1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Niedriger Preis…
  6. Thema

Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Khalito 15.04.13 - 11:41

    Ich denke 700¤ ist das maximum. Hab jetzt nen iphone 5 679¤ und hab einfach nicht eingesehen nochmal 100¤ für 16GB mehr auszugeben.

    Obwohl wenn man das so liest SIEBENHUNDERT EURO das ist schon eine extrem hohe Zahl...

  2. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: ichbert 15.04.13 - 11:57

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EqPO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Will ichs, kauf ichs. Will ichs nicht, kauf ichs auch nicht.
    >
    > Seh ich so ähnlich.
    >
    > Wenn die Qualität stimmt, bin ich gern bereit, auch mal ein paar mehr Euro
    > auszugeben. Eine echte Schmerzgrenze ist so also eher situationsbedingt -
    > ich würde z.B. auch keine 1500¤ für ein iPhone ausgeben. Aber ich gehe
    > selten mit dem Gedanken rein, dass ich max. X Euro ausgeben will und es auf
    > keinen Fall mehr kosten darf.
    >
    > Und Stichwort Qualität: Wenn ich mir das Hands-On-Video so anschaue, hätte
    > ich hier schon arge Probleme, 200¤ für das S4 auszugeben - wenn es denn so
    > wenig kosten würde ;)

    Seh ich ähnlich. Generell würde ich sagen zahl ich zwischen 200¤-300¤ ich warte aber allerdings darauf das z.b. das lenovo k900 smartphone in europa released wird und dann zahle ich gerne auch eineiges mehr.

  3. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: grumbazor 15.04.13 - 12:10

    Je zerfetzter und ranziger die Klamotte destso teuerer. Wenn du denkst du hast nen Penner vor dir dann steht da bisweilen ein textiler Kleinwagen vor dir

  4. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: expat 15.04.13 - 12:50

    Ich kaufe mir lieber ein gutes Handy und hab zwei Jahre freude daran als dass ich jeder Neuerscheinung hinterherschaue, weil ich ein altes Handy habe. :-)

    Das ist aber meine persönliche Meinung. Es kommt immer auf die Nutzung an.

  5. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Nörd 15.04.13 - 12:55

    200-300 Euro. Bin mit meinem Omnia 7 für 150 ¤ aber noch voll zufrieden. Ich denke, es kommt einfach darauf an, wie man sein Smartphone nutzt und ob es ein Statussymbol ist.

  6. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Lotta90 15.04.13 - 13:01

    Hallo, also ich habe mir für 350 euro das nexus 4 geholt, aber teurer hätts nicht sein dürfen:D

  7. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: DooMMasteR 15.04.13 - 13:21

    bei mir sind es ~350¤ für ein ordentliches Gerät, bisher also ein Galaxy Nexus und ein Nexus 4.

  8. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Brausemann 15.04.13 - 14:19

    30¤ Teurer darf es nicht sein.

  9. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: kiss 15.04.13 - 16:17

    Das Preis/Leistung Verhältnis muss stimmen, und wenn es stimmt darf es auch gerne mal 350-400¤ kosten.

  10. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: SoniX 15.04.13 - 16:46

    jbruenig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist es mir ganz recht, dass ich gebrauchte Geräte kaufe und meine
    > gebrauchten ebenfalls wieder verkaufe, weil so die Nutzungszeit doch noch
    > erheblich steigt.

    Das ist sehr gut :-)

  11. Re: 100¤ sind schon zu viel

    Autor: Neuro-Chef 15.04.13 - 17:14

    Kernschmelze schrieb:
    > Ich weine schon, weil ich mir für 260,-EUR das S2 plus bestellt habe. Bis
    > max. 300 gebe ich für ein Handy oder Tablet aus, da ist meine
    > Schmerzgrenze. Wo liegt eure?
    Bisher bei Einzelkauf immer unter 90¤(neu). Für Musik auf Reisen, gelegentliche Gedächtnisstütze-Fotos, paar SMS & das nötigste Gelaber mehr auszugeben könnte ich nicht vor mir rechtfertigen, die mangelnde Verfügbarkeit vernünftig benutzbarer Geräte kommt mir da sehr entgegen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Telesto 15.04.13 - 19:52

    Seit dem Nexus 4 liegt meine Schmerzgrenze bei 400 ¤ für ein Smartphone mit 32 GB und ohne Vertrag. Hatte vorher ein iPhone 4S für 739 ¤ gehabt. Den Preis hielt ich zwar schon damals für absolut überzogen, hatte aber zumindest auf eine hohe Wertstabilität gehofft. Pustekuchen, nach nur 12 Monaten schon über 300 ¤ Wertverlust. Wie soll das erst bei einem S4 für 640 ¤ aussehen?

    Warum soll ich den Herstellern weiterhin hohe zweistellige Gewinnmargen finanzieren, wenn Google zeigt, dass man auch für unter 400 ¤ ein Oberklasse-Smartphone bauen kann?

  13. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: savejeff 15.04.13 - 21:20

    200? ... deswegen besitze ich seit 4 Tagen ein Huawaii Ascend W1 für 188?
    Super gerät, das alles kann was ich brauche für einen Preis der vielen anderen ihr Handy versaut.

  14. Re: Wo liegt eure Schmergrenze beim Handykauf?

    Autor: Darktrooper 15.04.13 - 22:20

    Schmerzgrenze gibt es nicht. Es kommt halt darauf an, was das "Handy" kann ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Microsoft 365 IT-Administrator (all genders)
    Fusion Consulting (Germany) GmbH, Mainz
  2. Senior Consultant Network Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  3. Linux DevOps Professional (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329€ (Bestpreis)
  2. 319€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Biostar H510MH 2.0 Mainboard für 64,90€, Cooler Master V850 Platinum 850W PC-Netzteil...
  4. 275,99€ oder mit Xbox All Access inkl. Game Pass Ultimate für 24,99€/Monat (für 24 Monate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
Aida
Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
  2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung