Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Displaytechnik: Samsung soll faltbares…

Bei Smartphones wird dann aber schon eng

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: Sharra 15.01.18 - 11:19

    Handy zu.
    Whatsapp
    Handy auf

    Wenn ich mir da manche Leute anschaue, bekommen die die 50x schon in 1-2 Stunden hin. Damit sinkt die Lebensdauer dann aber massiv.

    Ausserdem ist brechen zwar der GAU, aber nicht das einzige Problem. Sichtbare Effekt gibt es schon lange vor dem eigentlichen Bruch.

  2. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: SchmuseTigger 15.01.18 - 11:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Handy zu.
    > Whatsapp
    > Handy auf
    >
    > Wenn ich mir da manche Leute anschaue, bekommen die die 50x schon in 1-2
    > Stunden hin. Damit sinkt die Lebensdauer dann aber massiv.
    >
    > Ausserdem ist brechen zwar der GAU, aber nicht das einzige Problem.
    > Sichtbare Effekt gibt es schon lange vor dem eigentlichen Bruch.

    Niemand kauft sich ein Handy zum klappen wenn er das 50x in der Stunde klappt.. das ist die Zeit und den Aufwand nicht wert..

  3. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: Sharra 15.01.18 - 11:25

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Handy zu.
    > > Whatsapp
    > > Handy auf
    > >
    > > Wenn ich mir da manche Leute anschaue, bekommen die die 50x schon in 1-2
    > > Stunden hin. Damit sinkt die Lebensdauer dann aber massiv.
    > >
    > > Ausserdem ist brechen zwar der GAU, aber nicht das einzige Problem.
    > > Sichtbare Effekt gibt es schon lange vor dem eigentlichen Bruch.
    >
    > Niemand kauft sich ein Handy zum klappen wenn er das 50x in der Stunde
    > klappt.. das ist die Zeit und den Aufwand nicht wert..

    Würdest du dich wundern...

  4. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: igor37 15.01.18 - 11:27

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand kauft sich ein Handy zum klappen wenn er das 50x in der Stunde
    > klappt.. das ist die Zeit und den Aufwand nicht wert..

    Genau wie sich niemand ein viel teureres Handymodell kauft als eigentlich nötig, was?

  5. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: |=H 15.01.18 - 11:29

    Vielleicht verbauen die auch zwei Displays. Für Nachrichten brauchst ja keine 7,3 Zoll. Dann hast könntest du auch zugeklappt Nachrichten lesen und schreiben - wenn auch nicht so groß und schön.

  6. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: theFiend 15.01.18 - 11:51

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich mir da manche Leute anschaue, bekommen die die 50x schon in 1-2
    > Stunden hin. Damit sinkt die Lebensdauer dann aber massiv.

    Effektiv wird es die klapperei halt auch nur 2 + 2 Jahre (Erstkäufer + Gebrauchtkäufer) überleben müssen, danach landet es doch eh im Müll...

  7. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: ChMu 15.01.18 - 12:15

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Handy zu.
    > > Whatsapp
    > > Handy auf
    > >
    > > Wenn ich mir da manche Leute anschaue, bekommen die die 50x schon in 1-2
    > > Stunden hin. Damit sinkt die Lebensdauer dann aber massiv.
    > >
    > > Ausserdem ist brechen zwar der GAU, aber nicht das einzige Problem.
    > > Sichtbare Effekt gibt es schon lange vor dem eigentlichen Bruch.
    >
    > Niemand kauft sich ein Handy zum klappen wenn er das 50x in der Stunde
    > klappt.. das ist die Zeit und den Aufwand nicht wert..

    Man muss es nur 1500 Euro teuer machen, teurer als alles andere, dann gehts weg wie warme Semmeln. Was das Ding kann und ob es ueberhaupt nutzbar ist (Badezimmer Fliese SGS8edge sicher nicht) spielt keinerlei Rolle beim Handy Kauf.

  8. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: M.P. 15.01.18 - 14:02

    Dem Hersteller wird es Recht sein - zumindest wenn der Bruch nach Ende der Gewährleistung erfolgt ...

  9. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: Nogul 15.01.18 - 15:48

    Was spricht in so einem gegen das klappen in die andere Richtung? Also zugeklappt je ein Display vorne und hinten?

    Ein paar Zeilen Text wird wohl auch auf halbem Display zu lesen sein.

    So auf Anhieb klingen Faltdisplay nett aber irgendwann wird man sich doch nach Mehrwert fragen und ich hoffe Samsung findet eine gute Antwort.

  10. Re: Bei Smartphones wird dann aber schon eng

    Autor: berritorre 15.01.18 - 18:36

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das Ding kann und ob es ueberhaupt nutzbar ist
    > (Badezimmer Fliese SGS8edge sicher nicht) spielt keinerlei Rolle beim Handy
    > Kauf.

    Es ist schon ein Unterschied ob es für dich nicht nutzbar ist oder allgemein nicht.

    es gibt da draussen offensichtlich durchaus Leute, die das S8 Edge nutzen und benutzen können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30