1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Plus: Keine standortbezogenen Dienste…

Ist das schlimm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das schlimm?

    Autor: Han Solo 28.12.10 - 11:36

    Ich weiß das jetzt gar nicht korrekt einzuschätzen: Schlimm oder egal? Auf der einen Seite klingt's, als wenn bei E+ keine ortsgebundenen Dienste mehr möglich sind; später klingt's, als wenn E+ nur eine alte, überholte und ungenaue Technik abschaltet. Was ist richtig?

  2. In meinen Augen schon ....

    Autor: navitrolla 28.12.10 - 11:39

    Ein Beispiel, wo eine Ortung mittels LBS vor kurzem möglicherweise lebensrettend war:
    http://www.osthessen-news.de/beitrag_A.php?id=1191644

    Und ich würde meinem Provider was husten, wenn er diese "Stand der Technik" - Leistung (weil alle Provider es 2010 anboten) auf einmal nicht mehr bietet.
    Da sollten E-Plus Kunden im eigenen Interesse mal kritisch nachfragen - genauso Eltern, die ihren Kiddies <zur Sicherheit> ein Handy mit Base-Vertrag mitgeben ....

  3. Re: Ist das schlimm?

    Autor: WolfgangS 28.12.10 - 11:53

    Location Based Services sind unter anderem so etwas wie A-GPS (Navis bei moderneren handys) Standortinformationen für Layar usw (das Ding was man z.B. in der Galaxy Werbung sieht bei dem in eine aktuelle Kameraaufnahme am Display direkt Informationen zum Standort gegeben werden) .

    In den USA sind Provider seit 2005 gezwungen die Informationen anzubieten.

    Also je nachdem was die genau abschlaten sieht es danach mau aus mit schnellem GPS Signal bekommen etc.pp.

  4. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Passt scho.... 28.12.10 - 11:57

    Was ist denn los navitrolla? Ist die Trollwiese schon voll oder noch nicht für Publikumsverkehr geöffnet? Beim letzten Mal husten wohl ein paar graue Zellen zuviel beschädigt? Die Meldung gibt gar nicht her, ob auch Rettungskräfte darauf verzichten müssen. E+ verneint dies (womöglich ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben). Womit dein Beitrag erstmal völlig sinnlos ist. Gott sei Dank verschwand der erste ja schon auf der Trollwiese. Hoffentlich wird dieser folgen.


    Der Schritt ist durchaus nachvollziehbar. E-Plus ist ein Billiganbieter und alles was nicht zu einer entsprechenden Mehreinnahme beiträgt wird schlussendlich gestrichen. Dass solche Schritte nicht zwangsweise zum Untergang eines Unternehmens führen, hat E+ ja schon mit dem stark zurückhaltendem Ausbau des UMTS-Netzes bewiesen.

  5. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Handydoctor 28.12.10 - 12:14

    Also, wenn A-GPS dann wirlklich nicht mehr funktioniert, ist das für Smartphones aber schon ein ko-Kriterium. Was nutzt es denn, wenn das Telefon alles kann, der Anbieter aber nicht viel?

  6. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Kay 28.12.10 - 12:19

    A-GPS und LBS sind zwei vollkommen verschiedene Dinge die nichts miteinander zu tun haben. Google hilft zur Not!

    Für die Zukunft: Erst informieren, dann so einen Blödsinn schreiben.

  7. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: navitrolla 28.12.10 - 12:33

    Passt scho.... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zellen zuviel beschädigt? Die Meldung gibt gar nicht her, ob auch
    > Rettungskräfte darauf verzichten müssen. E+ verneint dies (womöglich ist
    > dies sogar gesetzlich vorgeschrieben). Womit dein Beitrag erstmal völlig
    > sinnlos ist.

