Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Doppeltes mobiles…

Magenta S ist immer noch zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: McWiesel 16.04.18 - 22:39

    Durch die - 2015 ohne jede Leistungsverbesserung - eingeführte Preiserhöhung von 30¤ auf 35¤ für Magenta Mobil S können sie schwarz werden, bis ich mein alten Gen 1 Tarif upgraden werde. 30¤ minus 10¤ MegantaEins Bonus ist noch ein akzeptabler Preis, alles andere ist dann echt über der Schmerzgrenze, egal wie viel GB.

    Nicht mal eine Einmal-Gutschrift wäre bei einer erneuten Verlängerung zum aktuellen Magentamobil S drin. Schämen sollen sie sich...

    Immer noch ein Wunder, dass die Telekom diese Mondpreise gegen so viele Billiganbieter am Markt halten kann. Klar, ist die Netzqualität der Telekom unerreicht, aber solangsam holt insbesondere Vodafone doch auf und lange kann die Telekom dann diese Preise hoffentlich auch nicht mehr so rechtfertigen... wird wieder Zeit für ein sinnvollen "Normal-Tarif".

  2. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: alabiana 17.04.18 - 00:31

    Leider passt sich Vodafone eher den Telekompreisen an... Und als Bestandskunde ist man oft eh der mit der A-Karte. Einfach mal Kündigen und warten, meist melden die sich dann mehr als 1 mal wenn man beim ersten mal keinen Vertrag macht. Ansonsten dann einfach nen neuen Vertrag machen. Ich hab die FamilyCard M mit Smartphone und hab jetzt über Telefon es so rausgehandelt dass ich weniger als den grundpreis für m ohne Handy bezahle. Und wenn mal die Person nicht so verhandlungsfreudig ist am Telefon dann halt am nächsten Tag zur anderen Zeit anrufen.

  3. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.18 - 01:31

    35 Euro für eine Telefon und SMS Flat, die seit WhatsApp und fb voice calls so gut wie niemand mehr benutzt. Sehr geil.

  4. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: badman76 17.04.18 - 08:41

    Als Telekom Kunde (Entertain und Mobilfunk) habe ich den Mobil S Tarif mit Samsung Galaxy S7 in 2016 geholt. Damals waren es ¤44,95 abzüglich ¤10 Magenta1, waren also effektiv ¤34,95. Hab im Februar gekündigt, da ich online und telefonisch meinen Tarif nicht auf einen einfachen ohne Handy umstellen konnte.

    Es hat keine 10 Tage gedauert und schon bekam ich einen Telekom-Rückruf und nach 5 Minuten wurde mein Tarif zu einem Mobil S ohne Handy inkl. 12 Monate ¤10 Rabatt. Auf 2 Jahre gerechnet sind das dann ¤29,95 pro Monat. Jetzt mit 4 statt 2 GB finde ich das nicht wirklich teuer.

    Leider muss man bei jedem Provider erst Druck mit einer Kündigung machen, wenn man sich in den letzten 6 Monaten des Vertrages bewegt, das hat mir sogar der Telekom-Mitarbeiter am Telefon so bestätigt. Ist eine ausgeklügelte Strategie, entweder bleiben die Bestandskunden im alten Tarif und zahlen mehr oder sie kündigen und dann werden sie mit Rabatten wieder gebunden.

  5. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: Pecker 17.04.18 - 08:52

    badman76 schrieb:

    > Leider muss man bei jedem Provider erst Druck mit einer Kündigung machen,
    > wenn man sich in den letzten 6 Monaten des Vertrages bewegt, das hat mir
    > sogar der Telekom-Mitarbeiter am Telefon so bestätigt. Ist eine
    > ausgeklügelte Strategie, entweder bleiben die Bestandskunden im alten Tarif
    > und zahlen mehr oder sie kündigen und dann werden sie mit Rabatten wieder
    > gebunden.

    Das kann ich so aber nicht bestätigen. war im Telekomshop und habe nach 18 Monaten meinen Vertrag auf einem ohne Handy umgestellt. Ging problemlos.

  6. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: neocron 17.04.18 - 09:33

    "Sie sollen sich schaemen"? "Mondpreise"?
    Ehrlich?
    Es sind also mal wieder die anderen schuld, dass deine Zahlungsbereitschaft so niedrig ist ...
    laecherlich!
    Dir ist es zu teuer ... fertig und aus ... da muss man nicht so ein Theater veranstalten!
    Wofuer halten sich hier einige bitte ...

