Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drunter und drüber: Stereokanäle des…

Bei iPhones kann das nicht passieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: wonoscho 05.07.17 - 10:47

    Denn iPhones können nur in Mono aufnehmen.
    (War sehr unangenehm überrascht, als ich letztes Jahr vom Lumia 1520 aufs iPhone 7 Plus umgestiegen bin.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.17 10:49 durch wonoscho.

  2. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: TrollNo1 05.07.17 - 13:29

    Das ist Teil der Strategie. Wenn man nur 30% von dem kann, was andere Geräte können, dann kann man auch nur 30% der Fehler machen. Somit gibt es viel weniger Fehler beim iPhone und weniger Fehler kann man teuer verkaufen!

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: bplhkp 05.07.17 - 14:58

    Und andere haben die Strategie, dass sie ohne Sinn und Verstand möglichst viele Features reinklopft. Und wenn man dann noch eine Chinabude ist, die offenbar nur nachbauen kann, geht das halt auch Mal in die Hose.

  4. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 15:02

    >Das ist Teil der Strategie. Wenn man nur 30% von dem kann, was andere Geräte können, dann kann man auch nur 30% der Fehler machen. Somit gibt es viel weniger Fehler beim iPhone und weniger Fehler kann man teuer verkaufen!

    Da das iPhone eher *mehr* kann, als andere Geräte, kann das ja nicht das Problem sein. Ihr Apple-Hater macht immer den Fehler, die Features *sämtlicher* Android Modelle zusammen zu addieren, um sie dann mit *einem* iPhone Modell zu vergleichen.

  5. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Affenjones 05.07.17 - 15:43

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das iPhone eher *mehr* kann, als andere Geräte, kann das ja nicht das
    > Problem sein. Ihr Apple-Hater macht immer den Fehler, die Features
    > *sämtlicher* Android Modelle zusammen zu addieren, um sie dann mit *einem*
    > iPhone Modell zu vergleichen.

    Naja das stimmt so nicht. Fast alle neuen Oberklasse-Androiden bringen alle wichtigen Funktionen mit, da geht es eher um Nuancen (wie IR-Blaster, IP-Zertifizierung, etc.). Was ein iPhone jetzt *mehr* können soll (außer mehr zu kosten) wüsste ich spontan nicht. Besonders die nicht nutzbare NFC-Funktion und fehlende Möglichkeit den Speicher per Karte zu erweitern finde ich bei Apple sehr ärgerlich. Was beim 7er hinzukommt ist die fehlende 3,5 mm - Buchse.
    Was würde dir denn bei einem Android-Gerät der Oberklasse fehlen (und das OS ist nicht wirklich ein Argument)?

  6. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Tomar 05.07.17 - 15:45

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist Teil der Strategie. Wenn man nur 30% von dem kann, was andere
    > Geräte können, dann kann man auch nur 30% der Fehler machen. Somit gibt es
    > viel weniger Fehler beim iPhone und weniger Fehler kann man teuer
    > verkaufen!

    +1

  7. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 16:02

    >Naja das stimmt so nicht. Fast alle neuen Oberklasse-Androiden bringen alle wichtigen Funktionen mit, da geht es eher um Nuancen (wie IR-Blaster, IP-Zertifizierung, etc.).

    So? Afaik beherrschen die neueren Samsung Flagschiffe ab S6 edge aufwärts alle kein IR-Blaster mehr. Und eine IP Zertifizierung haben die iPhones ab 7 ebenfalls. Viele Androiden (HTC, oder beliebte China Geräte wie von Honor) haben KEINE IP-Zertifizierung.

    >Was ein iPhone jetzt *mehr* können soll (außer mehr zu kosten) wüsste ich spontan nicht.

    3D Touch, Dual-Camera (haben auch bei weitem nicht alle Androiden), Hardware-Verschlüsselung durch dedizierte Crypto-Prozessoren direkt an den DMA-Kanälen, Sicherheitsmerkmale wie die "secure enclave", die es sonst nur bei speziellen Crypto-Phones gibt, "echte" SSD-Technologie (NVMe Controller), statt billiger und deutlich langsamerer eMMC Lösung, dedizierter image-processing chip, jede Generation an iPhones der letzten Jahre hatte zum Release-Zeitpunkt die mit Abstand schnellste CPU und GPU auf dem Markt, True-tone Displays sind bei Androiden auch eher noch eine Seltenheit, die Camera der iPhones ist vielleicht nicht immer in allen Punkten die No 1, gehörte aber bisher immer zu den besten am Markt usw. usw.

    >Besonders die nicht nutzbare NFC-Funktion und fehlende Möglichkeit den Speicher per Karte zu erweitern finde ich bei Apple sehr ärgerlich.

    Die NFC-Funktion ist afaik ab iOS 11 nutzbar, und die Speichererweiterung hat mir nie gefehlt (im Gegenteil, da nehme ich lieber etwas mehr vom schnellen, universell nutzbaren internen-RAM als so eine Friggel-Lösung - für Notfälle, wenn man seine komplette Movie-Sammlung dabei haben möchte, gibt es kleine Memory-Sticks für die Lighning Buchse), und schliesslich haben auch nicht alle Androiden einen SD-Slot.

    >Was beim 7er hinzukommt ist die fehlende 3,5 mm - Buchse.
    >Was würde dir denn bei einem Android-Gerät der Oberklasse fehlen (und das OS ist nicht wirklich ein Argument)?

    Wie gesagt, das hängt eben vom Gerät ab, die einen haben Feature A, dafür fehlt Feature B, usw. Mal abgesehen von iOS würde ich 3D touch mittlerweile sehr missen, ich würde mir auch ungern ein Smartphone zulegen, bei dem die Sicherheits-Mechanismen nur halbherzig und unsicher in Software realisiert sind. Auch an die Geschwindigkeit eines Festspeichers auf unterem SSD-Niveau habe ich mich gewöhnt. Die Fingerabdrucksensoren der Androiden haben ja mittlerweile deutlich aufgeholt, und sind in der Regel ähnlich schnell und zuverlässig wie der iPhone Sensor. Kamera und Display zählen immer zu den besten am Markt, ich habe bisher noch kein so robustes Smartphone besessen wie das 6s Plus (ist mir schon mehrmals aus gefährlicher Höhe auf harten Boden gefallen ohne einen Kratzer abzubekommen) - es ist eben einfach das Gesamtpaket, das mich überzeugt.

    Von der reinen Hardware-Ausstattung her (ich mag nun mal absolut kein Android) könnte ich mich auch mit einem S8 oder S8+ anfreunden, aber das spielt ja preislich mittlerweile in einer ähnlichen Liga wie das iPhone.

  8. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Peter Brülls 05.07.17 - 16:59

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > >Besonders die nicht nutzbare NFC-Funktion und fehlende Möglichkeit den
    > Speicher per Karte zu erweitern finde ich bei Apple sehr ärgerlich.
    >
    > Die NFC-Funktion ist afaik ab iOS 11 nutzbar,

    Immer noch eingeschränkt, verglichen mit Android.

    > und die Speichererweiterung
    > hat mir nie gefehlt (im Gegenteil, da nehme ich lieber etwas mehr vom
    > schnellen, universell nutzbaren internen-RAM als so eine Friggel-Lösung -

    Ich auch, aber das ist dennoch ein Features das Android-Handys haben und nicht.

    Man sollte schon fair sein: Apple deckt nicht alle Fälle ab, können und wollen sie nicht.

    Wenn ein entsprechender Nutzer sagt, er brauche oder wolle XY, dann ist das eben so. Der umgekehrte Fall, wenn einem erklärt wird, dass man Feature XY eben brauche oder dass man das Apple-Featurepaket über mehrere Gerätetypen hinweg mit 45 einfachen Schritten und einem Google-Account nachbilden kann, nervt „uns“ ja auch.

  9. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Peter Brülls 05.07.17 - 17:11

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und andere haben die Strategie, dass sie ohne Sinn und Verstand möglichst
    > viele Features reinklopft. Und wenn man dann noch eine Chinabude ist, die
    > offenbar nur nachbauen kann, geht das halt auch Mal in die Hose.

    Mit ist jetzt nicht so ganz klar, was an Stereoaufnahmen nun „ein Feature ohne Sinn und Verstand“ sein soll. Das Lumia ist etwa 16 cm hoch, soweit liegen also die Mikrofone etwas auseinander. Menschliche Tommelfelle haben einen Abstand von etwa 14 cm, es reicht also für Stereo.

    Ich persönlich Stereo bei meinen wenigen Filmaufnahmen nicht vermisst, aber das hat nichts zu heißen: Ich kenne es nicht anders und ich bin nicht das Maß aller Dinge.

    Apple hat nun mal anders entschieden und benutzt seine Mikrophone anders, zumal die ja nicht alle die selbe Qualität haben. Es würde mich nicht wundern, wenn es beim nächsten oder dem übernächsten iPhone anders aussieht und das all tolles Feature verkauft wird.

