1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Desktop-Modi im Vergleich: Fast ein PC…

Sentio Desktop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sentio Desktop?

    Autor: growt 22.02.18 - 17:20

    Hallo Golem,

    wollt ihr euch vielleicht auch mal Sentio Desktop anschauen?
    Das ist ein Programm das von Sentio für das Superbook entwickelt wurde und eine Desktop Ansicht ermöglicht (sollte eigentlich auf fast allen Android Geräten funktionieren).

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sentio.desktop
    https://www.sentio.com/
    https://www.kickstarter.com/projects/andromium/the-superbook-turn-your-smartphone-into-a-laptop-f?lang=de

  2. Re: Sentio Desktop?

    Autor: mwo (Golem.de) 22.02.18 - 18:27

    Wir warten immer noch sehnlichst auf unser Superbook... Wenn (falls?) es dann kommt, gibt es natürlich einen Test.

  3. Re: Sentio Desktop?

    Autor: growt 22.02.18 - 19:35

    Die Software gibt's ja schon und funktioniert auch ohne Superbook!

  4. Re: Sentio Desktop?

    Autor: cruse 06.03.18 - 19:14

    Ende April soll es soweit sein. Ich warte auch schon, hab mir (aus Angst) nur die billig Version ohne FHD und ohne beleuchtete Tastatur geholt.
    Ich bin gespannt...

    Als Hinweis: Ja der Sentio Desktop funzt auch ohne Superbook 1a (naja ok... "1a") und das Superbook soll auch ohne die Software funzen (Display Link ?!?)

    Es gibt übrigens neben dem RazerTeil (Projekt Linda), über das Golem ja auch schon berichtet hat auch noch das Mirabook
    https://www.indiegogo.com/projects/the-mirabook-turn-your-smartphone-into-a-laptop-mobile-android#/
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mirabook-macht-das-Smartphone-zum-Laptop-3938504.html
    Nachteil beim Mirabook: es funzt nur mit "echtem" USB-C, bzw. brauch es DisplayPort, das wiederum gibt es nur bei neueren (und teuren) Smartphones.
    (Ich hoffe ja das das Xiaomi MI7 hier punkten kann, dann werde ich mir das Mirabook auch noch zum testen holen)

    Der Mega Vorteil an den Dingern ist halt das sie eher weniger schnell altern.
    Die Tastatur bleibt ja gleich und ändert sich nicht jedes Jahr und der Bildschirm vermutlich auch. Die Rechenleistung kommt vom Mobiltelefon, welches man ja im Schnitt des Öfteren tauscht - viele alle 2 Jahre - somit steigert man ständig die Leistung seines "Laptops".
    Auch springen immer mehr Softwarehersteller auf den ARM-Zug auf und releasen ihre Software auch für ARM/Android.

    Für meine Mobilen Zwecke sind die Geräte perfekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  3. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  4. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht