Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitale Gesellschaft: "Vodafone…

Und weg sind die Kunden!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und weg sind die Kunden!

    Autor: MrSpok 29.11.12 - 12:26

    > Die Kunden würden dann automatisch Mobilfunk-AGB erhalten, wo vieles verboten ist, was Spaß macht

    Als Festnetzkunde ins eingeschränkte Mobilnetz ausgelagert - das geht ja mal gar nicht.

    Bei solch einer Vertragsänderung hat man als Kunde ja ein Sonderkündigungsrecht, welches man in so einem Fall auch nutzen sollte.

  2. Re: Und weg sind die Kunden!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.11.12 - 12:36

    Das Mobilfunknetz sollte abgeschafft werden. Dann ein flächendeckendes WLAN und niemand hat mehr auch nur ein Problem. Dank IPv6 gibt es auch keine Probleme mit VoIP mehr.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Und weg sind die Kunden!

    Autor: GeRe 29.11.12 - 12:39

    Hallo,

    dann muss ich in der nächsten Zeit die Post von Vodafone aufmerksamer lesen. Ich habe als Rettungsanker immer noch eine 1000bit Leitung, weil ich das FN (ISDN) nicht ohne DSL bekommen habe. Also habe ich die kleinste im Angebot befindliche Bandbreite genommen. Surfen erledigt bei mir KDG (32MBit).

    ciao
    gerd

  4. "Dank IPv6 gibt es auch keine Probleme mit VoIP mehr."

    Autor: fratze123 29.11.12 - 12:56

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
    Mit IPv4 gibt es auch keine Probleme beim VoIP.

  5. Re: "Dank IPv6 gibt es auch keine Probleme mit VoIP mehr."

    Autor: Aison 29.11.12 - 13:04

    Mit IPv4 benötigst du einen Broker, was mit IPv6 rein theoretisch nicht nötig wäre.

  6. Re: "Dank IPv6 gibt es auch keine Probleme mit VoIP mehr."

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.11.12 - 13:05

    Wenn alle Mobilfunkbenutzer auf VoIP umsteigen, viel Spaß mit IPv4.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Und weg sind die Kunden!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.12 - 16:57

    GeRe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > dann muss ich in der nächsten Zeit die Post von Vodafone aufmerksamer
    > lesen. Ich habe als Rettungsanker immer noch eine 1000bit Leitung, weil ich
    > das FN (ISDN) nicht ohne DSL bekommen habe. Also habe ich die kleinste im
    > Angebot befindliche Bandbreite genommen. Surfen erledigt bei mir KDG
    > (32MBit).

    Ich bin ja auch mal gespannt ob und wann ich Post bekomme, ein mobiles Internet wäre für mich absolut kein Ersatz für DSL.

  8. Re: "Dank IPv6 gibt es auch keine Probleme mit VoIP mehr."

    Autor: Pillum 30.11.12 - 00:55

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit IPv4 benötigst du einen Broker, was mit IPv6 rein theoretisch nicht
    > nötig wäre.

    Das wäre dann "P2P" was laut AGB auch verboten ist ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. EWE WASSER GmbH, Cuxhaven
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Giesecke+Devrient GmbH, München
  4. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Smarter: Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren
    Smarter
    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

    Die App namens Smarter kann sich per WLAN-Modem mit anderen Smartphones in der Umgebung verbinden. So erreichte Telefone senden die Nachricht wiederum an Geräte in ihrer Nähe weiter. Im Katastrophenfall funktioniert das ohne Mobilfunkempfang - momentan aber noch mit ein paar Problemen.

  2. Statt Docker und Kubernetes: Facebook braucht Tupperware für seine Container
    Statt Docker und Kubernetes
    Facebook braucht Tupperware für seine Container

    Für seine eigenen Dienste verzichtet Facebook komplett auf Docker oder auch Kubernetes. Stattdessen nutzt das Unternehmen die Eigenentwicklung Tupperware für seine Container und setzt sonst auf Standard-Linux-Technik wie Systemd.

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
    Windows 10 Version 1709 im Kurztest
    Ein bisschen Kontaktpflege

    Die ersten Eindrücke zum Fall Creators Update (Version 1709) von Windows 10 nerven auf den ersten Blick. Doch gerade für Skype-Nutzer ist die neue Kontaktintegration praktisch. Vom Fluent Design Update ist auch kaum etwas zu sehen. Ein paar spannende Neuerungen gibt es dennoch.


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30