Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschlandradio: Radio über 5G bringe…

"kostengünstigen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kostengünstigen"

    Autor: /mecki78 09.07.19 - 19:26

    Alles ist kostengünstig, wenn man es mit Rundfunkgebühren finanziert, die unabhängig von jeglicher erbrachten Leistung erhoben werden und gegen die man sich nicht wehren kann, weil jeder sie zahlen muss.

    /Mecki

  2. Re: "kostengünstigen"

    Autor: emdotjay 09.07.19 - 20:07

    +1

    Kostengünstig wäre es auch bestehende Infrastruktur auszureizen.

  3. Re: "kostengünstigen"

    Autor: blackbirdone 09.07.19 - 23:05

    Funfact Östereichs Militär kostet 1/4 dessen was wir für Öffi kram rausblasen. :)

  4. Re: "kostengünstigen"

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.19 - 23:17

    östereich hat noch militär?

  5. Re: "kostengünstigen"

    Autor: Palerider 10.07.19 - 09:18

    irgendwer muss doch mit weißen Fahnen wedeln

  6. Re: "kostengünstigen"

    Autor: Palerider 10.07.19 - 09:23

    Genau. Und rate mal, was passiert wenn die ÖR Sender jetzt eine neue Sendetechnik einführen 'müssen'. Endlich hat man wieder einen Grund zur Gebührenerhöhung! Yippieh!

  7. Re: "kostengünstigen"

    Autor: zoeck 10.07.19 - 09:34

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > östereich hat noch militär?

    Wahrscheinlich haben die mehr funktionierende Düsenjäger und Panzer als Deutschland :D

  8. Re: "kostengünstigen"

    Autor: /mecki78 10.07.19 - 23:44

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funfact Östereichs Militär kostet 1/4 dessen was wir für Öffi kram
    > rausblasen. :)

    Können wir das gegen die ÖRs eintauschen?
    Ich finde eine brauchbare Armee ist wichtiger als ÖRR.

    Im Gegenzug bekommt Österreich dann unsere Bundeswehr noch oben drauf. Ich denke so ein kleines Land bekommt die gerade noch verteidigt, da reicht es dann auch noch wenn jeder zweite Panzer fährt, nur jedes vierte Flugzug fliegt und Gewehre bei Dauerfeuer nicht mehr geradeaus schießen.

    NotSoFunFact Die NATO Verteidigungspläne (und das ist jetzt kein Witz) sehen vor, dass für den unwahrscheinlichen Fall, dass Russland den Westen angreift, Deutschland als Verteidigungsarmee in Polen einmarschiert und dort versucht die russischen Truppen so lange wie möglich zurück zu halten, damit die anderen europäischen NATO Mitglieder einen Gegenschlag planen können. Ich erkenne hier zwei Probleme: Zum einen die Tatsache dass Deutschland in Polen einmarschiert, weil... muss ich jetzt nicht erklären oder? Da kommen auf jeden Fall gewisse Erinnerungen hoch. Und zum anderen könnte die Bundeswehr in ihrer aktuellen Verfassung die russische Armee nicht mal einen Tag aufhalten; irgendwer hat mal geschätzt, dass die uns in kürzester Zeit überrennen würden und die reicht niemals um irgend etwas zu planen.

    /Mecki

  9. Re: "kostengünstigen"

    Autor: /mecki78 10.07.19 - 23:52

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich hat man wieder einen Grund zur
    > Gebührenerhöhung! Yippieh!

    "Der Bürger will es so!"
    Nicht, dass man ihn gefragt hätte... und nicht das es eine Rolle spielen würde, weil zahlen muss er, ob er will oder nicht.

    Ich möchte hier auch noch mal darauf hinweisen, dass uns der ÖRR im Grunde vom Bundesverfassungsgericht aufgezwungen wurde. Nein, nicht wegen den letzten Urteil, wegen den aller ersten Urteil, das letztlich dann zur Gründung des ÖRR geführt hatte. Warum ich das für problematisch halte? Zwei Gründe: Das BVerfG ist Teil der Judikative und ich wüsste nicht, warum die Judikative derartiges bestimmen dürfen sollte. Richter am BVerfG sind nicht vom Volk gewählt und haben keine direkte demokratische Legitimation. Ihre eigentliche Aufgabe ist es sicherzustellen, dass Gesetze der Legislative und Handlungen der Exekutive nicht gegen das Grundgesetz verstoßen, es steht ihnen aber IMHO eigentlich nicht zu ein Gesetz von der Legislative zu fordern (sie dürfen nur bestehende Gesetze außer Kraft setzen) oder eine konkrete Handlung von der Exekutive zu verlangen (sie dürfen nur verlangen, dass eine Handlung eingestellt wird).

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07