    Genau, die Meldung gibt es nicht her, E+ verneint einerseits Einschränkungen für Rettungsdienste mit unklaren Worten, kommuniziert andererseits den Wegfall von Leistungen nicht transparent & beeilt sich aber zu guter letzt ganz schnell Sonderkündigungsrechte auszuschließen.
    Alles in allem eine unbefriedigende Kommunikation irgendwelcher möglichen Einschränkungen.
    Aber daher endete mein Beitrag auch nicht mit "E+ ist doof, weil ..." sondern mit "Liebe Kunden, hinterfragt das mal kritisch ...". Und das Beispiel darüber sollte zeigen, dass es durchaus sinnvolle Einsatzbereiche fernab von Convenience & Werbung gibt.

    Und warum sollte der Beitrag dann sinnfrei sein ?

  8. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Fred Biber 28.12.10 - 12:36

    Kay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > A-GPS und LBS sind zwei vollkommen verschiedene Dinge die nichts
    > miteinander zu tun haben. Google hilft zur Not!
    >

    D.h. die Dienste des GSM-Netzbetreibers, die A-GPS braucht, die bietet E-Plus weiterhin an? Was ist der Unterschied zwischen den Diensten, da sie ja im Prinzip das gleiche machen.

    Google hilft leider nur bedingt.

  9. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: offler 28.12.10 - 13:28

    Kay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > A-GPS und LBS sind zwei vollkommen verschiedene Dinge die nichts
    > miteinander zu tun haben. Google hilft zur Not!
    >
    > Für die Zukunft: Erst informieren, dann so einen Blödsinn schreiben.


    Dann nutze mal bitte google und finde heraus, das agps den schnellen Standort über LBS ermittelt, ohne LBS bei weniger als drei Satelitten nicht geht etc.pp (egen lbs muss nur ein billiggps bei agps verbaut werden)

    Völlig verschieden ist anders

  10. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: bernard99 28.12.10 - 15:55

    offler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > A-GPS und LBS sind zwei vollkommen verschiedene Dinge die nichts
    > > miteinander zu tun haben. Google hilft zur Not!
    > >
    > > Für die Zukunft: Erst informieren, dann so einen Blödsinn schreiben.
    >
    > Dann nutze mal bitte google und finde heraus, das agps den schnellen
    > Standort über LBS ermittelt, ohne LBS bei weniger als drei Satelitten nicht
    > geht etc.pp (egen lbs muss nur ein billiggps bei agps verbaut werden)
    >
    > Völlig verschieden ist anders


    LBS und A-GPS sind verschieden.Das eine ist ein Dienst,das andere eine Technik. Bei A-GPS wird der Funkmasten für die Ortsbestimmung solange genutzt bis ein gültiges Satelliten-signal bestimmt werden kann.

    A-Gps brauch kein Mensch. Mittlerweile lassen sich Standortbestimmungen durch GPS genauer und genauso schnell vornehmen.

  11. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Togaras 28.12.10 - 16:19

    bernard99 schrieb:
    > A-Gps brauch kein Mensch. Mittlerweile lassen sich Standortbestimmungen
    > durch GPS genauer und genauso schnell vornehmen.

    Seh ich anders. Viele Smartphones laufen mit AGPS. Oder möchtest du mir ein neues sponsorn, dass ohne AGPS auskommt.

    Was ich schlimmer finde:
    Mir ist immer noch nicht klar, was jetzt genau nicht geht und was doch.

  12. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: offler 28.12.10 - 18:14

    bernard99 schrieb:
    > LBS und A-GPS sind verschieden.Das eine ist ein Dienst,das andere eine
    > Technik. Bei A-GPS wird der Funkmasten für die Ortsbestimmung solange
    > genutzt bis ein gültiges Satelliten-signal bestimmt werden kann.
    >
    > A-Gps brauch kein Mensch. Mittlerweile lassen sich Standortbestimmungen
    > durch GPS genauer und genauso schnell vornehmen.


    A-GPS nutzt LBS wie du so schön schreibst. GPS Empfänger für das Handy sind grottig. Nur LBS läßt das ganze schnell erscheinen. Schalte mal auf einem Android Handy die netzbezogene Ortssuche aus (egal wie teuer das Handy ist). und danach GPS an einem anderen Ort an. Nach ein paar Minuten kommt denn auch ein Signal.

