1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Neue Smartphone…

Tränen in den Augen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tränen in den Augen

    Autor: em_low 16.02.16 - 12:12

    Ich würde gerne in meinem ersten Beitrag etwas konstruktives schreiben, doch irgendwie stellen sich mir alle Nackenhaare auf wenn ich die Preise für Mobilfunk in Deutschland betrachte. Die Unternehmen, allen voran die Telekom, wollen, und schaffen das wohl auch, mit Ihrer Preispolitik die (blinden) Konsumenten verarschen.
    Ich frage mich, warum es denn so schwer ist mal zu den Nachbarn links vom Rhein oder rechts der Neisse zu schauen und zu lernen wie man es richtig, konsumentengerecht macht.

    <OT>Als ich eine Zeit lang in Frankreich gewohnt habe, konnte man sich für satte 29¤ im Monat eine 28mbit Leitung ins Haus legen lassen incl. Telefonie nach 90 Destinationen weltweit im Festnetz, incl. TV. Damals tuckerten hierzulande die normal sterblichen mit ihren 2mbit für weitaus mehr Geld durch die Gegend.</OT>

    Heute bekomme ich dort einen Mobilfunkvertrag für satte 19,99¤ im Monat incl. Flat in alle Netze national, Flat in 100 Destinationen aufs Festnetz international (praktisch weltweit), 50GB (!) LTE Volumen, 3GB 3G Volumen. Ich würde das liebend gerne hier auch bezahlen, sollte es etwas vergleichbares geben. Jemand Tipps? Ah, und fast hätte ich es vergessen, das genze ist monatlich kündbar und incl. 30 Tage Roaming Flat pro Jahr.

    Bei unseren Nachbarn in Polen sieht es ähnlich aus. Es gibt zig verschiedene Angebote und Bonusprogramme, da werde ich immer neidisch wenn ich mit Freunden dort spreche. Ich habe mir vor kurzem eine Prepaid Karte dort geholt, die Nummer läuft nie aus (man muss lediglich alle 6 Monate auf eine SMS antworten oder eben aufladen). Das mal aufgeladene Guthaben läuft nie aus (!) Gegenteiliges ist meiner Meinung nach eine bodenlose Frechheit. Ich habe ein Höchstlimit auf Gesprächsgebühren von Umgerechnet 10¤ in alle Netze national und je nach saisonalem Angebot ein Datenvolumen von bis zu 10GB im LTE Netz. Für ein paar ¤ mehr bin ich im Ausland mit den gleichen Konditionen unterwegs.

    Lange Rede kurzer Sinn ... zwei Beispiele aus der geprüften Realität bei denen ich wirklich neidisch werde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.16 12:14 durch em_low.

  2. Re: Tränen in den Augen

    Autor: HibikiTaisuna 16.02.16 - 12:22

    Und in Oesterreich sieht es auch nicht anders aus. Da wird einem das Datenvolumen hinterher geworfen. Bei der Telekom zahlt man im Premium Vertrag fuer 30 GB Datenvolumen 150 Euro, bei A1 (sicherlich nicht der guenstigste Anbieter) nur 75 Euro (beides inkl. Galaxy S6 Edge).

  3. Re: Tränen in den Augen

    Autor: neocron 16.02.16 - 13:00

    na dann zieht doch nach Frankreich/Oesterreich? wa soll bitte das Geheule?
    andere Laender, andere Gegebenheiten, andere Maerkte ... immer diese quatschigen Vergleiche!?
    Macht halt selbst einen Mobilfunkladen auf, und vertickt die Flatrates zu den Preisen in Deutschland, die es auch in Frankreich/Oesterreich zu sehen gibt!?

  4. Re: Tränen in den Augen

    Autor: urkel 16.02.16 - 13:16

    em_low schrieb:

    > Lange Rede kurzer Sinn ... zwei Beispiele aus der geprüften Realität bei
    > denen ich wirklich neidisch werde.

    Ich nicht. Märkte, in denen ein harter Verdrängungswettbewerb stattgefunden hat und in denen mitunter Dumping-Preise üblich sind, zahlen die Zeche halt an anderer Stelle. Guck dir zum Vergleich einfach mal die Lebensmittelpreise an - hier ist Deutschland "Geizmeister", aber richtig freuen kann man sich darüber im Grunde auch nicht. Gegenfinanziert wird das durch die Ausbeutung von Mitarbeitern und massivem Druck auf Zulieferer.
    Mir persönlich wäre das dauernde Nachdenken darüber, ob es dieses oder jene Produkt (oder diesen oder jenen Mobilfunkvertrag) irgendwo vielleicht 2-3 Euro billiger gibt, viel zu anstrengend. Wer das anders sieht hat mit den "Billiganbietern" auch in Deutschland reichlich Auswahl. Dass es anderswo NOCH billiger geht ist dann halt Schicksal.

