Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: Stream On verliert…

Preiserhöhung wäre absurd und unlogisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preiserhöhung wäre absurd und unlogisch

    Autor: widdermann 04.08.19 - 13:25

    StreamOn ist ja als Option kostenlos. Somit ist es kaum angreifbar aus Sicht der Netzneutralität. Würden sie jetzt die Option kostenlos machen, würde es erst recht gerichtlich verboten werden.

  2. Re: Preiserhöhung wäre absurd und unlogisch

    Autor: RipClaw 04.08.19 - 22:50

    widdermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StreamOn ist ja als Option kostenlos. Somit ist es kaum angreifbar aus
    > Sicht der Netzneutralität.

    Netzneutralität hat nichts mit den Kosten zu tun. Es geht nur darum das bevorzugung oder benachteiligung von inhalten oder angeboten gibt. Netzneutralität soll dafür sorgen das der Markt offen bleibt.

    Das Gerichtsurteil hat unter anderem bemängelt das die Pakete von Partnerangeboten anders behandelt wurden als andere Pakete. Um genau zu sein die Videostream wurden auf knapp 2 Mbit/s gedrosselt um eine geringere Qualität zu erzwingen.

    Die Drosselung der Videostreams wurde entfernt aber das Zero Rating Angebot ist noch vorhanden. Nach der EU Verordnung ist das Zero Rating erlaubt auch wenn es gegen den Grundgedanken der Netzneutralität verstößt. Da es nicht gegen geltendes Recht verstößt kann man das Zero Rating gerichtlich nicht angreifen.

  3. Re: Preiserhöhung wäre absurd und unlogisch

    Autor: Agina 05.08.19 - 07:16

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der EU Verordnung ist das Zero Rating erlaubt auch
    > wenn es gegen den Grundgedanken der Netzneutralität verstößt.
    Es gibt nicht "die Netzneutralität", jeder kann es anders definieren. Zudem wird bereits heute der Traffik unterschiedlich behandelt. VoIP oder auch Managementzeugs vom Anbieter wird oft priorisiert. Auch gibts Anbieter, die P2P drosseln.

  4. Re: Preiserhöhung wäre absurd und unlogisch

    Autor: chefin 05.08.19 - 08:06

    Es geht bei Netzneutralität nicht drum, das jeder Pups mit der selben Priorität transportiert wird. Das wollen wir nämlich garnicht. Sonst würde Telefonie ziemlich unrund werden. Hier WOLLEN wir Priorisierung.

    Also gehts auch uns nicht drum, das alles gleich transportiert mit. Daher wurde Netzneutralität dahin gehend definiert, das gleichartige Dinge gleich behandelt werden. Games die kurzen Ping brauchen, VoIP, die konstante Pings brauchen (aber durchaus mit 50ms leben könnten), Video die hohe Datenmengen brauchen (Latenz von 0,5sec würden wir nicht merken, da es puffert). Video von A anders behandeln wie Video von B, darum geht es.

    Ihr würdet alle jammern, würde man nicht bestimmte Dinge priorisieren. Wenn abends 100 Leute online gehen zum TV schauen und das Netzsegment seinen Ping auf 50ms erhöht, weil die Videodaten unnötig schnell transportiert werden (gemäss dem Grundsatz der Mengenverhältnissmässigkeit) und die Onlinegames dann unspielbar werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Flensburg, Flensburg
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. SIPTA GmbH, Gottmadingen
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  2. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.

  3. Netzausbau: Merkel öffnet 5G-Netz für Huawei
    Netzausbau
    Merkel öffnet 5G-Netz für Huawei

    Auf Drängen des Kanzleramts verzichtet Berlin auf ein Verbot der chinesischen Mobilfunk-Technik. Koalitionspolitiker kritisieren die Entscheidung.


  1. 12:00

  2. 11:57

  3. 11:51

  4. 11:40

  5. 10:49

  6. 10:14

  7. 10:00

  8. 09:58