Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dialog Semiconductor: Apple kauft PMIC…

Apples Hardwearesparte ist beeindruckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apples Hardwearesparte ist beeindruckend

    Autor: sofries 12.10.18 - 17:00

    Johny Srouji leitet wohl mit Abstand die aufregendste Abteilung bei Apple. Die A-Serie von Apple hat von Jahr zu Jahr eine beeindruckende Entwicklung hingelegt und die A12 SoCs sind bezüglich der Energieeffizienz und ST-Performance im mobilen Sektor einsame Spitze.

    Ich empfehle hier mal den Anandtech Artikel, der das aktuelle SoCs im Detail beleuchtet:
    https://www.anandtech.com/show/13392/the-iphone-xs-xs-max-review-unveiling-the-silicon-secrets

    "The Apple A12 is a beast of a SoC. While the A11 already bested the competition in terms of performance and power efficiency, the A12 doubles down on it in this regard, thanks to Apple’s world-class design teams which were able to squeeze out even more out of their CPU microarchitectures. The Vortex CPU’s memory subsystem saw an enormous boost, which grants the A12 a significant performance boost in a lot of workloads. Apple’s marketing department was really underselling the improvements here by just quoting 15% - a lot of workloads will be seeing performance improvements I estimate to be around 40%, with even greater improvements in some corner-cases. Apple’s CPU have gotten so performant now, that we’re just margins off the best desktop CPUs; it will be interesting to see how the coming years evolve, and what this means for Apple’s non-mobile products."

    Das neue iPad Pro soll ja gerüchteweise sogar einen A12X bekommen. Das Gerät dürfte, wenn das stimmt, locker die meisten Laptops bei der Perfomance überholen.

    Da Apple nun auch langsam eigene GPU Designs entwickelt (der Vortex im iPhone XS ist ja noch eher ein kleineres Upgrade anstatt eine neue Weiterentwicklung), dürften wir in wenigen Jahren schon bald nur noch Apple Mobilgeräte mit A-Serie Chips sehen und dann hat Intel ein großes Problem.

  2. Re: Apples Hardwearesparte ist beeindruckend

    Autor: tg-- 12.10.18 - 18:09

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das neue iPad Pro soll ja gerüchteweise sogar einen A12X bekommen. Das
    > Gerät dürfte, wenn das stimmt, locker die meisten Laptops bei der
    > Perfomance überholen.

    Keine Frage, Apple baut die mit Abstand besten ARM SoCs.
    Aber diese Aussage geht schon sehr weit.

    Apples High-Performance-Cores sind nicht schlecht, aber immer noch ein gutes Stück hinter aktuellen Intels Core-i oder AMD Ryzens.
    Dazu kommt, dass diese nicht nur 2 davon haben, sondern 4, und durch 2 Threads pro Core teils nochmal zulegen.

    Apples CPUs mögen effizienter sein, aber dass ein A12X schneller ist als "die meisten Laptops", will ich erst einmal sehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Conduent, Poole (England)
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 7,99€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50