1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Doppeltes mobiles…

Wirklich für alle Tarife?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 17:37

    Ich bin Magenta Eins Kunde (Magenta Mobil M, 1 Generation). Vor kurzem hatte man mich kurzfristig mit falschen Versprechungen dazu gebracht, in die aktuelle Generation zu wechseln, was sich für mich in einer Kostenerhöhung bemerkbar machte. Nachdem ich mich vor kurzem beschwert hatte und ich wieder in die erste Generation zurückwechselte, frage ich mich, ob die Erhöhung nun auch für diese Altverträge gilt, oder nur für die aktuellen neuen Tarife. Mein Volumen wurde jedenfalls noch nicht umgestellt und ich bin skeptisch ob das erfolgen wird. Könnte aber auch sein, dass dies aufgrund des Rückwechsels noch nicht erfolgt ist.

    Deshalb meine Frage: meint ihr das gilt wirklich für alle Tarife und Verträge? Ich wäre mit den 6GB jedenfalls mehr als dicke ausgestattet.

  2. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 17:42

    Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:

    "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde. MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot ausgeschlossen."

    Aber gut zu wissen, dass die Tarife grundsätzlich deutlich aufgestockt wurden.

    Der Witz ist, selbst der Wechsel, den mir die Telekom letzten Monat angeboten hat, hätte mich zwar weiterhin 44,95 im Monat zahlen lassen, aber mir KEINE Aufstockung verschafft. Letztlich würde - wenn ich das richtig verstehe - erst jetzt seit April ein Wechsel wirklich Sinn machen.

  3. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Duxarius 16.04.18 - 18:05

    In ihrem Zitat steht April 2017, nicht 2018. Somit sollte der Vertragswechsel letzten Monat ebenfalls von der Verdopplung des Datenvolumens profitiert haben.

  4. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Mandri 16.04.18 - 18:34

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:
    >
    > "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für
    > Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde.
    > MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot
    > ausgeschlossen."

    Wenn man einen Tarif der 2. Generation hat, kann man kostenlos und (Test läuft gerade) ohne Laufzeitverlängerung in den aktuellen Tarif wechseln:

    " Ist Ihr Tarif älter, können Sie einen Tarifwechsel auf die neue Generation durchführen.

    Haben Sie Ihren Mobilfunktarif nach dem 19. April 2016 abgeschlossen, können Sie in einen aktuellen Tarif wechseln. Ihre Vertragslaufzeit ändert sich nicht und der Wechsel ist kostenfrei, wenn Sie in den gleichen oder in einen Tarif mit höherem mtl. Grundpreis wechseln. "
    (Quelle: https://www.telekom.de/start/magenta-eins, Häufige Fragen)

    Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.

  5. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 19:11

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:
    > >
    > > "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für
    > > Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde.
    > > MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot
    > > ausgeschlossen."
    >
    > Wenn man einen Tarif der 2. Generation hat, kann man kostenlos und (Test
    > läuft gerade) ohne Laufzeitverlängerung in den aktuellen Tarif wechseln:
    >
    > " Ist Ihr Tarif älter, können Sie einen Tarifwechsel auf die neue
    > Generation durchführen.
    >
    > Haben Sie Ihren Mobilfunktarif nach dem 19. April 2016 abgeschlossen,
    > können Sie in einen aktuellen Tarif wechseln. Ihre Vertragslaufzeit ändert
    > sich nicht und der Wechsel ist kostenfrei, wenn Sie in den gleichen oder in
    > einen Tarif mit höherem mtl. Grundpreis wechseln. "
    > (Quelle: www.telekom.de Häufige Fragen)
    >
    > Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.

    Ja, das stimmt wohl. Ich hab das vor allem wegen der höheren Kosten revertieren lassen und weil ich mich von dem Telekomverkäufer am anderen Ende über den Tisch gezogen gefühlt habe. Letztlich geht es mir prinzipiell auch nicht um die geringfügige Erhöhung des monatlichen Beitrags sondern eher um die Art und Weise wie das neulich lief. Insofern überlege ich, ob ich nicht vielleicht demnächst in einen aktuellen Tarif wechsele. Müsste ich mich mal erkundigen, ab ein Sprung von Gen 1 auf die aktuelle Generation eine Vertragslaufzeitverlängerung mit sich bringt (weil es ja ein anderer Kontext als bei Gen 2 und neuer ist).

  6. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: spezi 16.04.18 - 20:03

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müsste
    > ich mich mal erkundigen, ab ein Sprung von Gen 1 auf die aktuelle
    > Generation eine Vertragslaufzeitverlängerung mit sich bringt (weil es ja
    > ein anderer Kontext als bei Gen 2 und neuer ist).

    Ja bringt es. Allerdings kannst Du als Gen 1 Kunde mit abgelaufener Mindestvertragslaufzeit auch in einen günstigeren Vertrag wechseln. Mobil S Gen3 kostet normal 35 Euro, und bringt Dir als Magenta 1-Kunden durch die Verdoppelung 4GB Datenvolumen, was vermutlich auch nicht weniger ist als das was Du mit dem Mobil M Gen1 hast, oder? Und dazu gibt es die Hotspot-Flat. Ob man die jetzt braucht ist dann natürlich eine andere Frage...

  7. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: alabiana 17.04.18 - 00:25

    spezi schrieb:

    > Und dazu gibt es die
    > Hotspot-Flat. Ob man die jetzt braucht ist dann natürlich eine andere
    > Frage...

    Wenn man öfter mit dem ÖPNV unterwegs ist und im dicht besiedeltem Wohngebiet bringt die Hotspotflat durchaus was: die Speedportrouter bieten alle mit der übrigen Bandbreite des Anschlusses einen hotspot an in der Standardkonfig. So hab ich Bsp. Morgens an der Bushalte Wlan oder in der halben Fußgängerzone.


    Was ich nur schade finde, dass die FamilyCards nicht bei der verdopplung dabei sind. Kommt hoffentlich noch. Die Hauptkarte wurde schon verdoppelt und zurückgesetzt auf 8/8GB.

  8. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: wundertsich 17.04.18 - 06:48

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.


    Genau. Weil man da ja auch nicht in die aktuelle Generation wechseln kann... Oh, doch kann man. Sogar ohne Tarifwechselgebühr. Ja, der neue kostet dann halt n 5er mehr. Ob man diese horrenden Kosten in Kauf nimmt für das Upgrade

    S: 1GB -> 4GB
    M: 2GB -> 8GB und unbegrenzt HD-Streams

    muss man sich dann natürlich sehr gut überlegen!....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. USG People Germany GmbH, München
  4. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

  2. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  3. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.


  1. 16:54

  2. 16:32

  3. 16:17

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:19