Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dommermuth: United Internet wird an 5G…

Ausbau in Großstädten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausbau in Großstädten

    Autor: AltStrunk 10.01.19 - 19:05

    Genau deswegen bin ich gegen eine Frequenzvergabe an Drillisch. Wenn da ein Großinvestor kommt und einen plausiblen 10-20 Jahre Plan hinlegt wie Deutschland in der Fläche erschlossen werden soll und der sich auch schon mal Gedanken gemacht wie er die Basisstationen an Glasfaser angeschlossen bekommt, der das Netz dann auch als Langzeit Investment begreift, Hurra gebt ihm Frequenzen.
    Wenn aber ein Mobilfunkprovider kommt der die Vorgaben der BNetzA gar nicht umsetzen möchte, sondern nur Rosinen pickt und noch nicht mal selbst ausbaut sondern leasen will darf man ihn gar nicht zur Versteigerung zu lassen. Denn was ist denn dann 2025 wenn so und so viel Haushalte abgedeckt sein sollen und nur in Großstädten in der Innenstadt auch wirklich ausgebaut wurde. Nimmt man ihm dann das Netz weg das ihm gar nicht gehört, oder belastet man ihn mit einer Strafzahlung? Der macht das doch wie Dönerbude an der Ecke, der macht den Laden zu und am nächsten Tag hat er eine neue Gesellschaft gegründet die nicht der Rechtsnachfolger ist aber der vorher schnell noch alle Aktiva überschrieben wurden.
    Wenn Drillisch mitbieten will sollen sie gefälligst eine Milliarden Kaution hinterlegen damit man etwas hat woran man sich schadlos halten kann sobald man nachweisen kann das man sich dort an Vereinbarungen nicht hält.

  2. Re: Ausbau in Großstädten

    Autor: das_mav 10.01.19 - 21:16

    "Ups huch, ach herrje" kann aber nicht nur Dillisch gut, da kommen die anderen 3 Bigplayer aich nicht viel besser bei weg.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  3. Re: Ausbau in Großstädten

    Autor: AltStrunk 10.01.19 - 21:50

    Klar, am liebsten wollen das alle so machen. Die Telekom und Vodafone bauen aber zähneknirschend aus, und jedesmal wenn sie ein paar Meter verlegt haben posaunen sie es in die Welt hinaus. Selbst Telefonica nimmt neue LTE Basisstationen in Betrieb, auch wenn sie nicht einmal ein Zehntel dessen investieren was ihr Netz nötig hätte, es kommt noch was anderes von ihnen als nur Sprüche. Drillisch wollte ausbauen, nämlich so das die Kommunen die Leitungen verlegen und Drillisch dann die Anbindung an die Telekom und die Rechnungen schreibt. Und dann waren ihnen die 10km Glasfaser zu teuer. Drillisch will keine eigene Infrastruktur, das ist ihnen viel zu unflexibel und kostenintensiv, sie wollen die Infrastruktur mieten, leasen, mitnutzen, aber bitte keine eigenen Techniker und Supportmitarbeiter auf der Gehaltsliste haben. Die machen rein Vertrieb und dafür wollen/müssen sie gute Konditionen haben. Ist ja in Ordnung, können sie ja machen, die Telekom, Vodafone und Telefonica geben ihnen sicher gerne Kontingent das mit eigenen Verträgen nicht gefüllt werden kann. Aber es ist eine Unmöglichkeit zu denken das man ein Anrecht darauf hat das neueste, leistungsfähigste zum günstigsten Tarif zu bekommen, und wenn man das deutlich sagt, so geht das nicht, werden windige Basartricks abgezogen. Und Telefonica haben sie mit ihren Verträgen ordentlich vor die Wand gefahren. Die haben die Preise so deutlich gedrückt das O2 jetzt gerade so die Hälfte der Preise von Telekom und Vodafone verlangen kann. Macht sich natürlich super für den Netzausbau. Keiner macht Jubelsprünge wenn er Drillisch hört. und jetzt versuchen sie die Netzprovider zu zwingen. Der Verein ist einfach billig und unsympathisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 21:54 durch AltStrunk.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22