1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Assistenten: LG hat für das G6…

Why not both?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Why not both?

    Autor: Siberian Husky 22.01.17 - 12:01

    Und den User wählen lassen. :)

    Außerdem, warum muss man da groß verhandeln? Einfach Allo und Alexa vorinstallieren und gut is. Gibt es ja beides kostenlos. :)

  2. Re: Why not both?

    Autor: waswiewo 22.01.17 - 12:15

    Es geht nicht darum per Text mit dem Assistenten zu interagieren sondern per Sprache, siehe Siri oder eben Alexa und der Google Assistant in ihrer Hardware-Form.

  3. Re: Why not both?

    Autor: Siberian Husky 22.01.17 - 12:31

    Mit den Apps kann man auch per Sprache interagieren.

  4. Re: Why not both?

    Autor: The_Angel 22.01.17 - 12:47

    Dann lies dich bitte etwas genauer in das Thema ein.
    Es geht hier nicht nur um interaktionen innerhalb der App sondern um einen Systemweiten Assistenten.
    Und den gibt es eben (Google Assistent als Beispiel) nur auf der eigenen Smartphonereihe.

  5. Re: Why not both?

    Autor: Siberian Husky 22.01.17 - 12:58

    Achso. Das hatte man im Artikel ja mal erwähnen können. ;)

    Ich weiß nicht wie es bei Amazon ist, aber Google sollte die API doch veröffentlichen, so dass sie jeder verwenden kann. Ist das noch nicht geschehen?

    Außerdem beantwortet das immer noch nicht meine Frage, warum man nicht einfach beides nimmt und den Benutzer wählen lässt.

  6. Re: Why not both?

    Autor: Komischer_Phreak 22.01.17 - 19:14

    Siberian Husky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso. Das hatte man im Artikel ja mal erwähnen können. ;)
    >
    > Ich weiß nicht wie es bei Amazon ist, aber Google sollte die API doch
    > veröffentlichen, so dass sie jeder verwenden kann. Ist das noch nicht
    > geschehen?
    >
    > Außerdem beantwortet das immer noch nicht meine Frage, warum man nicht
    > einfach beides nimmt und den Benutzer wählen lässt.

    Weil die Integration eines Assistenten einen Haufen Arbeit bedeutet; die Integration von zwei Agenten hingegen zwei Haufen Arbeit.

  7. Re: Why not both?

    Autor: Siberian Husky 22.01.17 - 20:39

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siberian Husky schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achso. Das hatte man im Artikel ja mal erwähnen können. ;)
    > >
    > > Ich weiß nicht wie es bei Amazon ist, aber Google sollte die API doch
    > > veröffentlichen, so dass sie jeder verwenden kann. Ist das noch nicht
    > > geschehen?
    > >
    > > Außerdem beantwortet das immer noch nicht meine Frage, warum man nicht
    > > einfach beides nimmt und den Benutzer wählen lässt.
    >
    > Weil die Integration eines Assistenten einen Haufen Arbeit bedeutet; die
    > Integration von zwei Agenten hingegen zwei Haufen Arbeit.

    Tja, wer sich heutzutage bei der Masse an generischen Android Phones von der Konkurrenz absetzen möchte, muss halt Arbeit investieren. ^^

  8. Re: Why not both?

    Autor: Sharra 22.01.17 - 22:13

    Solange ich, als Kunde, auch die Möglichkeit habe, keins von beidem zu nutzen, und es sogar zu installieren, dann von mir aus.

    Wenn der Kram zwangsinstalliert ist, fällt das Gerät aus jeder Vorentscheidung für ein neues Phone direkt heraus.

    Es ist schön, wenn man wählen kann, ob man etwas nutzt, oder nicht. Zwangsbeglückung gibt es bei mir nicht.

  9. Re: Why not both?

    Autor: bofhl 23.01.17 - 09:13

    Nur dafür doppelte Arbeit in ein Produkt investieren, das sicher -je nach Land und Kontinent- von 80% aller Leute komplett abgeschaltet werden wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. DIN Software GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 24,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands...
  3. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  2. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.

  3. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.


  1. 18:45

  2. 18:07

  3. 17:40

  4. 16:51

  5. 16:15

  6. 16:01

  7. 15:33

  8. 14:40