  7. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: badman76 17.04.18 - 10:15

    Ich habe genau das Gegenteil im T-Punkt erlebt. Sind zwar alle nett und freundlich aber ohne eine Kündigung war keine Umstellung auf einen günstigeren Tarif als für ¤34,95. So habe ich durch die Kündigung die ¤10 x 12 Monate geschenkt bekommen.

  8. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: iToms 17.04.18 - 10:56

    Es wurde, vor der EU Verordnung, Roam like Home in der EU und der Schweiz sowie die kostenlose Hotspot-Flat wiedereingeführt. Also wenn das keine Leistungsverbesserung ist. Zusätzlich ohne Aufpreis dann später StreamOn und jetzt der zusätzliche MagentaEins Vorteil. Also wenn das keine Verbesserungen sind, weiß ich auch nicht.

  9. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: dxp 17.04.18 - 11:37

    GnomeEu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 35 Euro für eine Telefon und SMS Flat, die seit WhatsApp und fb voice calls
    > so gut wie niemand mehr benutzt. Sehr geil.

    Das sind mir immer die liebsten. Wenn du mal erwachsen bist, reden wir nochmal.

  10. Re: Magenta S ist immer noch zu teuer

    Autor: Schnurzegal 17.04.18 - 19:09

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurde, vor der EU Verordnung, Roam like Home in der EU und der Schweiz
    > sowie die kostenlose Hotspot-Flat wiedereingeführt. Also wenn das keine
    > Leistungsverbesserung ist. Zusätzlich ohne Aufpreis dann später StreamOn
    > und jetzt der zusätzliche MagentaEins Vorteil. Also wenn das keine
    > Verbesserungen sind, weiß ich auch nicht.

    Nunja. In den Complete Mobil Tarifen war Hotspot Flat drin und Speed on bedeutete Reset des Volumen Counter für 5 Euro. Das waren je nach Vertrag 500MB bis 2GB wenn ich nicht irre. Multi SIM kostete einmalig 20 Euro und nix monatlich zusätzlich.
    Dann kam Magenta Mobil und ohne Preissenkung oder Volumenerhöhung wurde der Reset zu 250MB für 5 Euro degradiert, der WLAN Hotspot flog raus, die Multisim kostet einmalig 20 plus 5 Euro im Monat. Dann kam das Roaming dazu, der Hotspot wieder rein und der Preis stieg um 5 Euro.
    Zwischen drin wurde auch das inkl Volumen dezent angehoben, aber erst mit der letzten Erhöhung (+1GB) Ende 2017 waren die Magenta Mobil Tarife wieder so weit, dass ich meinen Complete Mobil von 2013 aufgegeben habe.
    Das heißt es hat fast 4 Jahre gedauert bis das Preisleistungsverhaltnis von Magenta Mobil wieder passt.
    Mit der aktuellen Verdopplung als Bonus werden die kleinen Tarife schon recht genial.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  3. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Gegen Verkehrsinfarkt: Paketshop für mehrere Dienstleister eröffnet
    Gegen Verkehrsinfarkt
    Paketshop für mehrere Dienstleister eröffnet

    Im Hamburg ist ein Abhol- und Bringservice für Pakete eröffnet worden, der mehrere Paketdienstleister vereint. So sollen unnötige Wege verhindert werden - sowohl von Kunden als auch von Paketboten.

  2. Paul Allen: Microsoft-Mitgründer gestorben
    Paul Allen
    Microsoft-Mitgründer gestorben

    Jahrzehntelang hat Paul Allen gegen den Krebs gekämpft, nun ist der Mitgründer des Softwareunternehmens Microsoft an der Krankheit gestorben. Seine Familie und Weggefährten wie Bill Gates sind bestürzt.

  3. AMD-Grafikkarte: Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
    AMD-Grafikkarte
    Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf

    Einträge in der Datenbank des 3DMark bestätigen, dass AMD an einer neuen Polaris-basierten Mittelklasse-Grafikkarte arbeitet. Interessant ist dabei, wie und wann offenbar der Vertrieb dieses Modells geplant sein soll.


  1. 07:44

  2. 07:35

  3. 07:08

  4. 19:04

  5. 18:00

  6. 17:30

  7. 15:43

  8. 15:10