1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Neun Wochen Wartezeit…

Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: bovl 14.07.10 - 17:36

    Damals waren die Wartezeiten für einen MB doch nicht selten fast ein Jahr (zumindest bei neuen Modellen). Viele dachten schon damals, dass eine künstliche Verknappung nur die Begehrlichkeiten des Konsumenten steigert. Oder sollte man die lange Wartezeit mit der Wartezeit auf einen Trabbi vor '89 verlgeichen? Ach ne, dass passt nciht, beim Trabbi konnte man ja noch alles selbst machen :-).

  2. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: Steves Job 14.07.10 - 17:42

    ja, du hast recht. aber das werden die apple-fans nicht glauben wollen. denn auch diese ausgefuchste marketingstrategie wurde selbstverständlich von apple zuerst erfunden...

  3. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: Teamracer 14.07.10 - 17:47

    Ja klar die verzichten freiwillig auf Einnahmen!

    Ich schätze eher dass manche Leute sich nach Alternativen umsehen werden!!

    Apple-Aktionäre sind jedenfalls der Meinung dass dies den erstrebten Ausbau der Marktanteile verzögert.

  4. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: Steves Job 14.07.10 - 17:53

    Teamracer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar die verzichten freiwillig auf Einnahmen!

    Tun sie nicht. Ist doch alles schon vorbestellt. Facht außerdem den Hype weiter an und sie können sicher sein, dass jede woche ein neuer Artikel auf sämtlichen NEwsseiten im Netz dazu auftaucht.

    > Ich schätze eher dass manche Leute sich nach Alternativen umsehen werden!!
    >

    So schlau schätze ich die Leute nicht ein...

    > Apple-Aktionäre sind jedenfalls der Meinung dass dies den erstrebten Ausbau
    > der Marktanteile verzögert.

    Die sind wohl eher der MEinung, dass das Antennenproblem den Ausbau der Marktanteile dämpft und teurte Rückrufaktionen erfordert

  5. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: iAktionär 14.07.10 - 17:57

    Teamracer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar die verzichten freiwillig auf Einnahmen!
    Wo verzichtet wer auf Einnahmen? Das Geld ist verbucht und wahrscheinlich auch schon bezahlt. Teilweise sogar mit Frühbucherrabatt (nur über 1000€, statt 600€ ;-).

    > Ich schätze eher dass manche Leute sich nach Alternativen umsehen werden!!
    Für Fanboys gibt es keine Alternativen.

    > Apple-Aktionäre sind jedenfalls der Meinung dass dies den erstrebten Ausbau der Marktanteile verzögert.
    Der Stammtisch hat viele Meinungen. Aber den Aktionären geht es vor allem um die Rendite und ein schneller Ausbau, schmälert diese eher. Wozu sollte man sich auch beeilen, die Käufer laufen ja nicht weg. Wer sich für ein iPhone entschieden hat, der glaubt etwas besseres zu erhalten und gibt sich nicht plötzlich mit 2. Wahl zufrieden.

  6. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: Teamracer 14.07.10 - 18:01

    Mich würde es jedenfalls abschrecken etwas zu bestellen worauf ich 9 Wochen warten muss. !

    Die Sache mit dem Firmenimage durch dieses "Antenna-gate" ist natürlich für Aktionäre auch nicht sonderlich amüsant....

  7. daher alternative gekauft

    Autor: monkman2113 14.07.10 - 18:05

    wollte aufsteigen vom ipod touch auf iphone, aber weil es nicht verfügbar ist, gibt es morgen ein samsung galaxy 9000.

  8. Das war ja auch Qualität

    Autor: Blork 14.07.10 - 18:44

    bovl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals waren die Wartezeiten für einen MB doch nicht selten fast ein Jahr
    > (zumindest bei neuen Modellen). Viele dachten schon damals, dass eine
    > künstliche Verknappung nur die Begehrlichkeiten des Konsumenten steigert.
    > Oder sollte man die lange Wartezeit mit der Wartezeit auf einen Trabbi vor
    > '89 verlgeichen? Ach ne, dass passt nciht, beim Trabbi konnte man ja noch
    > alles selbst machen :-).


    Oder glaubst du dass dann der Mercedes nicht fahren konnte wenn der Beifahrer seinen Arm aus dem Fenster gehalten hat?

  9. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: JuWe 14.07.10 - 19:21

    Teamracer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es jedenfalls abschrecken etwas zu bestellen worauf ich 9 Wochen
    > warten muss. !

    Dann würde ich an Deiner Stelle Möbel nur bei IKEA kaufen. Bei Markenmöbeln z. B. sind sechs bis neun Wochen Wartezeit fast "normal"

  10. Re: daher alternative gekauft

    Autor: Joohn 14.07.10 - 19:35

    Gute Wahl ;)

    Wollte zuerst auch ein iphone4, war mir aber dann doch zu doof und hab dann das galaxy s i9000 genommen.

  11. Re: daher alternative gekauft

    Autor: monkman2113 14.07.10 - 19:50

    ich hoffe, daß es gut sein wird :)

    bin auf dem gebiet bislang wenig bewandert. hatte nur einen ipod touch 3g bislang, was dem am nächsten kam....

  12. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: halbwertszeitler 14.07.10 - 20:21

    JuWe schrieb:

    > Dann würde ich an Deiner Stelle Möbel nur bei IKEA kaufen. Bei Markenmöbeln
    > z. B. sind sechs bis neun Wochen Wartezeit fast "normal"

    Dafür halten die auch 10-50 Jahre. Das iPhone ist allerdings schon nach 1 1/2 Jahren veraltet. (Sonst würden ja nicht so viele 3 GS Besitzer wecheln wollen....)
    Da sind eben 9 Wochen schon ein nicht zu verachtender Teil der gesamten Nutzungszeit.

  13. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: Ninex 14.07.10 - 20:54

    Wozu Fakten wenn man auch spekulieren kann. Apple belastet Deine Kreditkarte erst, wenn das Handy verschickt wird. Danach hast Du 14 Tage Rückgaberecht, wenn es Dir nicht gefällt.

  14. Re: Das ist doch die alte Marketingstrategie von Mercedes-Benz

    Autor: iFakten 14.07.10 - 22:11

    Ninex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu Fakten wenn man auch spekulieren kann. Apple belastet Deine
    > Kreditkarte erst, wenn das Handy verschickt wird.
    Und trotzdem haben die dein Geld schon ausgegeben, echt krass nicht? Ist aber ganz normal, so funktioniert das Geschäft, auch bei Onkel Erwin im Krämerladen. Dumm nur wenn man sich verspekuliert. Daran sind schon viele Pleite gegangen. Dürfte bei Apple nicht das Problem sein, die haben genügend Rücklagen.

    > Danach hast Du 14 Tage Rückgaberecht, wenn es Dir nicht gefällt.
    Und in den 14 Tagen muss man soviel aus dem Geld holen wie möglich. Böse sein deswegen wird dir also niemand, gibt ja scheinbar genug andere Käufer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Adenbüttel
  4. Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Team IX 2, München, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Ãœber Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force