  5. Re: Tränen in den Augen

    Autor: Orthos 16.02.16 - 16:58

    Da kann man echt überlegen, ob es nicht machbar ist, sich den ausländischen Vertrag zu besorgen.

    Man müsste gegenrechnen, ob das mit den Zusatzkosten für die "Auslandsnutzung" hier in Deutschland nicht sogar noch niedriger ist als ein deutscher Inlandsvertrag...

  6. Re: Tränen in den Augen

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.16 - 17:01

    Wenn du die ausländische Rufnummer dann anderen nicht im Inland als Standardrufnummer anbietest könnte das gehen. Allerdings bist du dann im Inland immer mit niedrigster Priorität unterwegs, da du immer als ausländischer Roamingkunde giltst. Da hängt es dann immer von dem Roamingvertrag ab, wie da dein Anbieter und der Roamingpartner in Deutschland die Bedingungen geschnürt haben.

    (Mal von den Meldebestimmungen, Ktoverbindung, Sprache etc. abgesehen)

  7. Re: Tränen in den Augen

    Autor: Nachtfalke 16.02.16 - 18:24

    Zu den höheren Kosten in Deutschland:

    Wenn der Deutsche Vertragspartner nicht gewillt wäre, soviel Geld auszugeben, dann würden die Versteigerungen bei der Bundesnetzagentur nicht in solch hohe Endbeträge ausarten. Diese Kosten werden einfach auf jeden Vertrag weitergegeben. In Spanien sind Handyverträge Europaweit am günstigsten. (http://www.zeit.de/digital/mobil/2015-06/mobilfunk-frequenzen-auktion-vodafone-telekom-telefonica)

    Des Weiteren sind die Transaktionskosten in Deutschland sehr viel höher. Wenn in manchen Ländern eine Leistungsstörung hast, dann musst du dich damit abfinden. In Deutschland greift jeder sofort zum Anwalt, wenn etwas nicht funktioniert. Wir haben Bundesweit jedoch unter 1% Ausfallzeit, was im Vergleich auf andere Länder sehr gut ist.

    Als ich von Warschau nach Berlin mit dem IC fahren wollte. Habe ich aus Kostengründen den polnischen Vertragsabschluss gewählt (Ersparnis ~70%) DB bot die selbe Fahrt für wesentlich mehr an. Als der Zug damals aber in Warschau nicht hielt, um eine Verspätung aufzuholen, wurde mir das Rechtssystem in Polen erklärt. Ich möge ein neues Ticket kaufen, da es nicht mehr gültig sei. An der Stelle habe ich das deutsche BGB vermisst. Am Ende habe ich gar nichts gespart und Zeit & Nerven verloren. In Österreich ist das Telekommunikationsgesetz sehr viel schlechter für den Endkunden (ganz kurzer Hebel - Deshalb sind viele Telefonglücksspielfirmen und Spoofcalling Firmen dort angesiedelt).

    Am Ende entscheidet man sich für das geringere Übel.
    Solange ich nur (mehr) Geld ausgebe, aber dafür auch Rechte als Verbraucher habe, ist es mir lieber, als (weniger) Geld auszugeben und dann am Ende gar nichts davon zu haben. Dann habe ich eigentlich erst wirklich Geld verloren. Wer hat die Erfahrung nicht schon mal gemacht und billig Artikel-Qualität gekauft, um am Ende festzustellen, dass man Schrott gekauft hat.

    Ansonsten kann ich dir für Deutschland Reseller empfehlen. Es gab eine Liste von über 600 Anbieter in Deutschland (Kann keinen Link mehr finden), aber hier hast du auch oft preisoptimierte Angebote: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mobilfunk-Discounter_in_Deutschland
    Am besten immer bei Unternehmen schauen, die keine Werbung anbietet. Sind in der Regel oft die Günstigsten. (Werbung ist teuer)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Manager / Digitalisierungsarchitekt (m/w/d)
    Siedlungswerk GmbH, Stuttgart
  2. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  3. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 888€ (Bestpreis)
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie Blu-ray für 79,97€)
  4. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de