  10. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Topf 05.07.17 - 21:58

    Hauptsache du kritisierst, dass User "das" iPhone mit allen Androiden pauschal vergleichen aber machst das selbe :D.

  11. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: TrollNo1 05.07.17 - 22:01

    Schick mir doch mal bitte per Bluetooth eine mp3, die du gerade aufgenommen hast. Geht das inzwischen? Wir mussten das per Email machen und jeweils das mobile Internet bemühen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  12. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.17 - 07:43

    > Wir mussten das per Email machen und jeweils das
    > mobile Internet bemühen.

    Nein, das ist ja schrecklich. An einem mobilen PC das mobile Internet "bemühen" zu müssen, um eine Datei zu versenden.

    Habt Ihr Euch eigentlich dabei verletzt? Ich hoffe, es geht allen Beteiligten gut.

  13. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Trollversteher 06.07.17 - 07:47

    >Immer noch eingeschränkt, verglichen mit Android.

    OK, da bin ich leider nur oberflächlich informiert, hatte gelesen, dass Apple mit iOS 11 die NFC Funktion für mehr als nur Apple Pay freigeben wird.

    >Ich auch, aber das ist dennoch ein Features das Android-Handys haben und nicht.
    >Man sollte schon fair sein: Apple deckt nicht alle Fälle ab, können und wollen sie nicht.

    >Wenn ein entsprechender Nutzer sagt, er brauche oder wolle XY, dann ist das eben so. Der umgekehrte Fall, wenn einem erklärt wird, dass man Feature XY eben brauche oder dass man das Apple-Featurepaket über mehrere Gerätetypen hinweg mit 45 einfachen Schritten und einem Google-Account nachbilden kann, nervt „uns“ ja auch.

    Da hast Du natürlich Recht, und ich würde auch niemandem widersprechen, der sagte, dass für ihn persönlich der SD-Kartenslot eine wichtige Funktion bei einem Smartphone ist. Sorry, wenn das hier so 'rübergekommen sein sollte.

  14. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Trollversteher 06.07.17 - 07:48

    >Hauptsache du kritisierst, dass User "das" iPhone mit allen Androiden pauschal vergleichen aber machst das selbe :D.

    Wo mache ich das selbe? Alle Features die ich beschrieben habe, bezogen sich auf das aktuelle "Flagschiff"-Modell, das iPhone 7 Plus.

  15. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: Trollversteher 06.07.17 - 08:01

    >Schick mir doch mal bitte per Bluetooth eine mp3, die du gerade aufgenommen hast. Geht das inzwischen? Wir mussten das per Email machen und jeweils das mobile Internet bemühen.

    Afaik gibt es für Bluetooth file-sharing Drittanbieter Apps - ob die neue "File App" in iOS 11 das auch so kann weiss ich nicht - allerdings kam Ich noch *nie* in die Verlegenheit eine mp3 per Bluetooth an jemanden schicken zu wollen, selbst nicht, als ich selber noch Smartphones hatte, die dieses Feature boten - wenn Dir diese Funktion wichtig ist, schreib sie auf die Liste der Dinge, die das iPhone nicht kann.

  16. Re: Bei iPhones kann das nicht passieren

    Autor: der_heinz 07.07.17 - 00:00

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Schick mir doch mal bitte per Bluetooth eine mp3, die du gerade
    > aufgenommen hast. Geht das inzwischen? Wir mussten das per Email machen und
    > jeweils das mobile Internet bemühen.
    >
    > Afaik gibt es für Bluetooth file-sharing Drittanbieter Apps - ob die neue
    > "File App" in iOS 11 das auch so kann weiss ich nicht - allerdings kam Ich
    > noch *nie* in die Verlegenheit eine mp3 per Bluetooth an jemanden schicken
    > zu wollen, selbst nicht, als ich selber noch Smartphones hatte, die dieses
    > Feature boten - wenn Dir diese Funktion wichtig ist, schreib sie auf die
    > Liste der Dinge, die das iPhone nicht kann.


    Also Dateien per Bluetooth zwischen Handys und Handy<->PC zu verschicken mache ich schon seit über 10 (!) Jahren. Das Tolle ist, dass das auch Marken-, Betriebssystem- und generationsübergreifend geht. Dass es das bei Apple immer noch nicht gibt, ist unverständlich und schade. Wer das nicht braucht hätte dadurch auch keinerlei Nachteil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 50,99€
  3. (-88%) 3,50€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19