Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Displays: 120 Hz für Notebooks, weniger…

Verstehe das mit dem VR-Display nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe das mit dem VR-Display nicht

    Autor: spyro2000 23.08.16 - 13:50

    Der Autor schreibt:

    >Virtual-Reality-Headsets können bei AU Optronics auf ein 3,8-Zoll-AMOLED-Panel mit 2.160 x 1.200 Pixel zurückgreifen, damit wird die Auflösung pro Auge im Vergleich zur derzeitigen Generation von Oculus Rift und HTC Vive gesteigert.

    Sowohl HTC Vive als auch Oculus Rift verfügen im Moment exakt über diese Auflösung (2x1200x1080). Wenn man die Auflösung also steigen will, dann müsste man je ein solches Display mit 2160x1200 Pixeln pro Auge einsetzen. Dazu ist es aber dann aber eigentlich zu groß, auch die Grundform und das Pixelverhältnis wäre nicht optimal (müsste annähernd quadratisch bzw. 1:1 sein).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.16 13:55 durch spyro2000.

  2. Re: Verstehe das mit dem VR-Display nicht

    Autor: mainframe 23.08.16 - 14:00

    Ich glaub dass ist falsch übernommen...

    2160x1200 ist genau die Auflösung die die Vive bisher hat... also 1080x1200 pro Auge... wobei das auch schön gerechnet ist.

  3. Re: Verstehe das mit dem VR-Display nicht

    Autor: wasabi 23.08.16 - 14:27

    > Dazu ist es aber dann aber eigentlich zu groß

    Anderseits aber sind 3,8" für ein einziges Display wiederum viel zu kein :-)

  4. Re: Verstehe das mit dem VR-Display nicht

    Autor: Thegod 23.08.16 - 16:28

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu ist es aber dann aber eigentlich zu groß, auch die Grundform und das
    > Pixelverhältnis wäre nicht optimal (müsste annähernd quadratisch bzw. 1:1
    > sein).

    Die DK1 hatte das Display des Nexus 7 2012 eingebaut welches mit 7" kaum kleiner ist. Also sicherlich nicht ideal jedoch bei der dann bei zwei Displays doppelten horizontalen Auflösung vermutlich dennoch lohnenswert.

  5. Re: Verstehe das mit dem VR-Display nicht

    Autor: Procyon 23.08.16 - 19:06

    Bisher hat man bei Vive/Oculus 1200x1080 PRO Auge. Die beiden verbauten Displays sind gute 3" groß (jedes Auge hat ja sein eigenes Display!).
    Bei dem neuen Display hast du dann 2160x1200 PRO Auge, also schon nochmal deutlich mehr. Die richtige Größe haben sie mit 3,5" auch schon etwa.

    Wie hast du dir das denn vorgestellt?? Ein 3,5" großes Display für BEIDE Augen? xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.16 19:08 durch Procyon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Herrenberg
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  2. ab 49,00€
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Lancehead: Razer bringt drahtlose Maus mit 16.000-DPI-Sensor
    Lancehead
    Razer bringt drahtlose Maus mit 16.000-DPI-Sensor

    Mit der Lancehead hat Razer ein Eingabegerät vorgestellt, das drahtlos arbeitet und gleichzeitig einen empfindlichen Sensor bietet. Außerdem wird die neue Synapse-3-Beta bereits von der Maus unterstützt.

  2. Mercedes-Sicherheitsstudie: Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    Mercedes-Sicherheitsstudie
    Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt

    Mit vielen kleinen Details will Mercedes-Benz den Verkehr sicherer machen. Ein neues Studienfahrzeug zeigt die Herausforderungen beim autonomen Fahren.

  3. Bethesda: TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
    Bethesda
    TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing

    Demnächst will Bethesda die Reparaturkosten für Ausrüstung in TES Blades anpassen und die Schwierigkeit von Aufträgen sowie Gegnern austarieren. Mittelfristig sind weitere Story-Missionen und Schmuck geplant.


  1. 10:21

  2. 10:09

  3. 09:40

  4. 08:46

  5. 08:13

  6. 07:48

  7. 00:03

  8. 12:12