Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Doppeltes mobiles…

Wirklich für alle Tarife?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 17:37

    Ich bin Magenta Eins Kunde (Magenta Mobil M, 1 Generation). Vor kurzem hatte man mich kurzfristig mit falschen Versprechungen dazu gebracht, in die aktuelle Generation zu wechseln, was sich für mich in einer Kostenerhöhung bemerkbar machte. Nachdem ich mich vor kurzem beschwert hatte und ich wieder in die erste Generation zurückwechselte, frage ich mich, ob die Erhöhung nun auch für diese Altverträge gilt, oder nur für die aktuellen neuen Tarife. Mein Volumen wurde jedenfalls noch nicht umgestellt und ich bin skeptisch ob das erfolgen wird. Könnte aber auch sein, dass dies aufgrund des Rückwechsels noch nicht erfolgt ist.

    Deshalb meine Frage: meint ihr das gilt wirklich für alle Tarife und Verträge? Ich wäre mit den 6GB jedenfalls mehr als dicke ausgestattet.

  2. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 17:42

    Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:

    "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde. MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot ausgeschlossen."

    Aber gut zu wissen, dass die Tarife grundsätzlich deutlich aufgestockt wurden.

    Der Witz ist, selbst der Wechsel, den mir die Telekom letzten Monat angeboten hat, hätte mich zwar weiterhin 44,95 im Monat zahlen lassen, aber mir KEINE Aufstockung verschafft. Letztlich würde - wenn ich das richtig verstehe - erst jetzt seit April ein Wechsel wirklich Sinn machen.

  3. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Duxarius 16.04.18 - 18:05

    In ihrem Zitat steht April 2017, nicht 2018. Somit sollte der Vertragswechsel letzten Monat ebenfalls von der Verdopplung des Datenvolumens profitiert haben.

  4. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Mandri 16.04.18 - 18:34

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:
    >
    > "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für
    > Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde.
    > MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot
    > ausgeschlossen."

    Wenn man einen Tarif der 2. Generation hat, kann man kostenlos und (Test läuft gerade) ohne Laufzeitverlängerung in den aktuellen Tarif wechseln:

    " Ist Ihr Tarif älter, können Sie einen Tarifwechsel auf die neue Generation durchführen.

    Haben Sie Ihren Mobilfunktarif nach dem 19. April 2016 abgeschlossen, können Sie in einen aktuellen Tarif wechseln. Ihre Vertragslaufzeit ändert sich nicht und der Wechsel ist kostenfrei, wenn Sie in den gleichen oder in einen Tarif mit höherem mtl. Grundpreis wechseln. "
    (Quelle: https://www.telekom.de/start/magenta-eins, Häufige Fragen)

    Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.

  5. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: Whitey 16.04.18 - 19:11

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Frage hat sich bei Heise.de direkt geklärt:
    > >
    > > "Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für
    > > Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde.
    > > MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot
    > > ausgeschlossen."
    >
    > Wenn man einen Tarif der 2. Generation hat, kann man kostenlos und (Test
    > läuft gerade) ohne Laufzeitverlängerung in den aktuellen Tarif wechseln:
    >
    > " Ist Ihr Tarif älter, können Sie einen Tarifwechsel auf die neue
    > Generation durchführen.
    >
    > Haben Sie Ihren Mobilfunktarif nach dem 19. April 2016 abgeschlossen,
    > können Sie in einen aktuellen Tarif wechseln. Ihre Vertragslaufzeit ändert
    > sich nicht und der Wechsel ist kostenfrei, wenn Sie in den gleichen oder in
    > einen Tarif mit höherem mtl. Grundpreis wechseln. "
    > (Quelle: www.telekom.de Häufige Fragen)
    >
    > Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.