    GPS Lösungen fürs Auto haben meist eine deutlich bessere Antenne. Diese Antennen werden auch nicht durch Hände oder sonstiges blockiert. Deswegen brauchen Handys LBS und A-GPS.

    Seitdem Hersteller wegen Strahlungwerten zudem die Antennen unten ins Gehäuse verbauen, ist bei Handys der GPS Empfang noch deutlich schlechter. Und aus dem Grund kann man sagen, dass ohen LBS A-GPS in modernen Smartphones nichts bringt (kennst du ein Modernes ohen A-GPS?).

    Die Frage ist halt, ob eplus für Privatnutzer LBS komplett abschaltet. Dann sind A-GPS Geräte arm dran. Und deswegen ist A-GPS und LBS nicht verschieden. Das eine hängt stark vom anderen ab.

  13. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: hlxpzxpucpucpuc 29.12.10 - 08:54

    Es ist dir nicht klar, weil es sich um FUD gegen e+ handelt.

    Schlaue recherche hätte ergeben, ob es von den diakonien als rentnernotruf genutzt wird oder nicht und die zahl betroffener geräte müsste e+ und die anderen auf anfrage ausspucken und monatlich die skillsets der eingebuchten handies veröffentlichen.
    Die imeis kennt e+ ja.

    Anfang des jahres sehe ich ja, ob mein agps-iphone noch geht. Ausser mir beschwert sich aber keiner über die miese gps-qualität. Wenn es nich anders geht, hätte ich zumindest das recht, eine separate bluetooth-gps-antenne transparent an jedes ios-gerät ubd handy anschliessen zu können un transparent die interne miese agps-craptenne zu ersetzen. Aber lieber aufträge an den schwager vergeben und millionen bürgergelder für raubkopien verprassen statt mal vernünftige regeln festzulegen...

  14. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: offler 03.01.11 - 16:56

    LG P500 - dieses jahr erstamls wieder ins Netz - findet keinen Sateliten mehr, letztes Jahr war es ne Scahe von einigen Sekunden...

  15. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: rainergra_2010 03.01.11 - 17:52

    Hallo, ich bin als freier Mitarbeiter für E-Plus/BASE online unterwegs, um Infos zum Thema Datennetz zu liefern.

    Ich hab nochmals bei E-Plus nachgefragt. Deren Auskunft: "Die Funktionalität von GPS und A-GPS ist nicht beeinträchtigt." Bin aber an Erfahrungsberichten interessiert.

    Außerdem sagt E-Plus: "Notfallortung ist hier nicht betroffen und weiterhin gemäß der aktuellen gesetzlichen Vorgaben gesichert"

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter

  16. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: Peter E. 04.01.11 - 09:39

    Also bei mir geht A-GPS definitiv nicht mehr. Es wird kein Standort mehr gefunden.

  17. Re: In meinen Augen schon ....

    Autor: WolfgangS 04.01.11 - 10:29

    Base, Tarif mit dem P500 / internet flat inkl.

    Hatte das Handy dauerhaft an. Habe heute versucht, das darauf vorhandene Navi zu verwenden. Er hat ~10 min nach GPS gesucht. Nichts gefunden.

    Bei mir half das Folgende:
    Ausschalten des Handys, wiedereinschalten - 2 Minuten warten bis das dämliche Teil wirklich komplett gestartet ist. Danach fand er die Position fast sofort.

    Androidhandys finde ich da etwas enttäuschend, anscheinend verschlucken die sich manchmal auch einfach von selbst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
    Macbook Pro 16 Zoll im Test
    Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

    Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
    2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
    3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    1. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
      Antivirus
      McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

      Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

    2. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
      Radeon Adrenalin 2020
      AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

      Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.

    3. Elektromobilität: BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg
      Elektromobilität
      BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg

      Elektromobilität aus Brandenburg: BASF plant in der Lausitz den Bau einer Fabrik für die Komponenten für die Akkus von Elektroautos. Der Chemiekonzern will rund 500 Millionen Euro investieren.


    1. 16:15

    2. 16:01

    3. 15:33

    4. 14:40

    5. 12:38

    6. 12:04

    7. 11:59

    8. 11:43