Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dual Slice: Telekom will Industrie nicht…

Industrie braucht ihre eigene Infrastruktur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Industrie braucht ihre eigene Infrastruktur

    Autor: FranzJosephStraußAirport 14.11.18 - 19:17

    um sich durch Vendor Lockin nicht erpressen zu lassen, wie es die Telekom tun könnte. Es darf kein zweites SAP Monopol entstehen. Außerdem sehe ich es auch als "sicherer" an, wenn bspw.die Automobilindustrie ein störungsfreies Netz hat, ohne Privatkunden-Datenstaus, da autonomes Fahren und AI einfach nicht kollidieren sollte, wie es bspw. bei Netzausfällen der Fall ist.

  2. Re: Industrie braucht ihre eigene Infrastruktur

    Autor: Zazu42 15.11.18 - 09:51

    Ich wüsste nicht wie die Telekom auch nur ansatzweise einen ähnlichen Lockin erzeugen könnte wie SAP. Das ERP zu migrieren ist für viele Unternehmen die schwerste IT Aufgabe. Es fließt so viel Entwicklung, Anpassung und damit Geld rein das wiederum bei einem Anbieterwechsel verloren wäre. Mir fällt aber spontan auch keine Lösung ein wie man das im Fall SAP ändern könnte. Dagegen sieht die Telekomgeschichte aus wie ein Förmchenspiel für Kleinkinder.
    Und was das Autonome fahren angeht muss die "Kernkompetenz" im Auto sitzen und darf sich nicht auf ein Mobilfunknetz verlassen. Sonst müsste ein Terrorist ja nur an einer großen Kreuzung einen Mobilfunkstösender aufstellen und wir haben den Unfall des Jahrhunderts.

  3. Re: Industrie braucht ihre eigene Infrastruktur

    Autor: PerilOS 15.11.18 - 09:53

    FranzJosephStraußAirport schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um sich durch Vendor Lockin nicht erpressen zu lassen, wie es die Telekom
    > tun könnte. Es darf kein zweites SAP Monopol entstehen. Außerdem sehe ich
    > es auch als "sicherer" an, wenn bspw.die Automobilindustrie ein
    > störungsfreies Netz hat, ohne Privatkunden-Datenstaus, da autonomes Fahren
    > und AI einfach nicht kollidieren sollte, wie es bspw. bei Netzausfällen der
    > Fall ist.


    Wenn jeder seine eigene Suppe kocht, kommt nur Müll bei raus. Weil jeder sich für schlauer als den anderen hält. Siehe Föderalismus in Deutschland. Die Behörden gehen nämlich genau nach diesem Prinzip.

    Ein Markt kann kein Monopol gebrauchen, aber auch kein Chaos.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 4,99€
  4. 3,83€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34