    Ja, das stimmt wohl. Ich hab das vor allem wegen der höheren Kosten revertieren lassen und weil ich mich von dem Telekomverkäufer am anderen Ende über den Tisch gezogen gefühlt habe. Letztlich geht es mir prinzipiell auch nicht um die geringfügige Erhöhung des monatlichen Beitrags sondern eher um die Art und Weise wie das neulich lief. Insofern überlege ich, ob ich nicht vielleicht demnächst in einen aktuellen Tarif wechsele. Müsste ich mich mal erkundigen, ab ein Sprung von Gen 1 auf die aktuelle Generation eine Vertragslaufzeitverlängerung mit sich bringt (weil es ja ein anderer Kontext als bei Gen 2 und neuer ist).

  6. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: spezi 16.04.18 - 20:03

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müsste
    > ich mich mal erkundigen, ab ein Sprung von Gen 1 auf die aktuelle
    > Generation eine Vertragslaufzeitverlängerung mit sich bringt (weil es ja
    > ein anderer Kontext als bei Gen 2 und neuer ist).

    Ja bringt es. Allerdings kannst Du als Gen 1 Kunde mit abgelaufener Mindestvertragslaufzeit auch in einen günstigeren Vertrag wechseln. Mobil S Gen3 kostet normal 35 Euro, und bringt Dir als Magenta 1-Kunden durch die Verdoppelung 4GB Datenvolumen, was vermutlich auch nicht weniger ist als das was Du mit dem Mobil M Gen1 hast, oder? Und dazu gibt es die Hotspot-Flat. Ob man die jetzt braucht ist dann natürlich eine andere Frage...

  7. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: alabiana 17.04.18 - 00:25

    spezi schrieb:

    > Und dazu gibt es die
    > Hotspot-Flat. Ob man die jetzt braucht ist dann natürlich eine andere
    > Frage...

    Wenn man öfter mit dem ÖPNV unterwegs ist und im dicht besiedeltem Wohngebiet bringt die Hotspotflat durchaus was: die Speedportrouter bieten alle mit der übrigen Bandbreite des Anschlusses einen hotspot an in der Standardkonfig. So hab ich Bsp. Morgens an der Bushalte Wlan oder in der halben Fußgängerzone.


    Was ich nur schade finde, dass die FamilyCards nicht bei der verdopplung dabei sind. Kommt hoffentlich noch. Die Hauptkarte wurde schon verdoppelt und zurückgesetzt auf 8/8GB.

  8. Re: Wirklich für alle Tarife?

    Autor: wundertsich 17.04.18 - 06:48

    Mandri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Hat man die erste Generation, schaut man wohl in die Röhre.


    Genau. Weil man da ja auch nicht in die aktuelle Generation wechseln kann... Oh, doch kann man. Sogar ohne Tarifwechselgebühr. Ja, der neue kostet dann halt n 5er mehr. Ob man diese horrenden Kosten in Kauf nimmt für das Upgrade

    S: 1GB -> 4GB
    M: 2GB -> 8GB und unbegrenzt HD-Streams

    muss man sich dann natürlich sehr gut überlegen!....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

  1. Urteil: Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht
    Urteil
    Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht

    Im Rechtsstreit um die Warnwetter-App hat Wetteronline eine Niederlage hinnehmen müssen. Die App des Deutschen Wetterdienstes verstößt nicht gegen das Wettbewerbsrecht; der Rechtsstreit geht aber weiter.

  2. Maschinelles Lernen: Algorithmus sucht außerirdisches Wasser
    Maschinelles Lernen
    Algorithmus sucht außerirdisches Wasser

    Auf der Suche nach Leben fernab der Erde setzen Astronomen auf eine ungewöhnliche Methode: Maschinelles Lernen, erprobt in der Biomedizin. Der Algorithmus könnte Wasser in den Atmopshären von Exoplaneten finden.

  3. PFO: Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
    PFO
    Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h

    Der PFO von Automobili Pininfarina soll ein Elektrosupersportwagen werden, der eine Geschwindigkeit von rund 400 km/h erreicht und rund zwei Millionen US-Dollar kosten wird.


  1. 09:37

  2. 09:09

  3. 07:51

  4. 07:30

  5. 07:18

  6. 22:50

  7. 18:21

  8. 18:05