Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitimes: Neues iPhone soll im Sommer…

ein günstiges iPhone wird kommen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: cicero 24.03.13 - 12:50

    Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu haben,
    sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Andererseits kann Apple es sich jetzt leisten
    ein günstiges iPhone auf den Markt zu bringen.

    Die benötigten Komponenten kauft Apple bereits in hohen Stückzahlen ein
    und hat somit bereits einen erheblichen Skalierungsvorteil.

    Beim Gehäuse kann Apple durchaus Kompromisse machen,
    Unibody, Alu etc. ist nett, muss aber nicht sein.
    Viele packen ihr iPhone in eine Otterbox um ihr wertvolles Teil zu schützen,
    da sieht man eh nix mehr von der Eleganz :-)

    Apple wird sich schon einiges einfallen lassen
    um ein günstiges iPhone ausreichend gegenüber dem "normalen" iPhone zu differenzieren und mitneuen Kunden zusätzlich über iTunes Einnahmen zu generieren.

    Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie es nennen wollen - herum.

    Ist für Apple eine kitzelige Angekegenheit, aber das kriegen die schon hin.

  2. Re: ein günstiges iPhone wird kommen

    Autor: TITO976 24.03.13 - 16:19

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple kann es sich mittelfristig nicht leisten kein günstiges iPhone zu
    > haben,
    > sonst werden sie überrollt von Android und Ubuntu, Firefox, Tizen und WP.

    Genau so wie sie es sich nicht leisten können, kein günstiges Notebook auf den Markt zu bringen.
    Oder Desktop Rechner oder Tablet oder All-in-One Rechner oder MP3 Player.

    > Im Prinzip kommt Apple um ein günstigeres iPhone - oder wie auch immer sie
    > es nennen wollen - herum.

    Hier hast Du allerdings recht!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  3. 189,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00