Antwort ist eine Meldung weiter unten…

  5. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: SchmuseTigger 27.04.15 - 15:11

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS hat sich den Markennamen Nokia nur auf Zeit gesichert bzw. sich
    > zusichern lassen, dass Nokia bis Ende 2015 (?) keine Smartphones unter dem
    > eigenen Markennamen vertreibt. Microsoft hat nur eine Lizenz für die
    > Nokia-Patente.

    Ok

    > Smartphones mit dem Nokia-Branding wird es zwar in absehbarer Zeit geben,
    > es ist aber nur schwer vorstellbar, dass Nokia selbst in den alles andere
    > als lukrativen Smartphonemarkt einsteigen wird. Angekündigt ist, dass Nokia
    > die Markenrechte versilbert und irgendein Chinese damit versucht, seinen
    > Billigplunder zu adeln.

    Macht Sinn. Also wenn man den Markennamen noch hat und so lange der noch Kohle wert ist zu versilbern. Und gibt ja "gute" China Hersteller. Mi z.B. lässt ja beim Apple Lieferanten produzieren (was clever ist, Apple liefert das Know-How/Werke, Mi nutzt das dann günstig).

    > Ganz abgesehen davon:
    > Das Nokia-Know-how ist zu MS übergegangen. Wenn ich ein Nokia-Smartphone
    > mit Nokia-Qualität will, muss ich zu einem Microsoft-Gerät greifen. Auf
    > Nokia engineered in China kann ich verzichten.

    Das meinte ich, ich meine einer weiter unten sagt ja "die liefern die Software". Echt? Und was soll das sein? Windows Phone? Glaub die Leute sind sicher nicht mehr bei Nokia. Irgendein Android? Da hat Nokia kein Know-How. Und wer will noch das Nokia eigene OS haben? Niemand oder?

    Also ich sehe kein Know-How mehr, nur noch den Namen.

  6. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: oSu. 27.04.15 - 16:27

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich nicht MS auch die Markennamen gekrallt und Patente?

    MS hat nur den Markennamen Lumia und Surface übernommen
    und besitzt die Nutzungsrechte der Nokia Patente.
    Die Patente selbst sind bei Nokia verblieben.

  7. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: Jasmin26 27.04.15 - 18:46

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine die haben die ganze Sparte verkauft. Das sind Entwickler,
    > Designer, Ingenieure usw. Also alles weg (zu MS). Das nach einem Jahr
    > wieder aufleben zu lassen halte ich schwer vorstellbar.
    >
    > Hat sich nicht MS auch die Markennamen gekrallt und Patente?


    ...und Microsoft hat jede Menge Ex-Nokia-Mitarbeiter entlassen !

  8. Re: Hätte mich auch gewundert

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.04.15 - 02:32

    oSu. schrieb:
    -------------------------------------------

    > MS hat nur den Markennamen Lumia und Surface übernommen

    Surface war nie eine Nokia-Marke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  3. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15